Sonntag, 30. März 2014

Rhabarber Grieß Kuchen mit Karamell und Orange

Rhabarber-Orangen Grießkuchen S-Küche

Hach, der Frühling kommt und die allerersten frischen, neuen Gemüse sind auf dem Wochenmarkt erhältlich. Welch eine schöne Abwechslung. Wenn man sich wie ich so nach dem regionalen Angebot richtet, freut man sich ja viel mehr auf etwas Neues, als würde man die Sachen das ganze Jahr über essen, ist ja klar. Die Freude auf etwas lange nicht Genossenes ist es allemal wert, so viele Monate auf nicht erhältliches zu verzichten. Und klar: Rhabarber ist Gemüse!


Rhabarber-Orangen Grießkuchen S-Küche

Ich beginne meinen kulinarischen Frühling mit dem ersten deutschen Rhabarber. Diesen kombiniere ich mit saftigem Grießkuchen, Karamell und Orange. Die Kombi ist auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, aber unbedingt nachmachenswert.
Statt des Grießkuchens kann man natürlich auch einen Rührteig oder Hefeteig zubereiten, Hauptsache der Rest bleibt.

Rhabarber-Orangen Grießkuchen S-Küche


Zutaten:

Karamell
Rezept siehe hier in diesem Fall nur 50 ml Sahne hinzufügen! Oder fertiges Karamell, z.B.von Bon Maman, welches aber längst nicht so lecker ist, wie selbstgemachtes. Das Karamell muss bereit stehen, wenn der Kuchen gebacken wird, also unbedingt damit anfangen.

Boden

 5 Kekse nach Wahl
 40 g Butter


Grießteig

1 Bio-Orange, Zesten und Saft
70 g sehr weiche Butter
70 g Zucker
1 Tl Vanilleextrakt
2 Bio-Eier (L) Zimmertemperatur
50 g Mehl
1 Tl Backpulver
100 g Grieß
100 ml Milch



Rhabarber-Orangen Belag

den Saft obiger Orange
restliche Zesten
3-4 schön rote Rhabarberstangen
2 Blatt Gelatine
50 g Zucker

Eventuell Schlagsahne.

Rhabarber-Orangen Grießkuchen S-Küche

Zubereitung:

Zuerst das Karamell zubereiten

Boden
  1. Die Kekse in einem Gefrierbeutel schreddern, Butter schmelzen, die Kekse zu der Butter geben und gut vermischen. Eine 18er oder 20er Springform seitlich ausfetten und mit Grieß bestreuen, zwischen Boden und Rand eine Lage Backpapier einklemmen. Die Keksmischung gleichmäßig auf dem Backpapier verteilen, schön andrücken und die Form in den Kühlschrank geben.
  2. Den Ofen vorheizen auf 180° Ober/Unterhitze. Mehl und Backpulver mischen.
  3. Die Schale der Orange sehr dünn abreiben, die Orange auspressen, Saft beiseite stellen. Die Butter mit dem Zucker weißlich schaumig schlagen, 1 Tl. Zesten und Vanilleextrakt hinzufügen und die Eier, eins nach dem anderen untermixen. Nacheinander Mehl mit Backpulver und den Grieß bei niedriger Drehzahl hineinrieseln lassen.
  4. Den Teig 30 Min. goldbraun backen, danach mit Rhabarberschicht noch einmal 15 Minuten bei einer 20er Springform und 20 Minuten bei einer 18er (Teig ist hier dicker) fertig backen.
In der Zwischenzeit den Rhabarber vorbereiten.

Rhabarber

Jungen Rhabarber braucht man nicht zu schälen, den älteren schon, auch weil die Stücke relativ lang bleiben.
  1. 2-3 Rhabarberstangen etwas kürzer, als den halben Durchmesser der Form schneiden und alle Stücke längs halbieren. Eine Stange übrig lassen.
  2. Nach den 30 Minuten Backzeit, den Kuchen aus dem Ofen holen und mit dem Karamell bestreichen. Es wird Karamell seitlich den Kuchen hinunter laufen, aber das macht nichts. Kuchen mit den Rhabarberstücken strahlenförmig belegen, eventuell noch einige kürzen. Rhabarber mit Zucker bestreuen und den Kuchen weiter backen.
In der Zwischenzeit den Orangenguss bereiten.

Orangenguss
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die restliche Rhabarberstange sehr klein schneiden und mit dem Orangensaft sehr weich köcheln lassen. Das Ganze durch ein Sieb streichen, die Gelatine unterrühren und alles beiseite stellen.

Nach insgesamt 45 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und den Orangen-Rhabarberguss nur in die Zwischenräume der Rhabarberstücke gießen, eventuell bleibt Orangenguss übrig. Die restlichen Orangenzesten über den Kuchen streuen. Den Kuchen kalt stellen und erst anschneiden, wenn der Guss fest geworden ist. Das hat bei mir eine Stunde gedauert.
Ich finde der Kuchen kann  nun noch einen schönen Klacks Sahne vertragen!

Rhabarber-Orangen Grießkuchen S-Küche


Die Idee den Rhabarber mit Orange und Grieß zu kombinieren habe ich von Essen & Trinken, das Rezept habe ich aber, wie ich es ja immer mache,völlig umgemodelt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen