Freitag, 7. März 2014

Backkartoffelsalat mit erstem Bärlauch - #Tierfreitag

Backkartoffelsalat mit Bärlauch
Der Tierfreitag ist eine Erfindung von Katharina Seiser, der Autorin von esskultur. Man kann ihn lesen als Tier-Freitag und als Tierfrei-Tag. Es ist ein nicht ideologisch besetzter fleischfreier Tag, in dessen Focus das Tier steht. Der Tierfreitag ist unbedingt unterstützenswert und exakt genau meine Einstellung zum Fleischkonsum und der Herangehensweise an das Essen von pflanzlichen Produkten.
Ich bin ein selten-gern-gutes-Fleisch-Esser und genau darum geht es hier. Die vorbildliche Tierhaltung zu unterstützen, Fleisch als etwas besonderes wertzuschätzen und eben viel öfter pflanzlich zu essen.
Gesammelt werden die Rezepte, die immer freitags gepostet werden sollen, unter Tierfreitag- Die Sammelstelle. Auf längere Sicht eine schöne Sammlung überlegt zubereiteter, pflanzlicher Rezepte, Gedanken zur veganer oder vegetarischer Ernährung und bewustem Fleischkonsum, darüber hinaus, ganz wichtig: Die Vorstellung von vorbildlicher Tierhaltung.
Die hier gesammelten Rezepte müssen nur eine Bedingung erfüllen: Rein pflanzlich sein und ohne Fleischersatzprodukte! Gott sei Dank, für diese Milch, Käse und Fleisch taste-alikes habe ich nicht viel Verständnis, Angebote für laktoseintollerante natürlich ausgenommen.

Backkartoffelsalat mit Bärlauch
Wunderbare Rosaria-Kartoffel aus dem Alten Land

Jetzt zum Rezept. Aus der wunderbaren, rotschaligen Rosaria und dem ersten Bärlauch aus meinem Garten, gibt es einen Backkartoffelsalat. Die Idee ist simpel wie genial: Kartoffel werden mit Gewürzen und Kräutern nach Wahl im Ofen gebacken, leicht zerdrückt und wie ein Kartoffelsalat angemacht. 
Wenige Zutaten, leicht und superschnell gemacht und das Kartoffelglück liegt auf dem Teller.
Mit älteren Kartoffeln schmeckt es wegen der Schale zugegebenermaßen rustikal, aber dennoch sehr lecker. Die zarten, neuen Kartoffeln dauern aber noch ein wenig.

Backkartoffelsalat mit Bärlauch


 Zutaten

16 kleinere Kartoffeln, mehligkochend oder vorwiegend fest
3 El Olivenöl
eine Handvoll Bärlauchblätter, in feine Streifen geschnitten
Grobes Salz, ich hatte Murray River
Pfeffer, gern grob gemahlen

Sauce

2 El Essig
1 El Dijonsenf
5 El Olivenöl

Backkartoffelsalat mit Bärlauch

 Zubereitung

  1. Den Backofen vorheitzen auf 180° Ober/Unterhitze
  2. Die Kartoffeln gut waschen und schrubben, nebeneinander in eine Auflaufform legen, mit Olivenöl besprenkeln und mit grobem Salz bestreuen. Etwa eine knappe Stunde backen, bis sie außen schön knusprig und innen weich sind.
  3. In der Zwischenzeit den Senf mit dem Essig verrühren und das Öl einquirlen.
  4. Die fertigen noch warmen Kartoffeln mit der Senfsauce besprenkeln, pfeffern und mit Bärlauchstreifen bestreuen. Noch warm servieren.

Die Kartoffeln schmecken warm oder kalt, solo oder mit einem guten, mit Bedacht gekauften Fleisch!

Die Idee zu dem Backkartoffelsalat stammt aus dem wunderbaren Buch Tender. Gemüse:*
von Nigel Slater, welches ich in der nächsten Woche ausführlich vorstellen werde.





*Dies ist ein Affiliate-Link


Kommentare:

  1. ich bilde mir ein, letzte woche einen kommentar dazu geschrieben zu haben, sehe jetzt aber, dass keiner angekommen ist. daher noch einmal: ich finde saisonale rezepte und solche aus hier wachsenden zutaten beim tierfreitag ganz besonders wichtig und gut. wenn sie von slater inspiriert werden, umso besser ;-) danke dafür!

    AntwortenLöschen
  2. Ein riiiiiesengroßes Kompliment möchte ich euch heute da lassen. Wir haben das eben nachgekocht und es war das leckerste, was wir lange gegessen haben! Das wird wieder gerne nachgekocht. Tausend Dank fürs Teilen!
    Nigel Slaters Sendung schau ich total gerne, da hat es mich noch mehr gefreut :-)
    lg
    Bine

    AntwortenLöschen