Freitag, 12. Dezember 2014

Brezel Kränze mit Schokolade

Eine tolle Weihnachtsdeko und süß-salzige Nascherei in einem sind diese kleinen Brezel Kränze. Weihnachten kann kommen!
Die Kränze sind im Nu gemacht und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man braucht nur Brezel, Schokolade und etwas Deko.


Pretzel Wreath



Solltet ihr die Brezel Kränze nur als Deko verwenden, was aber äußerst schade wäre, spielt die Wahl der Schokolade eine untergeordnete Rolle. Möchtet ihr euch aber, wie wir hier auch, zu fortgeschrittener Stunde über die Kränze hermachen, verwendet ihr am besten eure Lieblingsschokolade.


Pretzel Wreath


Für die dunklen Kränze habe ich  Callebaut Callets Zartbitter * verwendet. Die weiße Schokolade ist  Weisse Bio Kuvertüre  von Rapunzel, die auch ungeschmolzen sehr gut schmeckt. Auch zusammen mit den Brezeln ist der geschmackliche Unterschied von guter zu billiger Schoki ganz enorm!
Dekorieren könnt ihr mit Zuckerperlen, Mandeln, Cranberries, Bändern und mit allem was euch so einfällt. Die Anleitung für die gezuckerten Cranberries findet ihr hier

Pretzel Wreath


So habe ich es gemacht:

Zutaten

Salz-Brezel von etwa 3-5 cm
Schokolade oder Kuvertüre nach Wahl, etwa 2 El flüssige Schoki pro Kranz
Zuckerperlen
Chia Samen
Buchsbaumblättchen (nicht essbar!)


Pretzel Wreath

Zubereitung:

  1. Die benötigte Menge Schokolade oder Kuvertüre im Wasserbad vorsichtig schmelzen, dabei ab und zu umrühren.
  2. Fünf Brezel mit etwas Abstand kranzförmig auf Backpapier legen. Einen zweiten Brezelkranz darüber legen, diesmal ohne Abstand zwischen den Brezeln.
  3. Pro Brezelkranz etwa 2 El flüssige Schokolade mit einem Teelöffel vorsichtig über den oberen inneren Brezelkreisrand fließen lassen. 
  4. Die Schokolade ganz nach Wunsch verzieren. Um das Trocknen zu beschleunigen habe ich die Kränze in den Kühlschrank gelegt.
 
Pretzel Wreath


Solltet ihr die Brezelkränze als Deko auf einen Tisch legen, bitte unbedingt Schablonen aus Backpapier schneiden und diese unter die Kränze legen. Liegen die Kränze nur kurz auf Stoff, wie hier beim Fotoshooting, passiert nichts. Solltet ihr aber eine gemütliche Raumtemperatur haben, könnte die Schoki schmelzen! Alternativ das ursprünglich verwendete Backpapier einfach kreisförmig von den Brezelkränzen schneiden.  Das ist allerdings etwas frickelig, denn die Kränze könnten dabei zerbrechen. Legt man die Brezelkränze auf kleine Teller, lange Bretter oder auf eine lange Platte, ist man auf der sicheren Seite.
Toll sehen sie auch im Weihnachtsbaum aus. Dafür Bänder durch die Brezel ziehen und diese damit in dem Baum hängen.

Ich wünsche euch eine flauschige Adventszeit,

Simone

* Dies sind Affiliatelinks


Kommentare:

  1. Die Kränze sehen richtig toll aus! Ich habe mich direkt auch mal an ihnen versucht, leider sehen meine nicht ganz so hübsch (aber immer noch ansprechend :)) aus... wirklich tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber Anna! Im nächsten Jahr gelingen sie dann perfekt. ;-)

      Löschen
  2. Oh wow, sind die hübsch! Das muss ich mir unbedingt merken, je nach Größe kann man die Kränze bestimmt auch als Cupcakedeko benutzen, oder für ein anderes Desert, oder...

    LG
    Hek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder..... die sind wirklich vielseitig. Man kann bestimmt auch eine Frühlingsversion machen.
      LG Simone

      Löschen
  3. Oh, ganz tolle Idee! Die werde ich mir merken!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Simone, ich fand die Kränzchen so toll, dass ich sie auch gemacht habe. Bald auf meinem Blog, natürlich verlinkt mit der Quelle ;-) Liebe Idee, Edita

    AntwortenLöschen