Samstag, 27. Juli 2013

Popsicle Variations - Mojito-Himbeere oder Gurke

Hamburg 29°, was brauche ich da in meinem Garten am meisten? Massenweise Mojito ohne Alkohol nach einem klasse Rezept von friesikochtundbackt und Mojito-Eis von mir!



Ich habe den Mojito streifenweise mit Himbeermark gefroren, leider habe ich bei dem letzten Streifen nicht lange genug gewartet, bis die Himbeerschicht ganz gefroren war (Ungeduld!), daher ist er etwas rosa vermischt, was aber trotzdem super schmeckt.


Das fast weiße Eis ist Mojito pur, aber farblich nicht spannend, denn Limette ergibt nun mal fast weißen Saft. Alles grüne, gekaufte ist gefärbt. Um es spannender zu machen, habe ich in das Eis unten links Himbeerstücke mit rein getan.
Das ganz grüne Eis ist aus einem Gag entstanden: Als die Eisformen mit der Post eintrudelten, war ich nicht zuhause und mein "witziger" Sohn hat  lauter unaussprechliche Eisorten zum raten bereitet. Eins bestand aus Eiweis, sehr witzig! Aber das grüne schmeckte ausgesprochen lecker: Gurke-Zitrone. Eine super erfrischende Mischung!

Ein  genaues Rezept braucht man nicht, einfach nach Geschmack die Pürees anmischen. 
So habe ich es gemacht:
- Himbeeren kurz erhitzen und durch ein Sieb streichen. Die frischen mit etwas Zucker süßen,
   tiefgefrorene natürlich ordentlich, damit das Eis nach was schmeckt. Einige Spritzer Zitrone dazu.
- Für das Mojito-Eis: 3 Limetten auspressen (vorher ordentlich mit der Hand hin und her rollen, ergibt
   doppelte Saftmenge). 10 Blätter Mintze, Zucker und etwas Wasser dazu geben. Einfach nach
   Geschmack anmischen, es muss aber kräftig süß-sauer schmecken, denn es wird ja nicht getrunken, das
   Eis schmeckt sonst zu lasch. Eine halbe Stunde stehen lassen, damit die Minze Geschmack abgibt.
- Gurken mit etwas Zitronensaft mit dem Mixstab pürieren und süßen.
- Für das Eis mit den Himbeerstücken, erst die Flüssigkeit in die Form gießen, dann die Frucht
   vorsichtig mit  hineingeben. Sobald das Eis etwas gefriert, die Fruchtstücke an die gewünschten Stellen
   schieben. Ich habe ein Essstäbschen benutzt.
  Und der Fantasie freien Lauf lassen. Viel Spaß beim ausrobieren!




Weil ich so oft nach einer Bezugsquelle für das Eis gefragt wurde, hier der Link zu Amazon.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen