Dienstag, 23. Dezember 2014

Lebkuchen Tiramisu

Ich wünsche Euch allen ein wunderbares Weihnachtsfest. Macht es euch richtig schön und genießt diese Zeit!

Eine allerletzte Kleinigkeit für Weihnachten oder auch die Tage danach, habe ich hier noch für Euch.
Das Gute an diesem Rezept, so ganz kurz vor Weihnachten ist: In 5 bis 10 Minuten ist es fertig und das auch noch aus wenigen Zutaten, die mit höchster Wahrscheinlichkeit im Haus sind oder zumindest schnell beschafft werden können. Himmlisch und sehr weihnachtlich schmeckt es trotzdem. Eventuell könnten daran die Sahne und Mascarpone für verantwortlich gemacht werden. Obwohl, etwas Quark ist auch enthalten.....


Lebkuchen Tiramisu

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ihr das Rezept ganz nach euren Vorlieben anpassen könnt.
Im Großen und Ganzen besteht es aus Sahne, Quark, Mascarpone, Lebkuchen und Orangensaft mit Orangenlikör. Den Likör könnt ihr natürlich weglassen und die Lebkuchen durch Pfeffernüsse oder ähnliches ersetzen. Bereits angetrocknete Reste reichen hier übrigens völlig aus.
Ob ihr ganz schlank nur Magerquark, Sahnequark mit oder ohne Sahne und Mascarpone verwendet - möglich ist alles. Und das alles habe ich in diesem Fall auch verwendet, wenn nicht zu Weihnachten, wann dann?


Lebkuchen Tiramisu


Sollte jemand das bei einer Tiramisu übliche Kakaopulver vermissen: Aus weihnachtlich-optischen Gründen habe ich die Kakaoschicht in der Quarksahnemasse versteckt, geschmacklich finde ich sie schon wichtig.
Am allerfeinsten finde ich eine ganz klassische Mascarponecreme mit Ei. Ich stelle diese Speise aber schon eine ganze Weile ungekühlt auf den Weihnachtstisch, daher habe ich Eier heute weggelassen.
Diese Tiramisu ist recht weich, daher ist es noch schöner, sie in einzelnen Portionsgläschen anzurichten.


Lebkuchen TiramisuSo geht's:

Für eine Form von etwa 19 cm Durchmesser oder noch besser 6 bis 8 Portionsschälchen


Zutaten

200 g Speisequark 20%
200 ml Schlagsahne
200 g Mascarpone
70 g Zucker
1 Tl Vanilleextrakt
4-5 Lebkuchen, wenn es geht ohne Oblaten
50 ml Orangensaft
2,5 cl Orangenlikör
1 El Kakaopulver


Lebkuchen Tiramisu


Zubereitung

  1. Die Schlagsahne ganz steif schlagen.
  2. Orangensaft mit dem Orangenlikör mischen
  3. Lebkuchen in kleine Stücke hacken, in eine Form legen und sie mit der Orangenmischung begießen.
  4. Quark mit Mascarpone, Zucker und Vanilleextrakt verquirlen und am Schluss mit einem Spatel die Sahne unterheben.
  5. Eine Hälfte der Masseüber die Lebkuchen streichen, diese Schicht mit Kakao bestäuben und anschließend die zweite Hälfte der weißen Masse darüberstreichen. 

Lebkuchen Tiramisu

Die weiße-fluffige Schicht darf gern schön ungleichmäßig aufgestrichen werden, je mehr sie nach Schneegestöber aussieht, desto besser. Die künstlichen Tannenbäumchen können durchaus durch essbare Leckereien wie diese Sparkling Cranberries oder anderes Schönes ersetzt werden.
Die Tiramisu sollte mindestens 5 Stunden ruhen, damit die Lebkuchen den Orangensaft vollständig aufsaugen können.

Fröhliche Weihnachten!

Kommentare:

  1. hmmmm, das sieht köstlich aus. vor allem mit diesen süßen kleinen Bäumchen drauf. eine tolle Idee! Bei uns wird es am 26. ein Tiramisu geben, allerdings die klassische Variante. wobei ich gerade überlege, ob ich statt der reinen Kakao-Schicht nicht einfach etwas Zimt zufüge und schon habe ich auch eine Weihnachtsvariante. und dann könnte man noch Sternchen oben drauf streuen....
    hah! Du inspirierst mich gerade ungemein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha! Das freut mich aber sehr liebe Nadi! Frohes neues Jahr!

      Löschen
  2. Liebe Simone,
    vielen Dank für so viele genussvolle und schöne Momente in diesem Jahr, die Du mit uns so liebevoll geteilt hast.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein besinnliches und schönes Weihnachten.
    Lieben Gruß Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank liebe Ina! ich wünsche dir ein wunderbares neues Jahr! In dem es für uns beide vor allem genussvoll weiter gehen soll!

      Löschen