Mittwoch, 11. September 2013

Walnuss Blondies mit Vanilleeis und Honig-Creamcheese-Sauce

Fudgy Brownies machen mich schon schwach, nun gibt es aber eine neue Versuchung: Fudgy Walnut-Chocolate Blondies! In der Kombination mit dem Eis und der Sauce werden diese Blondies lauwarm serviert! Man kann sie sich vorstellen, wie einen warmen, weichen, saftigen Keks. Mehr muss ich wohl nicht sagen..... hmm!
Ein großer Teil des Mehls wird hierbei durch geriebene Walnüsse (JA! DER STABMIXER) ersetzt, was einen unglaublich saftigen Teig ergibt. Wie schon bei guten Brownies: Kein Backpuver, wir wollen ja keinen Kuchenteig, sondern ooey gooey Blondies!

Walnuss Blondies mit Vanilleeis




Man könnte diese Teilchen nun auch solo genießen, aber um noch eins zwei draufzusetzen, gibt es die
lauwarmen Blondies mit cremigsten Vanilleeis und Honig-Creamcheese-braune-Butter-Sauce. Schmeckt ganz verrückt!!!
Wie schon gesagt, wer gesundheitliche oder anderweitige Bedenken hat: Die Blondies schmecken auch pur.


Walnuss Blondies mit Vanilleeis

Nun ist die Kombi Brownies oder Blondies mit Vanilleeis und Sauce nicht auf meinem Mist gewachsen, falls jetzt jemand sagt: "So ähnlich hab ich das aber schon mal gesehen". Aber eben nur so ähnlich.
Sowohl der Walnuss-Blondie Teig, als auch die Sauce habe ich diverse Male abgeändert, das unglaublich cremige Vanille-ohne-Eismaschine-Eis ist ein Klassiker von E+T.

Das Allerbeste an diesem Blondie Rezept ist, dass man ein Grundrezept hat, zu dem optional alle weiteren Zutaten hinzugefügt werden können, je nachdem, was im Haus ist, oder was man sich gerade schön vorstellen kann. Ich habe jedes Mal geriebene Walnüsse hineingetan, aber einmal nur weiße Schokolade, ein anderes Mal zusätzlich noch Schokotropfen mit dazu gegeben. Ganz schön praktisch dieser Teig. Er funktioniert eigentlich wie diese Super-Chunk-Cookies, in die man alles möglichen einbacken kann.
Denkbar wären zum Beispiel:
- alle Arten von Nüssen
- Karamell
- Banane
- alle Sorten Schokolade
- getrocknete Früchte
- oder kombiniert

Natürlich könnte man hier jedes gute gekaufte Vanilleeis verwenden, wenn man denn gutes findet. Wenn nicht, kann man blitzschnell mein wahnsinnig cremiges Vanille Parfait ohne Eismaschine zubereiten. Das sollte man dann aber 24 Stunden vor den Blondies machen. Für das Rezept müsst ihr nochmal wieder kommen, das kommt in ein oder zwei Tagen in meinem nächsten Post.



Walnuss Blondies mit Vanilleeis


Die angegebenen Zutaten ergeben 9-12 Blondies mit Eis und Sauce.

Zutaten

Pro Person eine Kugel Vanilleeis

Blondies Grundrezept

100 g geschmolzene Butter
180 g Brauner Zucker
1 großes Bio-Ei
120g Mehl
1 Messerspitze Salz
1 -2 Tl Vanilleextrakt

Extras:
Ich habe 80 g Walnüsse und 50 g Schokolade hinzugefügt. man kann gern mehr Schokolade nehmen, wenn man die Blondies solo isst. Mit dem Eis und der Soße wird es aber ohnehin schon sehr süß!

Sauce

100 g Butter
100 g Brauner Zucker
2 El Honig oder Ahornsirup
3 El Frischkäse
optional eine Prise Salz
Pro Person 1 Tl gehackte Walnüsse



Zubereitung    

Vanilleparfait (am Vortag zubereiten)

Blondies

Den Ofen auf 175° Ober / Unterhitze aufheizen
1. Eine rechteckige Schale mit Backpapier auslegen Ein breiter Streifen für den Boden und zwei Seiten reicht
   aus.
2. Die Butter mit dem braunen Zucker schmelzen und  abkühlen lassen.
3. Das Ei und den Vanilleextrakt in einer großen Schüssel verrühren, die Butter-Zucker Mischung  ganz
    langsam dazu geben und einige Minuten schön aufmixen.
4. Das Salz mit dem Mehl nach und nach kurz aber kräftig mit dem Gummispatel unterrühren, bis alles eben
   verrührt ist. Wird zu lange gerührt, wird der Teig zäh wie Gummi!
5. Alle weiteren Zutaten unterrühren.
6. Den Teig in die vorbereitete Form geben und glatt streichen.
   20-25 Minuten backen, jeder Ofen ist anders. Perfekt sind die Blondies, wenn sie noch leicht
    feucht in der Mitte sind. Vorsicht, der Teig wird wesentlich fester, wenn er abgekühlt ist. Meine Blondies waren
   bereits nach 20 Minuten fertig.

Sauce 

Während die Blondies im Ofen sind, kann man schnell die Sauce machen:
1. Die Butter mit dem braunen Zucker schmelzen und leicht karamellisieren lassen.
2. Die restlichen Zutaten mit dem Stabmixer einrühren.

Servieren: Die Blondies Ofenwarm (nicht heiß, abkühlen müssen sie schon) mit je einer Kugel Vanilleeis, etwas warmer Sauce und gehackten Nüssen anrichten. Wenn man die Blondies schon am Vortag macht, einfach im Ofen kurz erwärmen.
Walnuss Blondies mit Vanilleeis


Und wieder 2mal den Stabmixer geschwungen. Dies ist mein zweiter Beitrag für Zorras schönes Event zum 9. Jahrestag:

9 jahre kochtopf Blog-Event - Smart Speed Kitchen (Einsendeschluss 15.9.2013)

Kommentare:

  1. Yum, ich will das jetzt sofort! I am drooling wie die Amis sagen!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr, sehr lecker aus. Tolle Fotos und das Rezept gefällt mir auch sehr dazu.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja fantastisch aus! Ich möchte jetzt sofort eine Portion als Nachtisch, bitte!

    AntwortenLöschen