Donnerstag, 4. Dezember 2014

Hand Pies mit Bratapfelfüllung

Hand Pies mit Bratapfelfüllung

So oft wie ich diese Hand Pies blogge, brauche ich wohl nicht extra erwähnen, wie über alle Maßen lecker ich sie finde. Da ich sie jedesmal mit einer anderen Füllung zubereite, ist es trotzdem immer auch etwas Neues. Mein allerliebster, buttrig-blättriger Teig ist aber jedes mal derselbe. 
Ich habe noch keinen besseren kennengelernt als diesen von Thomas Keller, warum also Gutes verändern.
Neu sind diesmal die Formen, es kommen zur Advents und Weihnachtszeit auch bei mir mal Herzen und natürlich auch Sterne auf den Teller.


Hand Pies mit Bratapfelfüllung


Was gibt es also?

Hand Pies mit karamellisiertem Apfelkompott, Nougat, Marzipan, Zimt und Kardamom. 

Omnomnom, ich habe schon einige weggenascht! Die Dose habe ich jetzt aber fest verschossen und hoch oben in den Schrank gestellt, schließlich sollen morgen noch andere genügend abbekommen.

Die Hand Pies sind schneller gemacht als es aussieht. Man muss nur ein paar kleine Tricks beachten.


Hand Pies mit Bratapfelfüllung
 
  • Das allerwichtigste ist der Teig. Auch wenn es noch so unbedeutend erscheint, jeder Arbeitsschritt beim Kneten, welches ich im übrigen mit der Hand erledige, hat seinen Sinn und sollte nicht verändert werden. Die Reihenfolge, in der erst die Butter nach und nach zu einer Hälfte Mehl und dann erst die 2. Hälfte Mehr wiederum zur Butter geknetet wird (dauert alles nur ein paar Minuten), ergibt eben diesen zarten, leicht blättrigen und doch zartschmelzende Teig.
  • Wichtig außerdem ist der verwendete, frisch gemahlene Kardamom. Der Unterschied zum bereits gemahlenen Industrieprodukt (ich wiederhole mich da gern) ist enorm. Kauft euch bitte ungeschälten Kardamom, oder wie ich diese bereits geschälte Kardamom-Saat, die ihr in einer eigens dafür angeschafften Gewürzmühle oder im Mörser frisch reibt. Allein der Duft ist es schon wert.
  • Alle Zutaten werden eiskalt verarbeitet und der Teig MUSS ausreichend ruhen. Sollte er beim Verarbeiten zu weich geraten, ab in den Kühlschrank damit. Wenn denn noch die Arbeitsfläche immer ausreichend bemehlt ist, sollten sich die Formen blitzschnell ausstechen lassen.
  • Für meine Hand Pies habe ich bisher immer diese Ravioli-Ausstecher verwendet. einen Teil der Hand Pies habe ich damit ausgestochen, die anderen mit folgenden Formen: Herz 7-9 cm, Stern 7 cm und die kleinen Sterne in der Mitte mit einem  Linzer Ausstecher mit Stern


Hand Pies mit Bratapfelfüllung
Ich habe zum Ausprobieren einige Motive mit Schlitzen andere mit Sternchen in der Mitte gemacht es gelingt beides, man sollte nur darauf achten, dass sich  Apfelkompott oben in der Mitte des Pies befindet und nicht gerade das Nougat.

Das Knusperstübchen wird übrigens 1 Jahr alt und Sarah feiert aus doesem Anlass ihre: Knusper o’clock Tea Party. Dazu passen meine kleinen Teilchen ja sowas perfekt, oder?

Quelle Teig : Thomas Keller's Buttery Pastry Crust
 


Hand Pies mit Bratapfelfüllung

Und so geht's:

Ergibt etwa 20 bis 25 Hand Pies, je nach Größe der Formen.


Zutaten

Bratapfelfüllung

1 mittelgroßer Boskop
70 g Zucker
1 Spritzer Zitrone
1 gute Messerspitze Zimt
1 Messerspitze Kardamom
50 g Nougat
50 g Marzipanrohmesse

Obige Menge werdet ihr vielleicht nicht ganz aufbrauchen. Bitte nur soviel Fülle verwenden, dass sich die Pies noch gut verschließen lassen und nich auf Teufel komm raus alles aufbrauchen! (Das gilt besonders für Lisa!)


Teig
 
1 Ausstecher mit 6-7 cm Durchmesser, am besten ein Ravioliausstecher, sonst ein Keksaustecher.

250 g Mehl
1/4 Tl Salz
225 g sehr kalte Butter
60 ml eiskaltes Wasser
50 g Zucker
1 verquirltes Bio-Ei zum Bepinseln, 

1 El Milch
Brauner Zucker oder anderer grober Zucker zum Bestreuen


Hand Pies mit Bratapfelfüllung



Zubereitung

Bratapfelfüllung

  1. Den Apfel putzen und in Stückchen schneiden. sofort in einer Schale mit einem El Wasser und einem Spritzer Zitrone wälzen.
  2. In einem Topf den Zucker schmelzen und leicht hellbraun werden lassen. Die Apfelstücke hinzufügen und alles leicht anbräunen dann die Hitze sofort reduzieren. Noch ein bis zwei El Wasser hinzufügen und das Kompott bei mehrmaligem Umrühren trocken einkochen, bis das Wasser verkocht ist und die Apfelstückchen zerfallen. 
  3. Die Gewürze hinzufügen und das Kompott kalt stellen.

Teig

  1. Das Mehl mit dem Salz und dem Zucker vermischen. Die Butter mit der Hälfte des Mehls zügig verkneten (Kann man mit der Küchenmaschine machen, mit der Hand geht es aber super schnell), dabei die Butter in Stückchen nach und nach zugeben. Nach der Butter, wird das restliche Mehl eingearbeitet und anschließend das Wasser eingeknetet.
  2. Der Teig wird nun zu einer flachen Kugel geformt, in Folie eingepackt und ruht mindestens eine Stunde im Kühlschrank, kann aber auch zwei Tage drin bleiben.


Hand Pies mit Bratapfelfüllung



Fertigstellen



Den Ofen vorheizen auf 175° Ober/Unterhitze


  1. Den Teig auf einer bemehlten Fläche wenige Millimeter dünn ausrollen und so viele Formen wie möglich ausstechen, den Teig wenn nötig erneut ausrollen und weitere Motive ausstechen. Natürlich bitte darauf achten, dass immer eine gerade Zahl der jeweiligen Motive ausgestochen wird. Sollte der Teig zu weich werden, wird er zwischendurch wieder in den Kühlschrank gelegt.
  2. In die Mitte der Formen die jeweiligen Füllungen geben - je ein Stückchen Nougat und Marzipan und einen halben bis dreiviertel Tl Apfelfülle. Genug Füllung damit eine Wölbung der Pies entsteht, aber nur so viel, dass Füllung beim Verschließen der Teighälften nicht rausquillt.
  3. Eine Hälfte des Teiges am Rand mit verquirltem Ei (ohne Milch) bestreichen, so haften die Teigdeckel besser.
  4. Den zweiten Hälften mit Daumen und Fingern vorsichtig eine Wölbung verpassen, auf die Füllung geben und die Teigränder mit etwas Druck gut verschließen, wer mag kann kleine Sternchen aus dem Deckel herausstechen.
  5. Die Pies ohne Sternchenöffnung mit einem scharfen Messer etwas einschneiden, so entweicht später die Luft und es sieht toll aus. Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben. 
  6. Die Mini-Pies mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Zucker bestreuen.
  7. Die Hand Pies etwa 20 Minuten, oder bis sie  goldbraun sind backen. 

Hand Pies mit Bratapfelfüllung

Diese Teilchen schmecken warm oder kalt gleichermaßen gut. Am Anfang ist die Füllung noch eine Weile sehr heiß, also müsst ihr noch etwas Geduld haben, bis ihr probieren könnt.

Folgende Hand Pie Versionen habe ich bereits gebloggt:

Hand Pies Strawberry and Cream
Hand Pies mit Pflaumenkompott
Hand Pies mit Birne-Gorgongola Füllung
Hand Pies mit Apfel-Karamell Füllung
Hand Pies mit Cheddar-Rosa Pfeffer Füllung  
Hand Pies mit Ziegenfrischkäse und Cranberries oder Rote Bete




Ich wünsche euch allen eine flauschige Adventszeit,

Simone




Kommentare:

  1. Wow, wow, woooow, liebe Simone. Deine kleinen Hand Pies sehen ja super aus und klingen auch wundervoll. Da steckt ja all das drin was ich in der Weihnachtszeit gerne esse. :) Vielen lieben Dank für diesen köstlichen Beitrag zur Knusperstunde. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. ohhhhh de schaun nit lei lecka aus
    de schaun ah no soooooo scheeeeeen aus,,, FREU,, freu;;
    HOB no an feinen ABEND
    BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Wie toll sind die denn !!! Solche schönen kleinen Teilchen habe ich noch nie gesehen, dafür würde ich mich tatsächlich an den ersten Blätterteig meines Lebens wagen.

    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Simone, also deine Bratapfel-Hand Pies versüßen mir jetzt schon den Morgen! Eine grandiose Leckerei!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, Simone! Die sind ja absolut perfekt geworden! Und mit dieser tollen weihnachtlichen Füllung! Traumhaft. Liebe Grüße, Kiki

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Simone,
    das ist wirklich eine tolle und originelle Idee und ich habe mich gerade wahnsinnig in deine hübschen goldenen Telle verliebt, wo hast du die denn gefunden? :)
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
  7. wow- kleine Kunstwerke, die du da geschaffen hast !
    Das Tolle an so kleinen Teilchen - man greift gern beherzt zweimal zu :-)!

    liebste Grüße
    sophia

    AntwortenLöschen