Donnerstag, 16. Oktober 2014

Kürbis Brioche

Ich hatte plötzlich einen unbändigen Appetit auf eine gute, buttrige Brioche. Gerade aus den USA zurück und immernoch gehörigen Jetlag im Kopf, schwirrten mir zudem die dort jahreszeittypischen Kürbis-Armeen durch mein Gehirn. Is klar was es nun gibt, nech?

Kürbis Brioche

Kürbis-Brioche natürlich.

World Bread Day 2014 (submit your loaf on October 16, 2014)Heute ist der World Bread Day 2014 den Zorra vom Kochtopf seit 2006 jedes Jahr organisiert und an dem hunderte von Bloggern teilnehmen, so wie ich mit dieser Brioche, die mir optisch nun nicht so gelungen ist, wie ich es gern gehabt hätte. Geschmacklich ist sie aber wunderbar, und das ist ja die Hauptsache. Brioches reißen eben gern auf und bei meiner ihr zugedachten Form, war es nicht kalkulierbar. Ich backe sie gleich morgen noch einmal in schön, heute gibt es sie eben mit Riss!

Das Rezept ist so einfach wie gelingsicher. Verwendet habe ich es bereits für meine Sweet Burger Buns, und hier einfach die Gewürze und Kürbispüree hinzugefügt und das Mehl etwas angepasst.
Kürbispüree bereite ich mir immer zum Beginn der Herbstsaison und verwende es so lange wie mein Kürbisappetit anhält.

Ob ihr kleine Buns, Knoten oder einen ganzen Laib herstellt, bleibt euch überlassen. Ich mache es immer nach Lust und Laune, heute gibte es natürlich einen Laib. Die Backzeiten variieren zwischen etwa 15-20 und 30-40 Minuten, je nach Größe des Teiglings.

Kürbis Brioche
So geht's:

Brioche

300 g Mehl
+ reichlich Mehl zum bearbeiten
30 g Zucker
15 g Frischhefe
3 g Salz
2 kalte Eier
125 g kalte Butter
25 g Wasser
je eine Messerspitze
Zimt, Nelke, Muskat, Ingwer
Eggwash: ½ Ei, etwas Milch

Beim 2. Backen habe ich es nun auch geschafft den Anschnitt zu fotografieren


Zutaten
  1. Alle Zutaten bis auf Butter mit dem Knethaken auf unterster Stufe ca. 10 min. kneten.
  2. Stufe höher schalten und dabei die Butter stückchenweise hinzugeben. Alles ca. 15 min. kneten, bis ein seidig elastischer Teig entstanden ist.
  3. 2 std. gehen lassen, zwischendurch mit etwas Mehl zweimal als Drittel falten, oder über nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  4. Der Brioche die gewünschte Form geben und nocheinmal tüchtig gehen lassen (wer einen kleinen Teigknüdel auf dem Briochekürbis möchte, zweigt jetzt schnell etwas ab und formt es separat).
  5. Den Teigling oder die Teiglinge mit Eggwash bepinseln und etwas einschneiden
  6. Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, die Brioche auf die mittlere Schiene geben, sofort die Hitze auf 160 Grad runterschalten und kleine Brioches 15-20 Min. oder große Briochs 30-40 Min. backen. Eben so lange, bis sie goldbraun sind und hohl klingen, wenn man drauf klopft.
Die buttrige Brioche schmeckt pur oder - ja man ahnt es -  mit etwas Butter besonders gut!


Quelle für den Brioche Teig: Miss Boulette
Adaption mit Kürbispüree, Gewürzen und die Form von mir.

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich liebe Brioche! In deine könnte ich mich grad hineinlegen, vielleicht noch nen kleiner Klecks Butter dazu.. himmlisch, am besten natürlich, wenn die Brioche noch etwas warm ist... ich sollte auch mal wieder welche backen.

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Kürbis Brioche hört sich genial an! Und er sieht auch noch super aus!

    Liebe Grüße,
    Janneke

    AntwortenLöschen
  3. Ein gelingsicheres Rezept für Brioche? Sehr schön, vielen Dank! Das kann ich gut gebrauchen. Zu gerne hätte ich noch den Anschnitt deiner Brioche gesehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Anschnitt habe ich nachgereicht. Mir hat das Foto auch gefehlt! Freut mich, dass dir die Brioche gefällt!

      Löschen
  4. Sehr schöne Fotos und sehr schönes Rezept liebe Simone.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Du bist zu streng mit dir! Ist doch schön geworden! Danke fürs Mitbacken am World Bread Day 2014!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke der Meisterbrotbäckerin ganz herzlich!

      Löschen