Freitag, 12. Juli 2013

Pfirsich Chutney

Sommer, Sonne, Pfirsich! Ab jetzt gibt es auch hierzulande super-saftige Prachtexemplare, wie man sie sonst nur aus dem Urlaub in südlichen Ländern kennt.


Aber noch kosten die Guten bei meinem Gemüsehändler 1,25 €  Da legst di nieda ! Im Supermarkt werden sie einem geradezu nachgeworfen, aber diese Ware kommt mir  nicht auf den Tisch, die Pfirsiche sind einfach hart und fad, ohne Aroma. Es müssen schon die sein aus denen es geradezu raustropft...
Aus diesen schönen  gelben ,saftigen Pfirsichen gibt es heute ein sonniges Chutney welches zu Fisch und Fleisch passt.


Wir essen es heute zu gegrilltem Huhn, aber ein großer Teil wird eingemacht. Noch kochend heiß in saubere Gläser gefüllt hält es monatelang. Das ergibt wieder schöne Geschenke aus der eigenen Küche. Die angegebene Menge reicht für  2  mittelgroße Marmeladengläser.



Zutaten

250 g Zucker
150 g Schalotten, fein gehackt
20 g frischer Ingwer, fein gehackt
1 Chilischote, fein gehackt
100 ml Obstessig
4 mittelgroße Pfirsiche


Zubereitung

1. Den Zucker mit 1/4 l Wasser leicht hellbraun, sirupartig einkochen. Das dauert etwa 10 Minuten
2. Schalotten, Chili, Essig mit dem Sirup weitere 5-10 Minuten dicklich einkochen
3. Die Pfirsiche 30 Sek. blanchierern, häuten und in kleine Stücke schneiden
4. Die Pfirsichstücke mit dem Ingwer zu den restlichen Zutaten geben und weitere 5 Minuten Kochen.
5. Das Chutney sollte eine marmeladenartige Konsistenz haben. Sollte noch zu viel Flüssigkeit
    vorhanden sein, das Chutney mit etwas Stärke abbinden.
6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7. Noch kochend heiß in saubere Gläser Füllen, dicht verschließen und für 5 Minuten kopfüber stellen.



Kommentare:

  1. Gestern nachgekocht, schmeckt superlecker! Liebe grüße aus dem warmen Norden!
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Na, das freut mich aber mächtig! Grüße from the Deep South !

    AntwortenLöschen
  3. In deinem Rezept steht: 1. Den Zucker mit 1/4 l leicht hellbraun, sirupartig einkochen.
    Von was soll man 1/4 l nehmen?

    AntwortenLöschen
  4. Oh, sorry! 1/4 l Wasser sollte dort natürlich stehen!

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Rezept! Das muss ich unbedingt im Sommer nachkochen. Weißt du zufällig wie lange das Chutney haltbar ist?

    AntwortenLöschen