Dienstag, 1. April 2014

Aprilfrisch! Das regionale Blog Event



Trommelwirbel! Hurrah! Tusch! Mein Blog wird 1! Wie die Zeit vergeht, ich hatte doch gerade erst angefangen.
Der erste Jahrestag muss aber unbedingt gefeiert werden, haben mein Blog und ich durch ihn doch schon einiges erlebt! Das Allerwichtigste sind die vielen wahnsinnig netten Leute, die ich in dieser kurzen Zeit kennengelernt habe, der Spaß den ich am Kochen, Backen, Fotografieren und Bloggen habe und der irgendwie auch noch immer zunimmt und die vielen sehr positiven Kommentare, die ich von vielen von Euch bekommen habe und die eine oder andere schöne Auszeichnung.

Zu Beginn meines Bloggerlebens hat mein Walnusskuchen ein Plätzchen in Zorras Walnuss-kalender bekommen, wenig später durfte auch noch ein Saibling in Braun's Foodbloggerkochbuch mitschwimmen. Ich danke der AMA Jury dafür, dass ich unter die ersten sechs Newcomer Foodblogs gekommen bin, und Zorra dafür, dass ich bei ihrem Adventskalender ein Türchen sein durfte. Ein Pastalaya hat mir bei dem Event von Arthurs Tochter und Cookin einen ersten Preis, nämlich ein schönes Wochenende in Berlin erkocht, ich freu mich!
Dafür, dass ich ein so schönes Bloggerjahr hatte, das ohne Feedback, die vielen, fast immer positiven Kommentare, die ja ein unglaublicher Ansporn sind, nicht so schön geworden wäre, gibt es jetzt zur Feier ein Event mit einigen tollen Preisen!

  Ich hoffe ihr nehmt zahlreich teil an meinem ersten Blogevent: Aprilfrisch! Das regionale Event.


Schickt mir eure aprilfrischen Rezepte mit regionalen Zutaten die jetzt Saison haben.
Frische Erdbeeren, Himbeeren und die üblichen Verdächtigen dürfen hier bei mir nicht mitmachen, sie werden ja später im Jahr wieder eine Hauptrolle spielen. Ich möchte, wenn ihr Gemüse und Obst verwendet, gern das sehen was jetzt frisch in eurer Gegend erhältlich ist, oder sogar in euren Gärten sprießt.
Schön wäre es, wenn Ihr kurz beschreibt, was ihr tolles ergattert habt und woher es stammt.

//Nachtrag: Die ersten Erdbeeren wurden auf Grund des milden Frühjahrs bereits geerntet. Diese regionalen Köstlichkeiten dürfen jetzt also mitspielen!//

Das ist kinderleicht und für jeden machbar. Ihr könnt kochen, backen, mixen, vom Pesto über Suppe bis Kuchen, warm oder kalt ist alles möglich! Es muss nicht unbedingt Obst oder Gemüse verarbeitet werden, auch Fleisch oder Eier von gut gehaltenen Tieren vom Hof um die Ecke oder die Milch aus der kleinen Meierei sind natürlich eine regionale Zutat. Auch hausfrauliche Weitsicht soll belohnt werden, es kann gern Eingewecktes verwendet werden, schreibt kurz dazu wie, wo, wann Ihr es konserviert habt. 
Der April ist nicht unbedingt der Monat mit dem größten Angebot an frischem Obst und Gemüse, noch wird viel Lagerware verkauft, aber es gibt Rhabarber, Spargel, Bärlauch... Ich könnte noch so einiges aufzählen. Ein Saisonkalender zeigt euch ja genau, was alles möglich ist. 

Das genaue Prozedere kommt noch einmal am Ende des Beitrags.

GEWINNE - GEWINNE - GEWINNE

Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich meine 3 Wunschhauptgewinne, die ich mir ausgesucht habe auch tatsächlich verlosen kann! Ich bin ja kein Freund von Wegwerfartikeln und habe mir für Euch etwas ausgesucht, was bleibt, bzw. was lecker vernascht werden kann. Da ich nicht weiß, was wer am besten gebrauchen kann, darf der Gewinner des ersten Preises sich das Schönste aussuchen, die anderen Preise werden dann der Reihenfolge des Warenwertes zugeortnet.

Das großartige Buch Tender. Gemüse meines absoluten Lieblings Nigel Slater, der mit Worten umgehen kann wie kaum einer, wurde mir zu meiner großen Freude für diese Verlosung vom Dumont Buchverlag Verlag überlassen. Ich konnte mich bei den Rezensionen der beiden Tender Bände: Tender/Gemüse und Tender/Obst ja auch kaum bremsen. Ich danke für die herzliche, immer unkomplizierte Zusammenarbeit.
Ich hatte mir fest vorgenommen mein Lieblingsbuch zu verlosen, es hat geklappt und hier ist:




Mein allerneustes Buch meines zweitliebsten britischen Kochbuchautors Mr. Fearnley-Whittingstall, das ich demnächst genauer vorstellen werde, habe ich freundlicherweise vom AT Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Danke auch hier für die schöne Zusammenarbeit.




Noch etwas ganz besonderes habe ich von eigengut bekommen. Wer den Shop für schlicht-schöne Filz-Utensilien noch nicht kennt, sollte sich ganz unbedingt genau umschauen. Ihr findet tolle, praktische Dinge, aus hochwertigem Wollfilz mit genialen Sprüchen bestickt, oder, der Clou: Wer es noch lustiger kann oder es persönlicher möchte, kann sich die Unikate mit Wunschtext in Lieblingsfarben anfertigen lassen. Mein Wunschkandidat, der Rezepteordener wurde mir von den Herren von eigengut freundlicherweise auch zur Verfügung gestellt. Mit meinem Lieblingstext in meinen liebsten Farben, danke für den blitzschnellen Superservice!
Auch wenn man das meiste virtuell speichert, Handgeschriebenes gibt es immer und hier ist es gut aufgehoben.


Ferner das schöne Braun Food-Blogger Kochbuch, welche in Zusammenarbeit mit Zorra vom Kochtopf entstand, mit ausgewählten Rezepten von 45 Foodbloggern.
Ich bin auf Seite 74, ähem.


Bei einer Foodblog Verlosung darf eine unverzichtbare Zutat sehr vieler meiner Rezepte nicht fehlen:
Bourbon Vanille aus Madagaskar bester Qualität. In 137 Posts habe ich tatsächlich 59 mal Vanille verwendet! Ich kaufe sie bei Madavanilla dem besten Online-Shop für Vanille in geglicher Form, den ich kenne. Allerbeste Vanille in großer Auswahl wird zu einem unschlagbar günstigen Preis angeboten. 
Fünfmal jeweils 10 Vanilleschoten darf ich hier noch für Euch verlosen.



Das waren meine 9 Gewinne, hier kommt das Prozedere:

Das Event startet am 1. April 2014 und endet am 1.Mai 2014  00.00 Uhr.
Bitte postet eure aprilfrischen Rezepte als Kommentar unter diesem Beitrag und bitte keine Beiträge aus dem Archiv. Bindet bitte einen Banner in euren Blogbeitrag ein und gern auch einen in eurer Sidebar, wenn ihr mögt. Jeder kann maximal 2 Beiträge einsenden.
Nach Ablauf der Zeit gibt es ein Roundup mit der Bekanntgabe der Gewinner. Jeder Gewinner hat 14 Tage Zeit sich mit Nennung der Adresse bei mir zu melden, andernfalls verlose ich den Preis erneut.
Bitte habt dafür Verständnis dass ich nur in die EU und in die Schweiz versende.
Mit der Einsendung Eures Beitrags erklärt Ihr Euch einverstanden, dass ich Euer Bild in dem Roundup veröffentliche. Die Preise wurden mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Sie werden weder bar ausgezahlt, noch in andere Produkte eingetauscht. 
Sollte ich jetzt etwas unglaublich wichtiges vergessen haben, meldet euch bitte bei mir (ich habe bestimmt etwas vergessen)!

Bitte schnappt Euch die Banner für Eure Beiträge oder die Sidebar.

Großer Dank geht an die liebe Zorra, die so furchtbar nett war mir die Bannercodes zu basteln!

Aprilfrisch - das regionale Event von S-Küche (Einsendeschluss 1. Mai 2014)

Hochformat 130x250:



Aprilfrisch - das regionale Event von S-Küche (Einsendeschluss 1. Mai 2014)

Querformat: 500x112:



Aprilfrisch - das regionale Event von S-Küche (Einsendeschluss 1. Mai 2014)


Querformat:400x89:
>


Kommentare:

  1. Liebe Simone,
    Herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag!
    Ich finde dein Event inkl. Banner und Gewinne wirklich toll!
    Da Regionalität und Saisonalität auch für mich und meine kleines Blog ein großes Thema sind, werde ich mir auf jeden Fall etwas schönes einfallen lassen!
    Liebe Grüße aus Mainz,
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Bella,ich glaube wir liegen ziemlich auf einer Linie, ich würde mich sehr freuen, wenn du mit dabei wärst.
      Liebe grüße, Simone

      Löschen
  2. Liebe Simone,
    Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Ich freu mich auf Dein Event, hatte sofort eine Idee und Kompliment auch zu dem Banner, schön geworden. Und am meisten freu ich mich, Dich in Berlin persönlich kennen zu lernen.
    Liebe Grüße aus Südtirol,
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci Kebo. Ich freue mich auch sehr auf das Treffen der "Gewinner".
      Viele Grüße zurück aus dem warmen, sonnigen Hamburg!

      Löschen
  3. Liebe Simone,
    auch von mir alles Gute und Liebe zum Bloggeburtstag! Ein tolles Blogevent, an dem ich mich gerne beteilige - jetzt muss mir nur noch ein tolles Rezept einfallen :)
    LG Julia, thecookingknitter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, du wohnst doch so südlich, da kannst du ja schon aus dem Vollen schöpfen, da fällt dir bestimmt noch was ein. Ich würde mich sehr freuen.
      Liebe Grüße, Simone

      Löschen
  4. Liebe Simone, herzlichen Glückwunsch, ich lese deinen schönen Blog immer gerne! Und ich weiß auch schon was es für deinen Blogevent gibt :-) Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön liebe Melanie, ich freue mich sehr auf deinen Beitrag.
    Herzliche Grüße, Simone

    AntwortenLöschen
  6. Großartiges Event, da lasse ich mir etwas einfallen! :)
    Und natürlich: HAPPY BLOGBIRTHDAY und auf viele weitere Jahre!
    Liebe Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke vielmals Ramona, wie schön, dass du dabei bist!
      Liebe Grüße, Simone

      Löschen
  7. Liebe Simone,

    herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag, da gratuliere ich doch gerne mit meinem feinen Hühnerfrikassee mit frühlingsfrischen Zutaten.
    http://www.ineskocht.de/feines-huehnerfrikassee-mit-spargel-und-morcheln/

    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines, ich liebe Morcheln und in diesem Klassiker ganz besonders.Vielen Dank für die Anregung sie so mal wieder aufzutischen.

      Löschen
  8. Hallo Simone,

    herzlichste Glückwünsche zum Bloggeburtstag. Bei einem so tollen Thema fällt mir sofort was ein! :)

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Manuela, ich freue mich auf deinen Beitrag.

      Löschen
  9. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag..
    Da mach ich doch gerne mit :)

    Alles Liebe Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci vielmals, wie schön dass du auch dabei bist!

      Löschen
  10. Hallo Simone,

    Herzlichen Glückwunsch zum 1. Bloggeburtstag! Tolle Idee hast Du ausgesucht, da macht man doch gerne mit! Hier ist mein 1. Beitrag:

    http://culinariaungaria.blogspot.de/2014/04/vegane-grune-erbsensuppe-mit-salatherz.html

    Liebe Grüße, Krisz :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kritz, auch wenn es noch keine frischen Erbsen zu kaufen gibt, ist es ein ganz wunderbares und wunderschön grünes Rezept. Super Idee mit den Salatherzen in der Suppe vielen Dank dafür!

      Löschen
  11. Hi Simone, und da isser schon: Mischen Possible :D
    http://manus-kuechengefluester.blogspot.de/2014/04/barlauch-salz.html

    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Manuela, vielen Dank für dein frühlingsfrisches Salz. Auf die Idee bin ich bislang nicht gekommen. Super!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Simone, hier das versprochene Rezept, mit gleich zwei Frühlingsboten: http://mangoseele.wordpress.com/2014/04/06/barlauchpasta-mit-lowenzahn/ Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, ein so tolles Pastarezept wird ganz unbedingt nachgekocht. Danke dafür!
      Wer die Puntarelle kennt bekommt natürlich einen gedanklichen Extrapunkt!

      Löschen
  14. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. In unserem Garten gibt es leider ausser Schneeresten und kahlen Strünken nichts zu sehen, aber wenn hier in Maine endlich auch der Frühling einkehrt, kann ich vielleicht doch noch mitmachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles ist willkommen, ein Beitrag aus Maine ist wirklich schön. Du kannst ja auch Eier, Milchprodukte, Fleisch oder Fisch verwenden.
      Herzliche Grüße aus Hamburg.

      Löschen
  15. Liebe Simone,
    alles Liebe zum ersten Bloggeburtstag! Passend dazu und natürlich zu deinem Blogevent gibt es leckeren Bio-Spargel von saarländischen Bauern, mit einem butterzarten Kalbsfilet (auch von hier) und einer frischen Schnittlauch-Radieschen Vinaigrette.
    http://puhlskitchen.com/kalbsfilet-mit-frittiertem-spargel-an-schnittlauch-radieschen-vinaigrette/

    liebe Grüße,
    Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Paradieskörner musste ich googeln, die kannte ich tatsächlich nocht nicht. Wie schade, dass ich dein Gericht nicht probieren konnte, es sieht so verführerisch aus.
      LG, Simone

      Löschen
  16. Liebe Simone,
    ein wirklich tolles Thema für ein Event. Nachdem ich auf dem Markt Spargel und Rhabarber mitgenommen habe und daraus eine Spargelpfanne mit Schafskäse und Rhabarber-Chutney gemacht habe, möchte ich Dir dieses Rezept gern zu Deinem Bloggeburtstag widmen
    http://www.geschmacks-sinn.de/?p=1467
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin, allerdings passt dein Gericht perfekt zu diesem Event! Wenn man dann noch Rhabarber mit Spargel kombiniert: Klasse! Ich esse tatsächlich lieber gebratenen Spargel, als gekochten. LG, Simone

      Löschen
  17. Liebe Simone,
    meinen erste Idee für dein Event habe ich letztes Wochenende direkt umgesetzt:
    http://www.frl-moonstruck-kocht.de/2014/04/gebratener-chicoree-mit-pochiertem-ei.html
    Ist das was für dich? ;)
    LG, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ramona, ja das ist was für mich! Und so ein perfektes Ei! Ich habe mir gleich nochmal die Pochier-Anleitungen durchgelesen, mir gelingt es nämlich auch nicht immer.
      Liebe Grüße, Simone

      Löschen
  18. Liebe Simone,
    Du wolltest einen Beitrag von mir und hier ist er schon. Die Freude über den Spargelbauern war so gross, das ich mir dachte, dass dieses Rezept für Dich sein muss.
    Ich wünsche Dir alles Gute, mach weiter so <3

    http://friesikochtundbackt.com/2014/04/09/spargel-mit-radieschen-vinaigrette/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Friesi ich freu mich aber, dass du hergefunden hast. Die Radieschenvinaigrette wird auf alle Fälle ausprobiert!
      Liebe Grüße, Simone

      Löschen
  19. Liebe Simone,
    habe auch etwas für dein Event gezaubert:
    http://diekuechenzuckerschnecke.wordpress.com/2014/04/09/spargeltarte-die-etwas-scharfere-variante/
    Herzlichen Glückwunsch zum 1. Bloggeburtstag!!!
    Liebe Grüße,
    Joanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Joanna, den Spargel mit Chili und Oliven zu kombinieren ist eine Super-Idee!

      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  20. Hi Simone,
    nachträglich noch *ganz viele Glückwünsche* zum 1. Blog-Geburtstag. :-)
    Und hier kommt auch schon mein Rezept:
    http://www.kulinarikus-food.blogspot.de/2014/04/lauwarmer-spargel-kartoffel-salat-mit.html

    Beste Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia, der Mörike muss deinen Salat gegessen haben, bevor er mit dem Dichten angefangen hat. Und diese Frühlingsbilder....toll!

      Löschen
  21. Meine liebe Simone,

    auch von mir erstmal HAPPY BIRTHDAY!!
    Und da ich weiß, dass du ihn mindestens genauso doll wie ich liebst, habe ich ihn dir in dreifacher Ausfertigung zum Geburtstag mitgebracht!!

    http://tinastausendschoen.blogspot.de/2014/04/darf-ich-vorstellen-familie-rhabarbapapa.html

    Alles Liebe Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das reinste Überraschungsei: Drei Beiträge auf einmal, ich bin geplättet. Wunderschön!

      Löschen
  22. Liebe Simone,

    ich schließe mich an und gratuliere Dir ganz herzlich zum ersten Bloggeburtstag :)

    Ich habe ein Mangold-Kartoffel-Curry gemacht und der passt doch super zu Deinem Thema.

    http://www.mjammi.de/kartoffel-mangold-curry/

    Liebe Grüße
    Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Mangold im Garten und kann mich an den schönen Farben auch nie satt sehen. Mangold-Curry, was für eine gute Idee.
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  23. Huhu du Liebe,
    hier kommt mein Beitrag zu deinem Event, was ich übrigens super finde, weil es einen dazu bringt regional zu kochen. Es ist zwar ein Archivrezept, aber nochmal neu verbloggt, ich hoffe das ist ok;)
    http://backenmachtfroh.blogspot.de/2014/04/zu-gast-bei-steffi-und-felix-und-ein.html
    Ich werde sicher noch ein Rezept beisteuern (oder gibt es eine Mindestanzahl?)
    Ganz liebe Grüße
    Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ok, zwei Beiträge, gerade gelesen;)

      Löschen
    2. Hi Toni,
      ein frischer Beitrag ist mir zwar lieber, weil Du aber ja bestimmt noch einen neuen einreichst und Rhabarberketchup sowieso eine tolle Idee ist, freue ich mich ebenso über diesen Beitrag.
      Herzliche Grüße,
      Simone

      Löschen
  24. Hallo Simone

    Herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag!

    Statt Kuchen bringe ich dir ein Glas Kapern aus Löwenzahnknospen. Im eigenen Garten geerntet, daher garantiert saisonal und regional. :-)

    Ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  25. Ups, da ist der Link wohl irgendwo hängengeblieben:

    http://cooketteria.blogspot.ch/2014/04/kapern-aus-lowenzahnknospen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Thema ist ja voll geroffen mit dem Unkraut aus dem Garten! Super Idee, die ich endlich einmal ausprobieren muss. Ich bin dann mal im Garten.....

      Löschen
    2. Das Thema ist nicht geroffen, sondern natürlich getroffen!

      Löschen
  26. Liebe Simone, hier mein regionaler Beitrag aus Salzburg. Der Spargel stammt aus Niederösterreich und der Löwenzahn ist handgepflückt aus meinem Vorgarten, liebste Grüße Claudia
    http://geschmeidige-koestlichkeiten.blogspot.co.at/2014/04/spargelmousse-mit-lowenzahn.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia, in der kurzen Spargelzeit isst man diesen ja in sehr vielen Varianten, damit Abwechslung auf den Teller kommt. Spargelmus klingt sehr verlockend.
      Viele, liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  27. Hallo liebe Simone,
    nach den ganzen herrlichen herzhaften Rezepten bringe ich dir was zum Nachtisch vorbei. :-) Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal ausprobiert, Veilchenblüten aus dem Garten zu kandieren, und die dann auf Cupcakes verwendet: Veilchen-Cupcakes

    Herzlichen Glückwunsch nochmal, und ein schönes Rest-Wochenende! :-)

    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Venda,
      nein, wie seid ihr aber auch kreativ. Erst die Löwenzahnknospan, jetzt auch noch Veilchen aus dem Garten. Regionaler und saisonaler geht's ja kaum. Ich bin dann mal wieder im Garten, Veilchen suchen....

      Löschen
  28. Liebe Simone,
    hier mein kleiner Beitrag aus Südtirol, wo ich an dem herrlichen heimischen Spargel nicht vorbei konnte...
    http://kebohoming.blogspot.it/2014/04/sunday-lunch-recipe-spargelsalat-mit.html
    Schönen Sonntag und liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, Spargel, Bärlauch und Speck Alto Adige. Welch eine Kombi. Wunderbar!

      Löschen
  29. Hallo,

    ich möchte gern beim Event mitmachen!
    Für dich habe ich einen Spargelsalat mit marinierten Erdbeeren und Frischkäse zubereitet. Der Spargel stammte aus Sachsen. ;-) http://www.adorable-food.de/spargelsalat-mit-marinierten-erdbeeren/
    Ich finde dieses Event übrigens sehr hübsch und das Thema gefällt mir sehr!

    Viele Grüße
    Janine von Adorable Food

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      ich schrieb ja, dass frische Erdbeeren, Himbeeren und die üblichen Verdächtigen bei diesem regionalen Event mit aprilfrischen Leckeren eben nicht auftauchen sollten. Denn ich versuche ja gerade das Bewustsein dafür zu unterstützen, dass mit dem gearbeitet wird, was gerade Saison hat. Ich kann mir deinen Salat ohne Erdbeeren aber genauso gut vorstellen.
      Liebe Grüße, Simone

      Löschen
  30. Liebe Simone, jetzt bin ich auch dabei.
    Mit meinem Eiersalt aus dem mobilen Hühnerstall mit den Wanderhühnern.
    http://www.thecookingknitter.com/eiersalat-aus-dem-mobilen-huehnerstall/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      ich kriege die Motten: Hühner-Almauftrieb - wie cool ist das denn?! Super Idee und eine tolle Bereicherung für meine regionale Sammlung!
      Viele Grüße in den Süden,
      Simone

      Löschen
  31. Hallo Simone, hier ist mein erster frühlingsfrischer Beitrag für Dich http://lanisleckerecke.blogspot.de/2014/04/spargelvariationen-nach-nigel-slater.html . Der zweite ist noch in Arbeit *g*
    Ganz liebe Grüße
    Jette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Mr. Slater ist ein ganz toller Hecht. Mein George Clooney unter den Kochbuchautoren. Und weil er so schreibt, wie er schreibt, gibt es eben dieses Buch auch als Gewinn dieses Events.
      Du kannst dir ja ein anderes aussuchen, falls du gewinnst ;-) Vielen Dank für die beiden sehr leckeren Spargel Varianten.
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
    2. Na ich glaube die Chancen stehen relativ schlecht. Aber ich mach trotzdem gern Werbung für dein Event! Und Nigel Slater ist einfach nur zum schwärmen!! Bin schon ganz heiß auf Tender|Obst - wenn nach unserem Umzug noch Geld da ist, wird das meine erste Anschaffung sein ;),

      Löschen
    3. here you can see our eventlocation in nürnberg, germany :-)

      Löschen
  32. Liebe Simone,
    ich habe das Glück in einer von Deutschlands Spargelhochburgen zu leben, wo das Gemüse nur ein paar Kilometer von meiner Wohnung entfernt wächst. Da mein Freund süchtig danach ist, wird gleich am ersten Stechtag Spargel gekocht. Und da so herrlich die Sonne schien, kam er auf den Grill. Daraus wurde dann ein Spargel-Brotsalat:

    http://lenasfoodforfriends.wordpress.com/2014/04/11/spargel-brotsalat-vom-grill-oder-zuruck-aus-marrakesch/

    Gestern hat mir meine Mama gerade mitgeteilt, das unsere 30 Jahre alte Rhabarberpflanze wohl am Ende ihrer Kräfte ist, aber zum Glück gibt es hier auf dem Markt abhilfe, ist er doch mein liebstes Frühlingsgemüse. Auch Ihn habe ich schon verbloggt, und zwar als leckere Rhabarber-Friands.

    http://lenasfoodforfriends.wordpress.com/2014/03/27/rhabarber-friands-oder-wie-der-barbar-von-der-rha-nach-deutschland-kam/

    Habe hier in den Kommentaren schon viele tolle Spargelrezepte entdeckt und freue mich auf deine Zusammenfassung.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  33. Ich habe übrigens alle Beiträge auf Pinterest gesammelt, weil ich so begeistert bin über eure tollen Ideen.
    So vielfältig, so frisch, so kreativ. Toll! Ich bin begeistert!

    Seht auf einen Blick, was schon alles zusammen gekommen ist:

    http://www.pinterest.com/SKueche/aprilfrisch-das-regionale-event/

    AntwortenLöschen
  34. Frische Pastinaken für ein tolles Pastinaken-Soufflé aus Maine, gewürzt mit meinem Haus-Rosmarin. Sogar mein skeptischer Ehemann wurde zum Fan.
    http://brotandbreaddeutsch.blogspot.com/2014/04/aprilfrisch-pastinaken-souffle-mit.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass auch in Maine der Frühling eingekehrt ist. Parsnip Souffles klingt toll! So habe ich die kleinen, weißen noch nie gegessen.

      Löschen
  35. Danke für die Einladung. Du hast Recht, der Beitrag passt sehr gut zum Thema,frühlingsfrischer geht es nicht ;)http://www.oberstrifftsahne.com/2014/04/schatz-aus-dem-garten-oder-unverhofft.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Petra, so trifft man sich wieder. Erst ich bei dir und jetzt du mit deinen tollen Morcheln hier.
      Sowas Schönes möche ich auch mal im Garten finden.

      Löschen
  36. Das ist ein wirklich tolles Event, mal schauen, ob ich es noch schaffe, daran teilzunehmen. :)
    LG, Becky

    AntwortenLöschen
  37. Mein erster april-frischer Beitrag ist auch Online. Zwar nicht auf heute datiert, da ich nicht gleich an den Event gedacht hatte, aber dennoch aktuell und saisoal sowieso ...

    http://www.multikulinarisch.es/917-Achtung-Spritze!-Baerlauch-Blumenkohl.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Idee den Bärlauch in den Blumenkohl zu spritzen muss man erst einmal kommen. Das muss ich unbedingt ausprobieren!

      Löschen
  38. Hallo liebe Simone,
    ich gratuliere dir zu deinem 1jährigen Bloggeburtstag. Was für ein spannendes Jahr ist das gewesen! Ich hoffe, ich darf noch viele Beiträge von dir lesen und mich über deine immer perfekter werdenden Bilder freuen.
    Hier ist mein Beitrag zu Deinem Blogevent:

    http://herzelieb.de/krabben-spinat-bandnudeln/

    Alles Liebe von der sonnigen, aber kalten Nordseeküste
    miho

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, jetzt werd ich ja rot, ähem. Vielen, vielen Dank meine Liebe. Schön, dass du rum gehommen bist und mir die leckeren Nordseekrabben mitgebracht hast.
      Viele liebe Grüße und es wird immer wärmer im Norden!

      Löschen
  39. Liebe Simone,

    hier ist mein erster Beitrag, eine Waldmeister Panna-Cotta mit Rhabarberkompott, beim nächsten Mal bring ich dann was herzhaftes mit...

    http://bellakocht.blogspot.de/2014/04/waldmeister-panna-cotta-mit.html

    VG Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon beim Titel läuft das Wasser im Mund zusammen. Waldmeister Panna Cotta.......hmmmm

      Löschen
  40. Liebe Simone,
    hier folgt mein zweiter Beitrag. Pizzaaaaa;)
    http://backenmachtfroh.blogspot.de/2014/04/sieht-das-nicht-lecker-aus-und-ist-mit.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sieht lecker aus. Der Pizzabelag klingt auch sehr lecker. Ungewöhnliche, aber tolle Kombi.
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  41. Liebe Simone, auch ich habe einen Beitrag für dein tolles Event!

    http://bengelchens-chaosleben.blogspot.de/2014/04/perlemmer-risotto-mit-spargel-und.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin, wie schön, dass du es geschafft hast, hier bei mir mitzumachen. Und dann noch mit so einem schönen bayrischen Beitrag. Den Perl-Emmer musste ich googeln, den kannte ich bislang noch nicht. Ab in den nächsten Bioladen.
      Liebe Grüße, Simone

      Löschen
  42. Liebe Simone,

    ich mag auch gern mitmachen, ich finde dein Event-Thema nämlich wirklich superklasse! :-)
    Hier ist der Link zu meinem Beitrag: http://gourmandisesvegetariennes.blogspot.de/2014/04/spargel-mit-kratzete.html

    Liebe Grüße
    Gourmande

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da denken manche, der April gibt saisonal wenig her, tzzz. Schon wieder so eine tolle Ideee!

      Löschen
  43. Liebe Simone,

    dir habe ich mein erstes Rhabarber-Rezept in diesem Jahr gewidmet ;)
    http://www.experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2014/04/rhabarber-pudding-tarte-mit-amarettini.html
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Rhabarber-Tarte bin ich ja immer zu haben. Und für Pudding-Rhabarber Tarte ja sowieso!
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  44. Herzlichen Glückwunsch zum 1. Bloggeburtstag.
    Ein sehr schönes Event, dass du auf die Beine gestellt hast. Und daher nehme ich doch gleich mal mit einem Rhabarbersirup daran teil: http://kuechenkopf.wordpress.com/2014/04/18/rhabarbersirup/

    Viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci vielmals Tina! Wie schön, dass du mit dem erfrischenden Sirup dabei bist. Und ich habe einen neuen Blog entdeckt!
      Viele Grüße, Simone

      Löschen
  45. Liebe Simone,
    alles Gute zum Geburtstag!
    Bei uns in Wien gibt es schon heimischen Rhabarber. http://turbohausfrau.blogspot.co.at/2014/04/rhabarber-topfen-strudel-dinger.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, den haben wie in Hamburg auch schon. Es war schon gutes Rhabarberwetter!
      Vielen Dank für die tollen Dinger!

      Löschen
  46. Wie versprochen bin ich auch dabei. Ich bring den ersten Mangold aus dem Garten als Risotto mit. Frischer geht nicht!

    http://www.kochtopf.me/kein-fisch-dafur-mangold-risotto-mit-knoblauch-crevetten-zum-karfreitag

    Herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag und auf viele weitere!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mangold im April? Du kannst es gut haben, dort wo Du wohnst Ich freue ganz besonders die "Queen of Blog-Events" bei mir zu Gast zu haben. Vor einem Jahr ging mein erster Post bei einem deiner Events auf Sendung.

      Löschen
  47. Hallo liebe Simone,
    herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Bloggeburtstag.
    Jetzt habe ich der Jahreszeit entsprechend ein Rezept mit Flieder veröffentlicht.
    Hier der Link zum Post:
    http://lecker-mit-gerim.blogspot.de//2014/04/kostliche-fliedercreme.html
    Lieben Gruß
    Geri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herrlich, eine Fliedercreme habe ich bislang auch noch nie gegessen, sondern ausschließlich die Blüten. Das werde ich nachholen!

      Löschen
  48. herzlichen Glückwunsch, ich hab da mal was zubereitet:
    http://dental-food.blogspot.de/2014/04/lust-auf-erdbeeren.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, der kluge Gärtner bekommt es tatsächlich hin, dass die ersten Erdbeeren extrem früh aus dem Beet hüpfen. Ich sag nur: Pferde und Erdbeeren!
      LG, Simone

      Löschen
  49. Hallo Simone,
    ich bin noch mit einem zweiten Rezept dabei!
    http://www.thecookingknitter.com/spargelpesto-2-0/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, auf die Idee bin ich ja noch nie gekommen. Klasse!

      Löschen
  50. So liebe Simone, hier kommt nun mein zweiter Beitrag - eine Mangold-Lachs-Quiche: http://lanisleckerecke.blogspot.de/2014/04/mangold-lachs-quiche.html !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm, Lachs und Mangold, eine feine Sache!
      LG, Simone

      Löschen
  51. Liebe Simone, irgendwie ist mein Beitrag hier nicht angekommen, daher versuche ich es nochmal mit ganz herzlichen Glückwünschen zu deinem Bloggergeburtstag! :-)
    Bei diesem Blogevent wollte ich sofort mitmachen, da ich das Thema ganz toll finde!
    Mein Beitrag ist hier zu finden: http://genusslieben.de/blog/2014-04-20/aprilfrisch/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Cornelia,
      deine Quiches sehen zum Anbeißen aus. Und dann noch mit selbstgepflücktem Bärlauch und Kräutern aus dem Garten!

      Löschen
  52. Alles gute zum Blog-Geburtstag! Das war ja bereits ein erfolgreiches erstes Jahr gewesen :)
    Hier mein Beitrag:
    http://inrioskueche.de/143-kokos-rhabarber-kuchen.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank an Rio und seine Mitbewohnerin! Bei solchen Leckereien würde ich auch nicht den Balkon verlassen!

      Löschen
  53. Erst einmal alles Gute zum Bloggeburtstag!

    Und hier kommt mein Beitrag zu Deinem Event:

    http://kathys-kuechenkampf.blogspot.de/2014/04/wildkrauter-salat.html

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Kathleen. Die Zutaten habe ich alle im Haus, äh im Garten! Kann ich ja sofort loslegen!

      Löschen
  54. Hallo hallo!
    Tolles event :)
    Ich mache mit!
    http://wundersuess.at/comments.php?id=86
    Liebe Grüße,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir darf es sehr gern Honig heißen. Es steht ja sowieso Löwenzahn davor ;-)

      Löschen
  55. Glückwunsch! Bei mir gibt es zweierlei Rhabarber. http://hamburgkocht.blogspot.de/2014/04/aus-eins-mach-zwei-rhabarber-mit.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön: Dem Gatten und mir gefällts! Liebe Grüße nach Hamburg West!

      Löschen
  56. Wow! Das sind ja unglaublich viele Einsendungen. Bei so einem schönen Anlass mache ich doch auch gerne mit.

    Ich habe mich für ein Rezept mit Radieschen entschieden. Hier ist der Link:
    Kartoffel-Radieschen-Salat mit süßem Senf

    Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

    AntwortenLöschen
  57. Ich habe dieses Jahr noch keinen Kartoffelsalat gemacht, jetzt kann ich wieder Neues ausprobieren!
    LG,
    Simone

    AntwortenLöschen
  58. So, endlich habe ich die Fotos runtergeladen und das Rezept auf den Blog gepackt. Dein Event-Thema finde ich super, gerade auch im Frühjahr findet man ja so leckere Sachen im Garten. Aus Wildgemüse, vor allem Brennnesseln habe ich frühlingshafte Wildgemüse-Nocken gezaubert. Superlecker und so ein richtiges kraftvolles Powerpaket.
    http://barbaras-spielwiese.blogspot.tw/2014/04/fruhlingshafte-wildgemuse-nocken.html

    Gratulation zum Blog-Geburtstag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Giersch, Bärlauch, Löwenzahn, und Brennnesseln! Ich habe alle Zutaten vorrätig. Schön, dass du hier bist Barbara!

      Löschen
  59. Tatsächlich komme ich auch noch rechtzeitig mit Glückwünschen, fast hätte ichs nicht geschafft; - und hab Wildschweinmaultaschen mitgebracht, aus heimischen Wäldern!
    http://ninivepisces.wordpress.com/2014/04/25/wildschweintaschen-boar-ravioli/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich Wildschwein über alles liebe, war es hart deinen Beitrag vor dem Abendessen zu lesen!
      Auch Fleisch kann sowas von regional sein, ich weiß gar nicht, warum ich dafür kaum Beiträge bekomme. Hmmm Wildschweinmaultaschen.....

      Löschen
  60. Alles Gute zum Blog-Geburtstag! Von mir gibt es eine schnelle Löwenzahn-Butter: http://leberkassemmel.blogspot.com/2014/04/lowenzahn-butter.html

    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Daniela. Dank dieses Events ärgere ich mich dieses Jahr nicht mehr über den vielen Löwenzahn in meinem Garten.

      Löschen
  61. Hallo Simone,

    ich habe noch ein Rezept für dein April-Event kreiert. Spinatnocken in Thymianbutter. Ursprünglich kommt dieses Gericht aus Italien und wird dort als Strangolapreti bezeichnet. In der Originalversion wird Salbei anstelle des Thymians genutzt.

    http://www.adorable-food.de/spinatnocken-mit-thymianbutter/

    Viele liebe Grüße!
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine, da bist Du ja wieder. Ein schöner regionaler Beitrag mit einen Gemüse, welches ich auch sehr liebe.
      Viele Grüße,
      Simone

      Löschen
  62. Und hier noch mein zweiter Beitrag für dich :)
    http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/2014/04/rhabarber-aprikosen-kuchen-mit.html
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rhabarber, Steusel und Sahne... damit hast du mich!

      Löschen
  63. Hier kommt Beitrag Nummer Zwei hereingeflogen. :)
    http://www.frl-moonstruck-kocht.de/2014/04/champignon-barlauch-suppe.html
    Danke nochmal für das tolle Event, ich bin sehr auf die Zusammenfassung gespannt!
    Liebe Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist zwar traumhaftes Wetter, aber die Suppentage kommen ja wieder! Pilze und Bärlauch sind auch eine tolle Kombi!

      Löschen
  64. Ich wünsche dir, alles Gute zu deinem 1. Bloggeburtstag und mache mit meinem Frühlingssalat bei deinem Geburtstag-Event mit.
    http://www.ilseblogt.at/fruehlingssalat-mit-ziegenkaese-und-walnuessen/
    Liebe Grüße
    Ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tolle Kombi liebe Ilse!
      Und wieder so ein schöner Gartensalat. Ich werde mich nie mehr über (Un)-Kraut ärgern.

      Löschen
  65. Liebe Simone, so toll dein erster Bloggeburtstag! Ich wünsche dir alles, alles Gute und freu mich auf das nächste Jahr. Zum Geburtstag bringt man auch was mit, deshalb habe ich eine Rhabarber-Erdbeer-Tarte mit Frangipane gemacht - das erste mal Frangipane überhaupt für mich :) Hier ist der Link zum Beitrag: http://www.inajellyjar.com/rhabarber-erdbeertarte-mit-frangipane/

    Alles Liebe,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Frooonschipann! Mit Erdbeeren habe ich es noch nicht probiert, aber bald gibt es sie ja auch im hohen Norden!
      LG, Simone

      Löschen
  66. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Bloggeburtstag! Da gibt es mir ganz frischen Spinat in einem deutlich abgewandelten Rezept von Famie Oliver:
    http://www.genial-lecker.de/archiv/2014/04/rezept_schinken-spinat-quiche.html
    Schinken-Spinat-Quiche, die ich auf Dein Buffet stelle! Herzlichen Glückwunsch!
    rike

    AntwortenLöschen
  67. Liebe Simone, auch ich hab noch ein zweites Rezept für dich: http://gourmandisesvegetariennes.blogspot.com/2014/04/gebratener-spargel-mit-rhabarber.html
    Und jetzt geh ich erst mal auf Pinterest stöbern um zu sehen, was in den letzten Tagen so dazu gekommen ist. Ich hab nämlich noch ne Portion Spargel und ne Stange Rhabarber da. ;-)

    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!
    Gourmande

    AntwortenLöschen
  68. Spargel und Rhabarber sind eine seltene aber tolle Kombi, danke dafür!
    Ja, beide Gemüsesorten kommen bei diesem Event reichlich vor, da findest du bestimmt etwas Schönes

    AntwortenLöschen
  69. Hallo Simona,
    Rhabarber-Sirup passt super zu Deinem Event

    http://wallygusto.de/2014/04/28/pink-pinker-am-pinkesten-selbstgemachter-rhabarber-sirup/.

    Und Happy Bloggeburtstag :-)

    LG, Karin

    AntwortenLöschen
  70. Merci Karin. Der Sirup hat wirklich eine tolle Farbe abbekommen. Hübsch-hübsch!

    AntwortenLöschen
  71. Liebe Simone,
    als Rhabarber-Freak lasse ich es mir natürlich nicht nehmen, auch im Namen meiner Co-Bloggerin, an deiner Challenge teilzunehmen. Ich bin eine alte Einmach-Tante und hab nicht lange gefackelt und eine fruchtige Marmeladen-Kombi gezaubert:

    http://blogschokolade-butterpost.blogspot.de/2014/04/rhabarber-erdbeer-marmelade.html

    Ich freue mich, über diese Challenge auf deinen Blog aufmerksam geworden zu sein! Echt eine schöne Seite! Dank Frl. Moonstruck haben wir nun zusammengefunden ;D

    Liebe Grüße,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
  72. Liebe Simone,
    von mir gibt es eher etwas, was man hier kaum kennt, die Keimsprosse der Puffbohne. Die schmecken super lecker und man kann sie einfach züchten.
    http://angelanddevilsfood.wordpress.com/2014/04/11/keimsprossen-der-puffbohne-mit-champignons-und-fruhlingszwieblen/
    Liebe Grüsse,
    Karin

    AntwortenLöschen
  73. Guten Morgen liebe Simone,

    alles alles Liebe zum Bloggeburtstag! Ich hoffe, es werden noch einige Jahre mehr - ich mag Deinen Blog sehr gerne :)

    Hier kommt mein aprilfrischer Beitrag zum Event:

    http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2014/04/themenwoche-erdbeer-rhabarber-cupcakes.html

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Nina, eine meiner ersten Süßundleckerschmecker-Inspitationsquellen. Wie schön, dass deine Cupcakes hergefunden haben.
      LG Simone

      Löschen
  74. Liebe Simone, so ganz auf den letzten Drücker hab ich es jetzt doch noch geschafft, etwas aprilfrisches zu verbloggen :) Bin sehr gespannt auf die Zusammenfassung, da stehen ja schon einige tolle Beiträge über mir!
    Alles Liebe,
    Ela
    http://www.transglobalpanparty.com/2014/04/risotto-mit-grunem-spargel.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spargelrisotto, wie verführerisch, das könnte ich jetzt schon zum Frühstück essen!
      Liebe Grüße, Simone

      Löschen
  75. Hallo liebe Simone,
    ich habe auch noch einen Beitrag für dich:
    http://fraeuleinella.wordpress.com/2014/04/30/rhabarber-schneemoussetorte/
    Happy Birthday zum 1. Bloggeburtstag!
    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rhabarber und Baiser geht immer. Und dann noch mit Zimt!
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  76. uiuiui.. da muss ich aber lange blättern bis ich noch ein Plötzchen zum Schluss finde.
    Hier kommen ein paar kleine Rhabarber Küchlein mit einer knackigen Nusscreme.

    http://suesse-hex.blogspot.de/2014/04/kleine-rhabarberkuchlein-mit-nusscreme.html

    Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch zum 1. Bloggeburtstag

    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Karin, besonders gefallen haben mir auch die sehr präzisen Angaben (30 km Luftlinie) woher die Zutaten stammen.
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  77. ein hab ich noch .. ein hab ich noch :-)

    http://suesse-hex.blogspot.de/2014/04/grieknodel-mit-rhabarber-erdbeer.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erdbeeren mit Basilikum liebe ich auch sehr!

      Löschen
  78. Ich stell mich mal brav in die weniger aprillige aber dafür superregionale Ecke, mit Eiern von den Hühnis von nebenan:)

    http://woszumessn.blogspot.de/2014/04/innen-fluffig-auen-knusprig.html

    Und waaahh! Wahnsinn wie viele Beiträge schon beisammen sind, cool :D

    Liebe Grüße, Sabine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein köstlicher Beitrag aus regionalen Eiern von Muttis Cousine!
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  79. Liebe Simone,
    und auf den letzten Drücker noch ein zweites Rezept von mir :-)
    Obwohl es normalerweise für Erdbeeren zu früh wäre, gibt es die süßen Früchtchen bei uns seit letztem Wochenende. Und weil sie auf dem Markt so lecker ausgesehen haben, musste ich zugreifen und dir ein leckeres Törtchen backen, ach nee, nur zusammenbauen :-) denn das kommt ganz ohne Backen aus ;-) Und die Erdbeeren waren schon richtig schmackhaft *yummy*

    http://puhlskitchen.com/erdbeertoertchen/

    Freu mich schon auf die großartige Zusammenfassung.

    liebe Grüße
    Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist sie ja die schöne Erdbeertorte, du hast mir ja schon vorher den Mund wässrig gemacht!
      Ja, die Zusammenfassung *kicher*, da hab ich wohl einiges zu tippen;-)
      Liebe Grüße aus dem erdbeerfreien Hamburg.

      Löschen
  80. Liebe Simone,

    zwar bin ich erst durch diesen Blog-Event auf Deinen Blog aufmerksam geworden,
    mich daraufhin hier umschauend, bin ich aber wirklch beeindruckt und kann mir gut vorstellen,
    Dir von nun an zu folgen.

    Darum neben einem "Glückwunsch zum 1. Jahr", vor allem ein "Viel Vergnügen im nun beginnenden 2. Jahr"!

    An dem Blog-Event beteilige ich mich mit einer Radieschenblättersuppe:
    http://gourmandise.wordpress.com/2014/04/29/radieschenblattersuppe-2/

    Mit kulinarischen Grüßen
    Gourmandise

    AntwortenLöschen
  81. Da ich – falls ich in der Flut der unglaublich vielen Beteiligungen nicht doch ein Rezept übersehen habe – gerade mit Erstaunen feststellte, dass bisher noch kein Rhabarber Crumble eingereicht wurde, reiche ich doch auch noch unseren gestrigen Nachtisch als 2. Beitrag hier ein:
    http://gourmandise.wordpress.com/2014/04/29/rhabarber-crumble-mit-vanille-creme/
    Mit kulinarischen Grüßen
    Gourmandise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ergänzung:
      Sorry, dass ich vergaß, dass Du Dir gewünscht hattest, dass man angibt, woher die Zutaten stammen, die man verwendet:
      Der Rhabarber wurde von mir auf dem jeden Dienstag in der Nähe meiner Arbeitsstelle stattfinden Wochenmarkt an einem Gemüsestand erworben, an dem Gemüse aus der Region verkauft werden. Auf den Märkten hier in Osnabrück gibt es schon seit etwa 2 Wochen jede Menge Rhabarber zu geringen Preisen. Es ist offensichtlich Saison.

      Löschen
    2. Ja, ich liebe diese präzisen Angaben, das macht mir sehr viel Spaß. Zeigt es auch oft, das man sich eben Gedanken über die Herkunft der Genüsse macht! Danke dir auch dafür!

      Löschen
  82. Ich hab's geschahaaafft! ;o)

    Ganz kurz vor Toresschluss trage ich auch noch einen Beitrag zu diesem tollen Event bei. Bei mir gibt's eingeweckten Spargel.

    http://www.kuriositaetenladen.com/2014/05/spargel-eingeweckt.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Steph ist da! Singendimkreisrenn!!! Wenn Steph bei einem Event mitmacht, dann ist das ja mindestens wie Ostern und Weihnachten zusammen. Und fast so selten.
      Steph ich freu mich wie Bolle, weißte ja!

      Löschen
  83. Ich leg' noch mal mit Rhabarber nach, diesmal als Gemüse und mit Radieschen. http://hamburgkocht.blogspot.de/2014/05/rhabarbersalat-mit-avocado-und.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieder eine Hamburgerin bei meinem Event. Schön dass du mit einem knackfrischen 2. Beitrag dabei bist!
      LG, Simone

      Löschen
  84. Hmm, ist der 1. Mai jetzt noch gültig oder nicht? Wenn ja, reiche ich noch schnell meinen Frühlingssalat nach:

    Spargelsalat mit Radieschen

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwer erkämpfte Radieschen, zwischen Rentnern und Geranien. Habe sehr gelacht!

      Löschen
  85. Kurz vor Schluss möchte ich auch noch einen zweiten Beitrag einreichen. Es handelt sich dabei um ein Gericht mit frischen Kräutern, die bei den sonnigen Tagen wunderbar sprießen.

    Hier meine "Grüne Soße": Frankfurter Grüne Soße

    Gruß Ina von Ina Is(s)t

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja ein bislang verschwiegenes Faible für Gerichte mit gekochten Ei-Hälften.
      Grüne Sauce gehört auf alle Fälle mit dazu.
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  86. Liebe Simone,

    ich hätte dir so gerne ganz tolle Rhabarber-Mini-Tartes zum Bloggeburtstag vorbeigebracht. Doch irgendwie gehen meine geistige Vorstellung und das wahre Leben mal wieder getrennte Wege.
    Hier ist mein Beitrag zu deinem wunderbaren Event -> http://www.dynamitecakes.de/rhabarber-tartes-mit-creamcheese-frosting/
    Doch bitte ich dich, dieses an der Verlosung auszuschließen. Danke dir ♥

    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein ganz wunderbarer Beitrag. Ich finde es toll, dass du die bestimmt köstlichen und sehr schön flachen Tartes zu mir geschickt hast. Die kann man so auch viel besser transportieren, die hohen Hauben passen doch nie in eine Dose.
      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen
  87. Ich stelle noch einen Rhabarber-Baiser-Kuchen frisch gebacken von heute auf den Tisch:
    http://www.genial-lecker.de/archiv/2014/05/rezept_rhabarber-baiser-kuchen.html
    LG
    rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rike,du bist die letzte, die ein Rezept eingereicht hat. Schön war's. Vielen Dank für den zitronig-vanilligen Kuchen. Wer hier bei diesem Event keinen passenden Rhabarberkuchen findet, dem ist nicht zu helfen.

      Löschen
  88. Abschließend bleibt mir noch zu sagen, wie unglaublich ich es finde, dass die Resonanz bei diesem Event so riesig war. Danke für die vielen, kreativen, leckeren, regionalen Rezepte. Ich bin sooo begeistert! Ich geh dann mal die Zusammenfassung tippen...... und das dauert bestimmt einige Tage bis sie fertig ist.
    Hach, ihr seid so toll!

    AntwortenLöschen
  89. mh ... zu spät ... ich dachte ich hätte schon kommentiert ... trotzdem ...

    Samtweicher Erdbeer-Fruchtaufstrich

    http://touche--a--tout.blogspot.de/2014/04/samtweicher-erdbeer-fruchtaufstrich.html

    Beim nächsten Event bin ich pünktlich :-)

    AntwortenLöschen
  90. Ja, leide zu spät, aber ich pinne den Beitrag gern noch auf mein Pinterest Aprilfrisch! Board.

    AntwortenLöschen