Freitag, 26. August 2016

Beeren-Limo - Super erfrischend und blitzschnell gemacht

Moin allerseits!
Wenn man durch den Blog so viel zu tun bekommt, dass man nicht mehr zum Bloggen kommt, ist es natürlich einerseits ganz großartig, andererseits finde ich es schrecklich, dass ich den Sommer ohne meine vielen Sommerrezepte im Kopf beinahe verstreichen lassen muss.
Aber auch wenn man gerade nicht weiß, was man zuerst und zuletzt tun soll, für ganz fixe Rezepte ist immer Platz.
Dieses ist genauso schnell zubereitet wie geschrieben und wir alle können das jetzt wunderbar gebrauchen: Wunderbar erfrischende, in wenigen Minuten hergestellte Beeren-Limo.

Beeren-Limo mit Minze


Die könnt ihr den ganzen Sommer über, aus allen möglichen Sorten zubereiten. Mit Beeren sind hier auch die Scheinbeeren wie Sammelnussfrüchte und Sammelsteinfrüchte gemeint. Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, von Blaubeeren über Johannisbeeren, alles funktioniert in diesem Fall, nehmt einfach, was zur Hand ist und gefällt. Und erfrischt euch!

Dienstag, 16. August 2016

Sarah von Gaumenpoesie zu Gast in der S-Küche - Steirisches Backhendl mit Kürbiskernen und gemischten Salat

Damit ich mich entspannt quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz essen kann, schaut hier meine Urlaubsvertretung nach dem Rechten. Sarah von Gaumenpoesie hat eine steirische Köstlichkeit im Gepäck, die ich lange nicht so gut hinbekomme und ich finde es zu und zu schade, dass ich sie nicht probieren kann. Ok, ihr auch nicht, aber sie ist schließlich bei mir zu Gast und ich möchte eben das Gastgeschenk aufessen dürfen!

Auch meinen zweiten Sommergast habe ich mir ausdrücklich gewünscht. Sarah ist mir in ihren ersten Monaten wegen der schönen Fotos aufgefallen, sie treibt es ebenso gern bunt wie ich und richtet ganz wunderbar an. Mit viel Liebe zum Detail, das mag ich sehr. Wenn man sich dann näher mit den Rezepten und Zubereitungen beschäftigt, fällt einem auf, dass sie auch wirklich toll kochen kann. 
Das kann man, wenn man einen Foodblog betreibt doch sowieso, denkt mancher? Das wäre mir neu - das kann leider nicht jeder. Sarah kann es und hach, da fallen mir wieder die Backhendl ein. Was würde ich dafür jetzt geben!



Steirisches Backhendl mit Kürbiskernen und gemischten Salat

Donnerstag, 11. August 2016

Marc von Bake to the roots zu Gast in der S-Küche - Eton Mess mit bunten Baisers

Sommer, Sonne, Ferienzeit! 
Und endlich geht es in den gerade mehr als wohlverdienten Sommerurlaub.
Aber, liebe Einbrecher - sofern ihr denn lesen könnt - der erwachsene Sohn bleibt im Haus und nutzt es gründlich aus, dass wir endlich weg sind. Kocht sich den ganzen Tag Pasta mit Ei, oder Ei mit Pasta oder Toast mit Ei und ohne Pasta. Und abends... aber darüber wollen wir jetzt nicht nachdenken. 

Damit auch Bloggi nicht so alleine ist, habe ich mir ne flotte Urlaubsvertretung geangelt. 
Marc mit c habe ich mir so gewünscht und er ist sofort gekommen! 
Kennt ihr seinen wunderbaren Blog: Bake to the roots? Wenn nicht, dann lernt ihr ihn jetzt ein bisschen kennen, indem ihr schnell seinen Blog besucht, wenn ja, dann überlest mein Intro einfach.

"Ein neuer Backblog?" habe ich mir nicht gedacht, als er mir vor etwa 2 Jahren zum ersten Mal begegnete. Ich habe natürlich gedacht: "Guck mal, ein neuer männlicher Backblogger" denn das fällt sofort auf und ist ein tolles (beinahe) Alleinstellungsmerkmal, auf das die Heerscharen von Backbloggerinnen wohl oder übel verzichten müssen. Ich auch. 
Ich habe mir die ersten Rezepte angeschaut und wusste auf der Stelle: Das mag ich und ihn wahrscheinlich auch. Als ich ihn dann kennen lernte, merkte ich: Ich mag ihn sehr. Und deswegen ist er heute hier. Ja, so sind die Norddeutschen, kurz und knapp aber ehrlich.

Wer sich auf seinem Blog so vorstellt, der hat einen doch schon fast im Sack: 

"Hallo, mein Name ist Marc. Tagsüber bin ich Grafikdesigner und Nachts…. na ja auch da noch Grafikdesigner – was dachtet Ihr denn?! :P"

Donnerstag, 4. August 2016

Gekühlte Tomatensuppe aus ofengerösteten Tomaten - So schmeckt der Sommer

Rezepte mit und ohne Thermomix


Ihr sucht einen tollen Snack für eine heiße Sommerparty? Eine großartige Erfrischung für warme Tage? Ihr habt Lust auf etwas Pikantes, aber es ist viel zu heiß?
Dann seid ihr hier goldrichtig!

Huch, es ist aber schnell frisch geworden? Dann seid ihr auch goldrichtig!

Diese Suppe aus ofengerösteten oder auch gegrillten Tomaten schmeckt nämlich kalt ebenso gut wie lauwarm und heiß. Sie ist federleicht, äußerst kalorienarm und toll aromatisch.
Heute bekommt ihr aber nicht nur meine Sommersuppe, sondern auch noch die von Maja aus moey's kitchen und  von Zorra vom Kochtopf  serviert.

Gekühlte Tomatensuppe aus ofengerösteten Tomaten

Zu viert haben wir uns diesmal auf erfrischende Suppen gestürzt, die man prima mit aber natürlich auch ohne Thermomix zubereiten kann.

Dienstag, 2. August 2016

Tacos mit Beef oder Garnelen und 3 Salsas - It's Taco Time V

Fiesta Mexicana - Tortillas und Salsas für original mexikanische Tacos

Heute gibt es Tacos mit Beef, mit Garnelen, Salat, Guacamole, Käse und mexikanischen Maistortillas.
Die einzelnen Komponenten habe ich bereits in den letzten Tagen gebloggt, jetzt werden die Tacos gefüllt. Das Geniale und Unwiderstehliche an ihnen: Sie schmecken so frisch durch die verwendeten Salsas, machen trotzdem ganz ordentlich satt und sind je nach Füllung eins der gesündesten Fast Foods mit recht wenig Kalorien. Geschmacklich große Welt - was will man mehr?

Tacos mit Beef oder Garnelen und 3 Salsas
Die Idee für die Tacos hat uns der 21 jährige Sohn ins Haus gebracht. So genial, so frisch, sommerlich und alles in allem ein total leckeres und gesundes Fast Food. 
Wobei der Begriff Fast Food natürlich relativ ist, man muss schon einige Komponenten vorbereiten. Sind die aber erst gemacht, geht das Taco zubereiten mächtig fix, es ist eben ein typisch mexikanisches Street Food und die Tacos sind im Nu gefüllt. 

Sie sind außerdem ein fantastisches Party-Essen für viele Personen und sie lassen sich immer wieder anders füllen. 

Samstag, 30. Juli 2016

Mexikanische Mais Tortillas - It's Taco Time IV

Fiesta Mexicana - Tortillas und Salsas für original mexikanische Tacos


Lust auf selbst gebackene Tortillas? Dann mal los.
Sie sind so blitzschnell  und einfach gemacht, dass es keinen Grund gibt, die fertigen Labberdinger zu kaufen.
Halt! Einen Grund könnte es vielleicht geben. Wenn man nämlich ganz plötzlich großen Hunger auf oberleckere Tacos bekommen hat und kein Masa Harina im Haus ist.

Mexikanische Mais Tortillas

Masa Harina ist die Sorte Mais-Mehl, die für echte Tortillas verwendet wird. Es soll ja auch Menschen geben, die Tortillas aus Weizenmehl backen, aber das machen wir ja nicht. Entweder richtig mexikanisch oder man schmiert sich gleich ´ne Schnitte Brot.
Leider funktioniert die Geschichte nicht mit dem hier für gewöhnlich erhältlichen Maismehl. Das ergibt auch etwas irgendwie Plattes, aber noch lange keine Tortillas.

Freitag, 29. Juli 2016

Rainbow Salsa Verde - Stachelbeer Salsa - It's Taco Time III

Auf diesen Bildern erkennt ihr bestimmt sofort eine mexikanische Salsa Verde, oder?
Nicht? Na gut, dann erkläre ich mal schnell.
Eine klassische, mexikanische Salsa Verde wird ja eigentlich aus Tomatillos gemacht. Sie schmeckt süß-säuerlich und rassig-pikant. Wenn man keine Tomatillos bekommt, können die engen verwandten Physalis verwendet werden, die Cap-Stachelbeere oder auf englisch auch einfach schlicht Gooseberries genannt werden, weil sie eben schmecken wie Stachelbeeren.  Got it?

Die Stachelbeeren waren eine ganz wunderbare Wahl - eine Salsa, die überrascht und wirklich toll schmeckt.

Rainbow Salsa Verde - Stachelbeer Salsa


Die Farbe ist eine Laune der Natur oder des einkaufenden Mannes: "Es gab keine Grünen, die sind doch auch ok, oder?"
Sind sie. Ich finde die Farbe ist einfach der Knaller! Und der Geschmack erst!
So schön süß-sauer, dabei äußerst fruchtig und nett scharf, das muss man ihr lassen, einfach toll diese Neuentdeckung!
Die Schärfe habt ihr ja in der Hand und könnt sie selbst bestimmen. Salsa Verde passt nicht nur zu Tacos und Taco Chips sondern zu allen rassigen Gerichten und auf jede Grill- und Sonstwie-Party - auch in pink, oder eigentlich besonders gut in pink.