Montag, 20. Mai 2013

Bärlauchblüten Salat mit Kartoffelspalten

Im Garten sprießen die ersten Kräuter und Gemüse!
Wie schön ist es, zu gucken, was geerntet werden kann und zu überlegen was man daraus machen könnte, statt immer mit einem fertigen Plan im Kopf auf die Suche nach den Zutaten zu gehen. Meine essbaren Pflanzen kaufe ich als Setzlinge auf dem  Niendorfer Wochenmarkt, denn es gibt hier nur halbtags genügend Sonne und das Aussähen war bisher meist nicht erfolgreich.
Wir haben hier alles, was wir häufig verwenden zum Beispiel, den ganzen Sommer über erntefrischen Salat, welchen wir immer vehement gegen die Schnecken verteidigen. Außerdem meinen Liebling die Rauke. Wenn die Saison endet ist, kommen noch einige einige Kräuter, wie Thymian, Rosmarin zum Trocknen in die Küche, der Lorbeer auf die Fensterbank.
Zukaufen muss ich eigentlich nur Basilikum, es sei denn wir bekommen mal wieder einen SOMMER.

Was in meinem "Schattengarten" überreichlich wächst ist Bärlauch. Die Saison ist ja fast vorbei aber er blüht gerade herrlich.
Daher kommt jetzt etwas ganz schnelles, frühlingsfrisches : Knusprige Kartoffelspalten auf buntem Salat mit filigranen Bärlauchblüten, die nicht nur schön aussehen, sondern auch eine angenehme, frische Schärfe mitbringen.
Wir haben den Salat pur zum Abendbrot gegessen, er ist aber auch eine schöne Beilage zu Gegrilltem.

Zutaten
1Kopf Lollo Bionda
1 gelbe Paprika
6 aromatische kleine Tomaten
250 g grüne Bohnen
6 Mittelgroße Kartoffeln ( hier eine rotschalige Linda)
einige Bärlauchdolden
Essig/Öl/ Honig
Pfeffer/ Salz
 Öl und Gewürze nach Geschmack für die Kartoffeln
 


Es eignet sich eigentlich alles an salattauglichem  Grünzeug, was man im Haus hat.

Zubereitung
Salatzutaten waschen und kleinschneiden
Die Bohnen gar kochen. Die Kartoffeln schrubben und in Spalten geschnitten, mit der Schale nach unten,  auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Ca 50ml Öl  mit Gewürzen verrühren und die Kartoffeln großzügig mit dem Öl einpinseln. Ich hatte Paprika, Pfeffer und Salz, man kann aber nehmen was  immer im Haus ist, auch Barbecue Sauce mit etwas Öl vermischt ist lecker .
Die Kartoffeln für 20 Minuten bei 180° knusprig garen.
In der Zwischenzeit aus einem Teil Balsamico drei Teilen Öl und pro Person einem Tl Honig ein Dressing bereiten.
Den Salat mit den Kartoffeln und Bohnen auf Tellern anrichten oder in eine große Schüssel geben und pfeffern und salzen. das Dressing darüber geben, in der Schüssel schön vermischen und zum Schluss die Bärlauchblüten abzupfen und darüber streuen.



                                               



Kommentare:

  1. Die Blüten hatte ich letztens nur als Deko auf dem Tisch, wusste nichts von der Esbbarkeit.
    Interessant, ob ich mich da rantraue?
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christina, bei allen Blüten von essbaren Pflanzen kann man nichts verkehrt machen. Trau dich! LG Simone

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön! Ich habe mich gestern, als ich in einer Regenpause den Garten wieder winterfest (;o)) machte, gerade gefragt, ob ich nicht was mit den Bärlauchblüten machen könnte. Kommt also auf die Nachkochliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche Regenpause? Schön, dass ich auf deine Nachkochliste komme!

      Löschen