Freitag, 5. April 2013

Tres Leches Cupcakes mit Karamell Frosting

Der Tres Leches Kuchen ist in ganz Latein-Amerika bekannt. Der "Pastel de tres leches" ist ein Biskuit-Kuchen der mit drei verschiedenen Milch Sorten getränkt wird.
Wer sich das jetzt nun so garnicht vorstellen kann: Hierzulande wird ja  Biskuit in Espresso und Marsala getaucht oder Rührkuchen in Likör oder Zitrusfruchtsaft getränkt. Die Ergebnisse finde ich allesamt LECKER!

Im Original bestehen die drei Sorten Milch aus viel gezuckerter, viel ungezuckerter Kondensmilch und ein wenig normaler Vollmilch.
Ich lass die ungezuckerte Sorte weg, denn irgendwann ist auch gut mit Kondensgeschmack! Ich nehme stattdessen Sahne und erhöhe den kalorienärmeren Milchanteil. Keine Angst, es bleibt trotzdem noch lecker, süß und sahnig.
Wer mag, kann einen Teil Milch durch Kokosmilch ersetzen (Ich mag nicht!). Da ich den Tres leches Kuchen
in der Originalversion mit Sahne Frosting sehr lecker fand, hab ich einen Teil der Cupcakes mit Karamellsahne gemacht, den anderen Teil mit  Buttercreme-Frischkäse-Karamell-Frosting.
Nachdem die Sahne aufgespritzt wurde, wollen die Cupcakes natürlich sofort gegessen werden. Das Buttercreme-Frischkäse-Frosting ist dagegen sehr stabil, es schmeckt auch nach einigen Tagen, im Kühlschrank gelagert noch toll.
On Top kann man noch etwas Karamellsauce geben. Bei der Sahneversion sieht es schöner aus, wenn man erst ein wenig Karamell drauf gibt und dann die Sahne aufspritzt.

Damit die Milch schön aufgenommen werden kann, backe ich die Cupcakes, wie auch den Kuchen im Originalrezept, aus Biskuitteig. Den wiederrum macht man meist ganz ohne Butter. Ich habe mich aber für ein wenig Butter entschieden weil ich ihn sonst zu "eierig" finde.


Zutaten für 9 bis10 Cupcakes

110g Mehl 
30g Speisestärke
55g Butter
1/2 TL Weinsteinbackpulver
1 gute Prise Salz 
2 große oder 3 kleine Bio Eier
85g Zucker
90ml  Milch
1 TL Vanilleextrakt.

alle Zutaten natürlich Zimmerwarm

Milchmischung
70ml Gezuckerte Kondensmilch 
    "   Sahne
    "   Vollmilch 
 
Karamell Frosting

 80g Butter
 200g Puderzucker
 80g Philadelphia
 3 EL Karamellsauce

Karamellsahne

auf jeweils 150ml Sahne
1 TL Karamellsauce, 1 TL Zucker

9-10 Silikonförmchen  

Zur Not gehen auch Papierförmchen, es wird aber ein bisschen klebrig!

Den Ofen vorheizen auf 175° Ober/ Unterhitze. Anschließend die Muffinförmchen in ein Muffinblech legen (auch die Silikonförmchen!). Mehl, Speisestärke, Backpulver, Salz vermischen und beiseite stellen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Darauf nacheinander die Eigelbe unterschlagen, Vanilleextrakt zugeben und weitermixen, bis die Mischung dick und hellgelb wird. Das Eiweiß in einer weiteren Schüssel sehr steif schlagen.
Die Hälfte der Milch und die Hälfte der trockenen Zutaten nur so lange unterrühren, bis alles vermischt ist und mit der restlichen Milch und dem restl. Mehl ebenso verfahren. Das Eiweiß mit dem Spatel vorsichtig unterheben und den Teig zu 3/4 befüllen und in die Förmchen geben.

In der Mitte des Backofens ca 20- 25 Minuten backen (Stäbchenprobe)

Nachdem die Cupcakes völlig erkaltet sind, kommt der lustige Teil. Mit einer Gabel oder einem Essstäbchen Löcher in den Teig stechen. Die drei Milchsorten schön zusammen mischen und langsam über die Cupcakes geben. Ich nehme gern eine Einweg-Spritze, die gibt es für 1€ in jeder Apotheke. Damit kann man super genau dosieren. Ein Löffel geht natürlich auch, aber vorsichtig, es wird KLEBRIG.
Nach und nach wird die Milch vom Teig aufgesaugt, also immer noch einmal nachfüllen, damit die Cupcakes in Milch baden.

Mintestens eine Stunde kalt stellen, oder über Nacht.

Für das Karamell-Frosting die sehr weiche Butter mit dem Puderzucker weiß-cremig schlagen, 2-3 Esslöffel Karamellsauce zugeben und einige Minuten weiter schlagen. Zum Schluss den Philadelphia nur so lange unterrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Sollte das Frosting zu weich zum  Spritzen sein, einfach für 20 Minuten in den Kühlschrank geben.

Wenn ihr auch die Sahne-Topping-Version ausprobieren möchtet:
Die gewünschte Menge Sahne mit dem Zucker SEHR steif schlagen, die Karamellsauce nur kurz unterrühren. Nachdem die Milchmischung  völlig aufgesaugt wurde, das Frosting aufspritzen.


Es schmeckt auch so schon lecker, aber wer mag gibt bei dem Frosting noch Karamellsauce obendrauf oder bei der Sahne darunter.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen