Freitag, 9. Mai 2014

Aprilfrisch! Die regionale Zusammenfassung.


So ihr Lieben, ich mache es hier mal kurz, denn der Beitrag ist mega lang. Heute gibt es hier das Round Up und morgen wird verlost.
Tausend Dank für die überaus zahlreiche Teilnahme! Es hat großen Spaß gemacht und wird garantiert wiederholt.
Viel Spaß beim durchstöbern der Beiträge

 
Ein feines Erdbeer-Joghurttörtchen zum Anbeißen aus den ersten Erdbeeren der Saison:









Himmlische Erdbeer-Cupcakes von der Cup Cake und Dessert-Queen Nina.
Das tolle Frosting habe ich gleich in meinem Triple Lemon Cake verarbeitet.







Ich bin noch sprachlos: Steph hat bei einem Event mitgemacht! Mit köstlicher "Spargel-Saison-Verlängerung"









Der Titel ist hier Programm, mehr muss man nicht sagen: 
Krabben, Spinat und Bandnudeln – Lecker!
Eine tolle Kombi!







Eine Zusammenstellung, die es in sich hat: Spargel mit Rhabarber. Geknipst mit neuer Kamera:




 




Franzis Kuchen auf den letzten Drücker wollte irgendwie anders sein. Köstlich aber bestimmt!






 


Eine Hamburgerin hat Rhabarber hier als das verwendet, was er eigentlich ist: Als Gemüse










Auch das war ausdrücklich sehr erwünscht: Verwendung von regionalen Tierprodukten. Hier: Das Ei von Muttis Cousine im Kaiserschmarrn!








Ein Rhabarber-Sirup mit Limette und traumhafter Farbe, der noch auf seinen Einsatz mit Gin wartet






Der Klassiker schlechthin: Rhabarber Baiser Kuchen









Lustige Geschichte beim Kauf von frühlingsfrischen Salatzutaten




 




Eine leckere Schinken-Spinat-Quiche
mit Spinat aus dem Hofladen!









Die Hessin Ina schickt ihre Version der berühmten Frankfurter Grünen Soße









Ramona bereitet eine wärmende Suppe aus einer tollen Kombi: Bärlauch und Pilze!









Rhabarberkuchen mit Schmandguss und Streuseln von Yvonne, klingt ja ganz enorm. Bitte sofort ein Stück!








Mangold-Risotto mit Knoblauch Garnelen von Zorra sind mehr als willkommen!
Mein erster Post ging vor einem Jahr bei einem Kochtopf Event an den Start: Sprung ins kalte Wasser. Seitdem bin ich bei Zorra Dauergast bei den tollen Events!





Rhabarber-Schneemoussetorte mit Rhabarber vom Hofladen kommt von Jenny. Rhabarber Baiser und Zimt klingt so gut!








Die Gourmandise schickte Rhabarber Crumble mit Vanillecreme









Karin schrieb ganz exakt woher sie ihre regionalen Zutaten bekam und wie weit sie vom Wohnort entfernt waren. Das finde ich besonders toll!  
Kleine Rhabarberküchlein mit Nusscreme







Köstliches Risotto mit Grünem Spargel kommt von Ela. Für alle, die den Spargel lieber dezent mögen.










Lisa schickte Rhabarber "that's all she needs"
in Form von köstlicher Erdbeer-Rabarber Marmelade









Aus den ersten Erdbeeren der Saison entstanden: Grießknödel mit Rhabarber-Erdbeerkompott und Basilikum






 Frangipane liebe ich ja sehr, daher kommt diese
 Erdbeer-Frangipane Tarte gerade richtig









Das Tollste an den hier verwendeten Kräutern: Sie wurden alle selbst angebaut:
Frühlingssalat mit Ziegenkäse und Walnüssen






Aktion Unkrautfreier Garten: Löwenzahnbutter räumt dabei tüchtig auf. Die kannte ich bisher noch nicht, aber die Grundzutat ist überreichlich vorhanden.







Italienische Spinatnocken mit Thymianbutter aus frisch geerntetem Spinat










Da ist ja endlich  das regionale Fleisch. Es war in meinem Event unerklärlicherweise sehr unterbesetzt. Hier kommt auch noch mein Lieblingsfleisch: Wilschwein in Ravioli!







Frühlingsfrischer Kartoffel-Radiesschen-Salat mit süßem Senf kommt von Ina als zweiter Beitrag








Mit köstlichen Wildkräutern aus dem Garten ist Barbara dabei:
Frühlingshafte Wildgemüsenocken
Toll, auf ihrem Blog gibt es eine eigene Kategorie: Wildkräuter und Blüten.







Wieder kommt etwas super-regionales aus der Zutat, die jeder überall umsonst bekommen kann: Löwenzahn-"Honig".







Ein weiterer Löwenzahn-"Honig"!










Einen Salat aus Wildkräutern, die ich noch nicht alle als essbar kannte, bringt mir Kathy. Wie schön, dass man bei einem Event so viele neue Dinge dazulernt.







Auch das gibt es: Zwei leckere Rhabarberrezepte in einem Post! Warum? Weil Sabine noch mit einem dritten Beitrag dabei ist.
Hier: Rhabarber mit Orangencreme und Baiserkuchen mit Rhabarber.






Hier sind zwei blitzschnelle Rezepte für vielfältigst einsetzbares Bärlauchsalz.









Bärlauchsalz zum frühlingsfrischen Würzen.










Schon der Titel klingt sehr interessant: Keimsprossen der Puffbohne mit Champignons und Frühlingszwiebeln.
Was würde ich gern probieren, die Puffbohne kenne ich nur in "erwachsen".






Jette hat eine pikante Mangold-Lachs Quiche im Gepäck.





In Rios Küche wurde ein kösticher Rhabarber-Kokos-Kuchen zubereitet



 
Wieder sehr regional mit vielen Zutaten aus den eigenen Gärten und es sieht zum Anbeißen aus.








Julia hat ein Spargelpesto bereitet. Auf die Idee bin ich noch nie gekommen, das muss ausprobiert werden.








Auf einer Fahrradtour hat Peggy die Kräuter für ihre tollen Kartoffeltaschen mit Wildkräuter-Hackfleisch-Füllung an grüner (Wildkräuter-) Soße gesammelt.




Eine Fliedercreme klingt auch sehr verlockend.
Habe ich, warum auch immer, noch nie probiert, obwohl ich den Duft so liebe und man Fliederblüten natürlich essen kann.







Ein mit Anekdoten gespickter Beitrag über
die ins Glas gewanderte, bekannte Malakofftorte!









Rhabarber-Topfen-Strudel-Dinger hat Susi die Turbohausfrau ihre kleinen, tollen Mini-Strudelteig-Teilchen genannt.




Prostmahlzeit



Ich habe selbst gerade Rhabarber mit Waldmeister gebloggt. Auf die Idee hat mich erst Bella gebracht mit ihrer Waldmeister Panna Cotta mit Rhabarberkompott.





Yvonne hat noch mit einer zweiten Rhabarbercreation auf der Kaffeetafel geglänzt:

Rhabarber-Pudding-Tarte mit Amarettini.

 

 Experimente aus meiner Küche

 


Regionalität und saisonales Kochen liegen Katrin genauso am Herzen wie mir. Was ich bislang überhaupt nicht kannte, ist Perl-Emmer. Das wird nachgeholt.

Perlemmer-Risotto mit Spargel und Perlemmer-Salat mit Spargel und Ei 
Bengelchens Chaosleben 




Eine südbadische Spezialität ist Spargel mit Kratzete. Habe ich hier im hohen Norden auch noch nie gegessen, aber es klingt lecker und sieht verlockend aus.





Auch Pizza backen macht froh, wenn der Belag aus Paprikacreme, Bärlauch und Oliven besteht.





Backen macht froh




Noch einmal Rhabarbersirup, diesmal ein ganz heller.





Küchenkopf




Das am weitesten gereiste Rezept kommt aus Maine: Ein Pastinakensoufflé. Tolle Idee.





Brot und Meer




Glück ist, wenn man einen der Besten und teuersten Speisepilze im eigenen Garten findet!
Morcheln mit Pasta in Sahnesauce.
Dieses Rezept musste einfach zu mir:
Regionaler Luxus umsonst!


Obers trifft Sahne





Genial: Mit Bärlauch gefüllter Blumenkohl, da muss man erstmal drauf kommen.





Multikulinarisch




Südtiroler Spezialitäten: Speck, Spargel, Bärlauch im Salat, was will man mehr?





Kebo Homing




Spargelvariationen nach Nigel Slater! Im Ofen gegart bevorzuge ich ihn ebenfalls.





LanisLeckeEcke




Ein  fleischfreies Grillrezept:

Mediterraner Brotsalat mit grünem Spargel.




Lenas food for friends





Leckere Rhabarber Frians nebst geschichtlichem über die Herkunft des Rhabarbers.





Lenas food for friends




Hier kommt endlich wieder ein Beitrag mit regionalem Tierprodukt: Die Geschichte, die ich so liebe, mit dem mobilen Hühnerstall! Schön!
Eiersalat.



The Cookingknitter




Leider habe ich keine Veilchen im Garten.
Hier ist ein Rezept für Cup Cakes mit kandierten Veilchenblüten!




Zuckerwerkstatt




Geschmeidiger Spargel: Zarte Spitzen und samtweiches Spargel-Mousse.









Heimischer mangold, exotisch zubereitet.










Rhabarber-Ketchup kommt von Toni, etwas was ich auch unbedingt ausprobieren muss.









Diese Idee habe ich bereits ausprobiert und in meinem Bärlauchblütensalat verwendet. Tolle Idee, das wollte ich immer schon mal machen.








Gleich drei schnuckelige Rezepte hat die liebe Tina in dem Post untergebracht. Wie Du immer so schön sagst: Wahnsinn! Aber ein schöner.








Sieht das nicht einfach wunderbar aus?
Kalbsfilet mit frittiertem Spargel an Schnittlauch-Radieschen-Vinaigrette.




Puhlskitchen 




Spargel-Kartoffel-Salat mit einem pikanten Zwiebel-Speck-Dressing! Der Titel sagt schon alles. Einfach und gut!









Friesies Freude, als sie den ersten regionalen Spargel entdeckt, kann ich mir lebhaft vorstellen.
Sie kocht und backt wie ich: Regional und in der Saison! Radieschenvinaigrette muss ich unbedingt ausprbieren.







Eine pikante Spargeltarte mit Chili und Oliven.
 Lecker und sehr hübsch!









Gebratener Chikoree mit pochiertem Ei.
Das Ei ist wirklich auf den Punkt gegart. Ramona hat das geübt, ich muss das noch!








Dieht das frühlingsfrisch aus!
Vegane grüne Erbsensuppe, mit Salatherz und Räuchertofu.




Culinaria Ungaria



Eine Spargelpfanne mit Schafskäse und Rhabarber Chutney war das erste Spargelrezept, als wir hier in Hamburg noch davon träumten.








Eine klassische, feine Hühnerfrikasse mit Spargel und Morcheln. Klingt so alt bekannt und immer wieder gut.








Bärlauchpasta mit Löwenzahn, Sardellen und Strattu. Klingt so interessant, das wird ausprobiert.








Den Spargel mit dieser wunderbaren  Weinviertler Aioli möchte man auf der Stelle probieren oder?










Und noch ein schön regionales ungewöhnliches Rezept: Radieschenblättersuppe







So Kinners, das war's. Sollte ich jemanden vergessen habe, was durchaus passiert sein kann, bitte sofort Laut geben und ich packe den Beitrag dazu. Tausend Dank für's mitmachen und morgen wird endlich verlost.

Herzliche Grüße,
                  Simone

Kommentare:

  1. Wahnsinn, da ist ja echt eine Menge zusammen gekommen, so viele tolle Rezepte! Danke, für die Zusammenfassung, das war sicher eine Heidenarbeit!
    Ich glaube, die Radischenblättersuppe werd ich heute zum Mittagessen machen! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das ist wirklich ein großer Erfolg und ich weiß gar nicht, welches Rezept ich zuerst ausprobieren soll. Einfach toll!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, danke für diese tolle Zusammenfassung. Da kamen wirklich viele tolle Anregungen zusammen.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, eine super schöne Zusammenfassung. Und es sind so tolle Rezepte dabei. Wahnsinn! Da hast du echt ganz schön was zu tun gehabt.

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Dank ihr Lieben. Ja, es hat schier ewig gedauert, aber trotzdem großen Spaß gemacht.
    Eine der größten Spargel- und Rhabarberrezepte-Sammlungen gibt es jetzt hier bei mir ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Zusammenfassung! Da hab ich ja in den nächsten Wochen zu tun. :D
    LG Manuela

    AntwortenLöschen