Sonntag, 28. Dezember 2014

Bratapfel Overnight Oats

Seid ihr auch den ganzen Winter über in Bratäpfel verliebt? Ich möchte den herrlichen Geschmack gern schon in meinem Früchstück haben, daher gibt es heute Overnight Oats mit duftendem Bratapfelgeschmack. Vernünftigerweise in einer verschlankten und gesunden Variante.


Bratapfel Overnight Oats

Da man es aber auch beim Frühstück ab und zu  krachen lassen möchte gibt es hier im Rezept sowohl die spartanische als auch die Schlemmerversion.
Das Bratapfelkompott koche ich nun natürlich nicht nur für eine Portion (die Family isst lieber Brot), sondern gleich ein ganzes Glas voll. Also unbedingt mehrere Äpfel auf einmal in die Pfanne oder den Topf geben, die unten angegebenen Mengen sind nur für eine Person.


Bratapfel Overnight Oats


Wichtig für den Geschmack des Frühstücks und die Art und Weise der Zubereitung sind nur die Äpfel, etwas Zucker und/oder Butter und Haferflocken. Alle weiteren Zutaten wie Gojibeeren, Chia Samen, Mandeln und so weiter sind Spielerei und bleiben euren Vorlieben überlassen.
Chia Samen gibt es von vielen Herstellern. Günstig sind sie zu haben für um und bei 7,- €, es gibt aber auch welches für den doppelten Preis, gucken lohnt sich also. Mit einer Packung kommt ihr aber sehr weit, die 7,- € lohnen sich aber auf alle Fälle denn die kleinen Wundersamen sind vielseitig.


Bratapfel Overnight Oats


Overnight Oats sind ein inzwischen gebräuchlicher Ausdruck für kalt gequollene Haferflocken. Die kann man über Nacht, oder für ein Stündchen einweichen, möglich ist beides. Manche weichen die Flocken nur in Wasser ein (nicht ich!),  wunderbar geht es aber mit veganen Milchalternativen, wobei mir die Mandelmich eindeutig am besten schmeckt.
Das Bratapfelkompott wird für dieses Frühstück in eine Schüssel gegeben, die Flocken darüber geschüttet und diese mit Milch aufgegossen. Damit man das Bratapfelkompott aber schön sieht und es nicht unsichtbar unter den Flocken versteckt bleibt, habe ich meine Speise für die Fotos einfach gestürzt und anschließend dekoriert. Wenn ich es morgens eilig habe, lass ich solche Spielereien natürlich.


Bratapfel Overnight Oats


Hier kommen meine beiden Lieblingsversionen:

 Zutaten pro Person

1/2 großer Boskop, geputzt und gewürfelt
1 El Zucker
optional 1 guter Tl Butter
1 Messerspitze Zimt
1 Messerspitze Muskat
zarte Haferflocken nach Geschmack
soviel Milch, oder vegane Alternative bis die Haferflocken gut bedeckt sind
1 Tl Zimtzucker
etwa 10 Gojibeeren
Mandelblättchen
Bio Chia  (oder von einer anderen Firma)
optional ein nussgroßes Stück Marzipan, etwas Nougat, Kakao Nibs


Bratapfel Overnight Oats


Zubereitung

  1. Zucker in einem guten, beschichteten Topf hellbraun karamellisieren lassen (optional die Butter hinzufügen). Sofort die Äpfel dazugeben und die Hitze reduzieren. Die Äpfel sollten jetzt Farbe annnehmen, leicht goldbraun werden. 1-2 El Wasser hinzufügen und weiter garen, bis die Stückchen schön weich sind. Mit Muskat und Zimt aromatisieren.
  2. Das Bratapfelkompott in ein Portionsglas oder eine Schüssel geben, die Schlemmer fügen nun noch kleine Würfel Marzipan oder Nougat hinzu. Anschließend die gewünschte Menge zarte Haferflocken darüberschütten. Alles soweit mit Milch aufgießen, dass ein kleiner Milchseee auf den Flocken schwimmt, damit es nicht zu trocken wird. 
Bis zum Verzehr kühl stellen und nach Lust und Laune verzieren und mit Zimtzucker bestreuen.

Macht es euch schön und gernießt die Zeit zwischen den Jahren,

Simone



Kommentare:

  1. Ich glaub, hier fehlt noch was, oder? ;) Der Titel klingt aber schonmal lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Ha! Da ist doch ein Finger vorzeitig auf "Veröffentlichen" gekommen ;-) jetzt ist der Post aber komplett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hehe, das hab ich mir fast gedacht ;) Sieht nach einem sehr leckeren Frühstück aus!

      Löschen