Freitag, 18. April 2014

Spargel Crème Brûlée mit gebratenem Spargel auf Salat


Am vorletzten Tag meines Oster-Specials ist endlich der Spargel an der Reihe. Ich beginne die Spargelsaison mit einem meiner Liebsten Spargelgerichte. Und weil ich es alle Jahre wieder liebe, ist es auch mein erster Beitrag Für Oli's Spargel-Event in Puhlskitchen. Diese Spargelvorspeise ist einfach genial und wird es bis in alle Ewigkeit in der Spargelzeit zu festlichen Anlässen bei uns geben.

Spargel Crème Brûlèe


Zu der Spargel Crème Brûlée gesellt sich der Spargel so wie ich ihn am Liebsten mag: Mit brauner Butter gebraten, köstlich! Den schönen Pflücksalat gibt es entweder frisch aus dem Garten, oder weil meiner gerade erst ausgesät ist, frisch gemischt auf dem Bio-Wochenmarkt. Was ich da im Einzelnen erstanden habe, konnte mir am Stand leider niemand sagen. Ich erkenne die rote Melde und  verschiedene Asia Salatsorten. Ihr nehmt einfach eure Lieblingssalate.

Spargel Crème Brûlèe

Zutaten für 4 Personen

Spargel Crème Brûlée

100 g Grüner oder weißer Spargel
250 ml Schlagsahne
65 ml Milch
Salz/Pfeffer
1 gute Messerspitze Piment d'Espelette
2 große Bio-Eigelb, zimmerwarm
4 gestrichene El Brauner Zucker

Spargel Crème Brûlèe


 Salat

4 möglichst dünne weiße Spargelstangen
4 möglichst dünne grüne Spargelstangen
60 g Butter
4 Hände Pflücksalat
2 El Weißweinessig
6 El Nussöl
Pfeffer, Salz, etwas Zucker


Spargel Crème Brûlèe

Zubereitung

Spargel Crème Brûlée
  1. Den weißen Spargel schälen, grünen und weißen Spargel in Stücke schneiden  mit der Milch und der Sahne für 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Piment d'Espelette abschmecken und auf lauwarm abkühlen lassen.
  2. Den Ofen vorheitzen auf 140 ° Ober/Unterhitze
  3. Das Ei zu der Spargelmilch geben und alles mit dem Stabmixer pürieren. Die Creme in flache Förmchen gießen, die Förmchen in ein Backblech stellen und dieses bis zur Hälfte der Förmchenhöhe mit heißem Wasser füllen. 40 Minuten stocken kassen. Anschließend für mindestens eine Stunde oder über Nacht abkühlen lassen.
  4. Erst unmittelbar vor dem Servieren mit Braunem Zucker bestreuen und mit einem Brenner goldbraun karamellisieren lassen.

 Salat

  1. Weißen Spargel schälen, beide Sorten  schräg in Stücke schneiden, die Enden jeweils wegschneiden.
  2. Mit der Butter in eine Pfanne geben und erst vor dem Servieren einige Minuten goldbraun braten.
  3. Eine Vinaigrette zubereiten, den Pflücksalat in einem schönen Kreis auf dem Teller drapieren, mit der Vinaigrette besprenkeln, den gebratenen, lauwarmen Spargel mit der Butter darauf verteilen. 
Die Spargel Crème Brûlée in der Mitte des Tellers platzieren. Mit etwas Schnittlauch dekorieren

Spargel Crème Brûlèe

Die Creme ist nach einem E+T Rezept eintstanden und wurde natürlich etwas abgewandelt, den Salat habe ich dazu gedichtet.

Diese schöne Vorspeise  musste einfach mein erster Beitrag für Oli's Geburtstags-Event geben. Quasi von Geburtstagskind zu Geburtstagskind!


1. Bloggeburtstag - Blogevent Spargel




Und nicht vergessen: Zu meinem aprilfrischen, regionalen Event geht es hier entlang:

http://s-kueche.blogspot.de/2014/04/trommelwirben-hurrah-tusch-mein-blog.html

Kommentare:

  1. Wow, vielen Dank, liebe Simone. Das sieht so lecker aus! Und dann noch mit meinem Lieblingsgewürz Piment d'Espelette verfeinert. Ich bin begeistert!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für eine Kombination...
    muss ich ausprobieren!
    Liebe Grüße,
    Eva- Maria

    AntwortenLöschen