Samstag, 7. Juni 2014

Erdbeertorte mit Mandelsahnecreme - Anniversary Cake

Erdbeer-Mandeltorte S-Küche

Ab und zu baucht man ja mal eine Torte, die ordentlich was her macht und dennoch nicht zu tüddelig herzustellen ist. Hier handelt es sich um so ein Prachtexemplar, welches relativ fix gemacht werden kann und dennoch ein Eyecatcher ist. Finde ich zumindest.

Erdbeer-Mandeltorte S-Küche

Meine rustikale Erdbeer-Mandelcreme-Torte besteht nur aus einem Teig und einer Creme, dafür aus viel Deko, die selbstverständlich essbar ist.
                                                                                                                                                                
Das die Torte diesen rustikalen Mauerputz hat, ist ebenso selbstverständlich Absicht, weder ist mir die Creme ausgegangen, noch bin ich spachteltechnisch absolut unbegabt, der bäuerliche Charme ist gewollt! Der Motivtortentyp bin ich ja sowieso nicht, vor allem mag ich den ganzen Zuckerkram nicht. 
Diese Torte schmeckt leicht zitronig, herrlich erdbeerig und hat ein feines Mandelaroma

Erdbeer-Mandeltorte S-Küche



Diese rustikale Erdbeer-Mandeltorte könnt ihr in verschiedenen Größen von klein wie meiner bis Hochzeitstortengröße backen. Aus meiner Torte habe ich ca. 12 Kuchenstücke herausbekommen, das reicht für die meisten Kaffeetafeln. Ein besondere Charme liegt darin, dass kaum ein Stück dem anderen gleicht. Macht also gar nichts, wenn ihr nicht genug gleiche Teller habt, würfelt verschiedene Muster ruhig durcheinander.

Erdbeer-Mandeltorte S-Küche
An essbaren Blüten gibt es so viele, dass ich sie hier nicht alle aufzählen kann. Ich habe folgende verwendet:
Kornblumen, Margeriten, Erdbeerblüten, Verbene, Gänseblümchen. Achtet vor allem darauf, dass die Blumen nicht gedüngt oder gespritzt wurden.

Anmerkung zu den Teigzutaten. Man kann Mandelsirup in den Teig hineingeben, wie im Original-Rezept für die Mandelcreme angegeben war, da ich den aber überhaupt nicht mag und ich die Mandeln auch sehr lange in der Milch ziehen lasse, sodass der Mandelgeschmack gut durchkommt, kann man auch einen anderen Sirup verwenden. Ich hatte Holundersirup im Haus und habe diesen verwendet.



Zutaten

Teig 

300 g weiche Butter
250 g Zucker
6 Eier
Saft einer großen Zitrone
300 g Mehl
Zesten von 2 Zitronen
1,5 Tl Vanilleextrakt
1 Tl Backpulver

Mandelsahne

5 Blätter weiße Gelatine
120 g Mandelblättchen
270 ml Milch
2 Bio-Eier 
2 Bio-Eigelb
50 g Zucker
2 El Amaretto oder Sirup
500 ml Schlagsahne

Erdbeeren

220 g Erdbeerstückchen
150 g schöne Deko-Edbeeren

Blumen-Deko

Verschiedene schöne, essbare Blüten

Dessertringe oder Kuchenform in den Größen 8, 12 und 18 cm Durchmesser

Erdbeer-Mandeltorte S-Küche

Zubereitung

Teig


  1. Den Ofen vorheizen auf 175°, Formen ggf. mit Backpapier auslegen, die seitlichen Ränder gut einfetten und mit Mehl auspudern
  2. Die Butter ca. 5 Minuten weiß-schaumig schlagen, währenddessen den Zucker einrühren.
  3. Die Eier einzeln hinzufügen und jedes kurz untermixen. Den Zitronensaft und die Zesten einrühren, danach das mit Backpulver vermischte Mehl in zwei Schüben bei niedriger Drehzahl kurz unterrühren.
  4. Den Teig ca. 20 bis 40 Minuten backen, je nach Größe. Darauf achten, dass die Kuchen schön hell bleiben, eventuell die Hitze reduzieren. Es ist wichtig, dass der Kuchen so kurz wie möglich gebacken wird, also Stäbchenproben machen und wenn fertig, schnell raus aus dem Ofen

Mandelsahne



  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Mandeln im Blitzhacker kurz zerkleinern und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Milch mit den Mandeln kurz aufkochen lassen, von der Kochstelle nehmen und eine Stunde, oder über Nacht ziehen lassen. Dann die Mandelmilch durch ein Sieb in einen Schlagkessel gießen. Eier, Eigelb, Zucker und Sirup mit der Mandelmilch im heißen Wasserbad mit einem Schneebesen in 15-20 Minuten cremig-dicklich aufschlagen. Geduld ist gefragt, aber es wird.
  2. Die Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Mandelmasse unter Rühren auflösen. 20-30 Minuten kalt stellen, bis die Masse leicht zu gelieren beginnt. Schlagsahne steif schlagen und mit einem Gummispatel vorsichtig unter die Mandelmasse arbeiten. Noch einmal 30 Minuten kalt stellen, bis sie leicht geliert. Nicht zu lange warten, sonst lässt sie sich nicht gut verstreichen.
Die Mandelsahne herzustellen, ist ein bisschen tricky, denn sie muss genug Stand haben, um die Kuchen zu tragen, darf aber nicht so stark gelieren, dass sie nicht mehr streichbar ist, also die Creme genau beobachten.


Fertigstellung

  1. Die Kuchen  mit einem Kuchendraht folgendermaßen zerteilen: Den größten in 3 Teile, die beiden kleineren in jeweils 2 Teile. Von jeder Größe eine Kuchenscheibe zurück in die jeweiligen Metallringe geben, 1,5 -2 cm dick mit Sahne bestreichen und Erdbeerstückchen in die Sahne drücken. Die Prozedur bei dem größten Teil noch einmal wiederholen. 
  2. Anschließend die jeweiligen Dessertringe etwa 1 cm hoch schieben und alle drei Ringe mit Sahne gleichmäßig auspachteln. Die Kuchen vorsichtig nach oben herausdrücken und die Torte zusammensetzen.
  3. Die Kuchenränder werden jetzt dünn mit Mandelsahne bestrichen, so dass die Lücken in der Füllung alle geschlossen werden, aber der Teig überall zu sehen ist.Rauhputz eben! 

Erdbeer-Mandeltorte S-Küche

Jetzt kommt der schönste Teil: Das Dekorieren. Der ganze Kuchen wird unregelmäßig mit Blütenköpfen und Blättern belegt und mit schönen Erdbeeren dekoriert.


Quelle: Mandelsahnecreme ist adaptiert von Essen & Trinken, der Rest ist von mir.


Macht es euch bunt und genießt den Sommer,

Simone



Kommentare:

  1. Wow, die sieht superklasse aus! So herrlich bunt uns sommerlich. Mir gefallen Motivtorten auch nicht so wegen diesen ganzen Fondant und so. Ich finde so eine schön mit etwas Sahn, Obst und Blüten dekorierte Torte viel viel schöner und leckerer : )

    Viele Grüße, ich drück dir die Daumen, dass du gewinnst! : )
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Patrizia.
      Fondant ist nun wirklich nicht das, was ich am liebsten esse und Kuchen soll ja in aller erster Linie gut schmecken, dann kommt das Aussehen. Da sind wir uns ja einig Patrizia, wie schön!

      Löschen
  2. Liebe Simone,

    ich mag diesen Bäuerlichen Charme sehr ;) Eine ganz wunderschöne Torte. Ich bastel im Moment auch an einer 3 stöckigen......allerdings mit Brownie Böden ..... mir geht jedes Mal die Düse..... ob es hält. Hab du ein schönes Pfingstwochenende und liebe Grüße

    karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber sehr liebe Karin! Und vielen Dank nochmal für die Eistipps.
      Herzliche Grüße,
      Simone

      Löschen
  3. Wirklich sehr fesch, das Kuchending! Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Optisch auf jeden Fall eine Pracht! Geschmacklich bestimmt auch super lecker. Bin begeistert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, zum Schmecken nuss man schon vorbei kommen. Freut mich aber, dass die Optik gut gefällt ;-)

      Löschen
  5. Die Torte ist einfach wunderschön! ich bewundere die Idee...

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Simone,
    da ist er ja, der Traum-Naked-Cake... Genau so soll meiner auch aussehen! Danke für den tollen Tipp zu deinem Rezept, das hat mir sehr geholfen.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen