Donnerstag, 17. April 2014

Eierlikörpudding aus selbstgemachtem Eierlikör


Ich bin ja ein großer Pudding-Fan, ich liebe Vanillepudding, wenn er selbst gekocht ist, über alles. Schon seit ich denken kann.  Was ich ebenso liebe, nicht ständig, aber so dann und wann ein Schlückchen, ist lecker Eierlikör.  Kaum zu halten bin ich dann bei E-i-e-r-l-i-k-ö-r-p-u-d-d-i-n-g-!


S-Küche Eierlikörpudding1

Die seidige Cremigkeit von einem guten Vanillepudding  aus Ei, Milch und Vanille mit einem ganz ordentlichen Schuss Eierlikör,hmmmm....
Nur Vanillepudding gibt es bei mir natürlich auch: Custard

S-Küche Eierlikörpudding

Zu Ostern ist Eierlikörpudding ja so was von richtig, dass er unbedingt einen Platz in meinem Oster-Special bekommt. Der Eierlikör ist natürlich selbstgemacht. Den habe ich zwar vor einem Jahr schon gebloggt, da ich zu meiner Anfangszeit aber ja noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit gewerkelt habe (5 Leser hatte ich da, hihi!) kommt der Likör nocheinmal dran, dann braucht ihr nicht zu dem Rezept zu switchen, die Fotos waren nämlich noch  wie aus dem Gruselkabinett.
Das Beste an dem Likör ist die leichte Himbeernote durch den Himbeergeist.  Relativ schnell gemacht ist er außerdem.Wer den Pudding nun aber mit gekauftem Eierlikör machen möchte, kann das natürlich auch, ich würde dann aber auf alle Fälle den einzig wahren nehmen und nicht am falschen Ende sparen.
Warum muss ein Eierlikörglas nun genauso aussehen wie auf dem linken Bild? Weil man es ausschlecken muss, darum!

Eierlikör

Zutaten

4 frische Bio-Eigelb
250 ml Sahne

125 ml Himbeergeist
1 Vanilleschote
140 g Puderzucker

 Zubereitung
  1. Das Mark der Vanilleschote mit der Sahne kurz aufkochen, beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Die Eigelb mit dem Puderzucker über dem nur leicht köchelnden Wasserbad  mit dem Mixer, oder Schneebesen ca. 5 Minuten schaumig schlagen.
  2.  Bei ständigen Rühren, die nun lauwarme Vanille-Sahne langsam unter die Eimasse rühren. Weitere 5-10 Minuten rühren, bis die Masse leicht andickt. Zum Schluss den Himbeergeist unterrühren.
  3. Den abgekühlten Eierlikör in  sterile Flaschen abfüllen und kalt stellen. Gut verschlossen ist er 2 Wochen haltbar. Meiner wird natürlich sofort verbraucht.


Wer den Pudding im Förmchen stürzen möchte kommt um ein Geliermittel nicht herum, wer ihn einfach aus dem Schälchen löffelt, lässt  die Gelatine natürlich weg. Diese weiche Konsistenz mag ich sowieso am Liebsten.

Eierlikörpudding

4-6 Portionen
Zutaten

400 ml Vollmilch
1 Vanillestange
5 Bio-Eigelb
80 g Zucker
40 g Speisestärke
250 ml Eierlikör
optional: 4 Blatt Gelatine

Zubereitung

  1. Die Milch in einem größeren Topf mit der ausgekratzten Vanillestange und dem Vanillemark fast zum Kochen bringen und für 10 Minuten beiseite stellen.
  2. Die Eigelb mit dem Zucker, der Stärke und 100 ml Eierlikör cremig rühren.
  3. Wenn gewünscht, die Gelatine einweichen
  4. Die Milch erst tröpfchenweise, zum temperieren der Eiermischung, dann in einem dünnen Strahl, ständig rührend zu der Eiermischung gießen. Anschließend alles zurück in den Topf geben und  bei mittlerer Temperatur weiterrühren, bis die Masse andickt. 
  5. Nun den restlichen Eierlikör hinzufügen und einige Minuten weiter rühren.
  6. Wer Förmchen befüllt, rührt die ausgedrückte Gelatine gründlich unter die Eimasse.
  7. Jetzt nur noch die Förmchen, Tassen oder Schälchen befüllen und mit Zucker bestreuen, oder mit Folie abdecken um die Hautbildung zu verhindern ( mich stört sie nicht).
  8. Zum Stürzen die Förmchen ganz kurz unter heißes Wasser halten.

S-Küche Eierlikörpudding1
Ich mag am liebsten Himbeersauce zu meinem Pudding, ihr könnt aber von Rhabarber über Erdbeersauce bis Brombeersauce einfach verwenden, was euch am besten schmeckt, oder gerade Saison hat.

Fruchtsauce

1-2 Tl Speisestärke  in wenig kaltem Wasser glatt rühren
250 g Früchte nach Wahl mit einer halben Tasse Wasser, Zucker nach Gusto und der Speisestärke  einige Minütchen köcheln lassen. Ob ihr die Früchte passiert oder micht, bleibt euch überlassen, ich mache es mal so mal so.

Ich freu mich jetzt auf meinen Eierlikörpudding....


Und nicht vergessen: Zu meinem aprilfrischen, regionalen Event geht es hier entlang:

http://s-kueche.blogspot.de/2014/04/trommelwirben-hurrah-tusch-mein-blog.html




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen