Sonntag, 1. Februar 2015

Dutch Baby Pancake - Ofenpfannkuchen

Das perfekte Frühstücksglück kann so aussehen: Ein herrlich aufgepuffter, ofengebackener, heißer Pfannkuchen mit gemischten, vielleicht gefrorenen Früchten, Nüssen, Honig oder Puderzucker. Mandeln wären auch nicht verkehrt, oder eine Kugel Vanilleeis, falls es ein ganz spätes Frühstück ist.


Dutch Baby Pancake - Ofenpfannkuchen




Es gibt Dutch Babies! 
Diese im Ofen aufgepufften Pfannkuchen mit dem drolligen Namen wollte ich schon ewig machen. Heute gab es endlich Pfannkuchen satt!
Der putzige Name leitet sich über 1000 Ecken von dem deutschen Pfannkuchen ab. Die Einwanderer aus Good Old Germany sprachen nämlich deutsch, was eigenartigerweise in Amerika zu dutch wurde, die Pfannkuchen brachten die Immigranten gleich mit in die USA. Dort wiederum wurden diese Pfannkuchen in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts kleiner und wurden als Dutch Babies im Ofen gebacken. Schließlich reisten die Pfannkuchen zurück und landeten hier in Hamburg Winterhude auf unserem Frühstückstisch.
Das man sie auch Mittags, Nachmittags und Abends essen kann, versteht sich von selbst, oder?
Am allerschönsten sind die surrealen Formen, die die Pancakes im Ofen bekommen. Meine heutige Entschleunigung: Vor dem Ofen sitzen und beobachten.


Dutch Baby Pancake - Ofenpfannkuchen 
Ihr benötigt:

1 ofenfeste Pfanne von ca. 16 cm Durchmesser für 2 Pancakes
oder 1 ofenfeste Pfanne von  ca. 22 cm Durchmesser für 1 Pfannkuchen, der reicht für 2 Portionen.
Die 2 kleinen Pancakes werden nacheinander gebacken und jeder braucht etwa 15 Minuten im Ofen, 2 Pfannen wären also nicht verkehrt, oder ihr genießt die Zeit und beobachtet gemeinsam, wie die Pancakes im Ofen zu lustigen Formen aufgehen.


Dutch Baby Pancake - Ofenpfannkuchen


Zutaten

3 große Bio-Eier
150 ml Milch
1 Tl Brauner Zucker, ich hatte braunen Vanillezucker
1/4 Tl Salz
1 Tl Vanilleextrakt, optional, falls kein selbstgemachter Vanillezucker im Haus ist.
70 g Mehl  Nachtrag: 100 g Mehl
2 El Butter

Topping 
gefrorene Beeren 
optional Honig
Puderzucker


Dutch Baby Pancake - Ofenpfannkuchen

Zubereitung

  1. Die Pfanne/n die Mitte des Ofens stellen und ihn auf 220 Grad  Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. In einer Schüssel die Eier und den Zucker mit einem Mixer auf hoher Stufe weißlich-schaumig schlagen. 
  3. Die Milch, das Salz und die Vanille einmixen, die Geschwindigkeit des Mixers reduzieren und das Mehl kurz aber gut unterrühren.
  4. Den Teig für 5 - 10 Minuten ruhen lassen. 
  5. Inzwischen ist der Ofen aufgeheizt und die Butter wird in die Pfanne gegeben und darf 2 Minuten mit im Ofen schmelzen. Die Pfanne aus dem Ofen holen, die Butter in der ganzen Pfanne herumschwenken, so dass auch der Rand gut eingefettet ist.
  6. Den Teig über die Butter gießen, so dass er etwa 2 - 2,5 cm hoch ist. Den oder die Pancakes für etwa 15 Minuten backen, bis sie an den Seiten schön hochgegangen sind und gebräunt.

Dutch Baby Pancake - Ofenpfannkuchen


Sind die Dutch Babies erst mal aus dem Ofen heraus, fallen sie relativ schnell zusammen, nicht doll aber etwas, sie sollten also schnellstmöglich verdrückt werden. Alle Toppings sollten bereit stehen, damit es gleich los gehen kann.

Macht es euch flauschig,

Simone

Kommentare:

  1. Oh Maaaann das sieht einfach so mega lecker aus!!

    Dein Blog ist wirklich der Hammer!
    Ich habe gerade mein Food-Pinterest-Board mit deinen Rezepten überhäuft :D

    Alles Liebe,
    Ju von JuYogi

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich aber sehr, Ju! Großes Kompliment, vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  3. Ich folge Dir zwar erst ein paar Tage, aber Deine Posts auf Instagram haben mich gleich begeistert. Super schöne Bilder, und Dein Essen sieht jedesmal sooo lecker aus, dass ich mir wünsche, es stünde auf meinem Tisch ����.
    Als ich nun auch noch Deinen Blog inhaliert habe, war mir klar: hier bin ich richtig! Keine Erdbeeren im Oktober und kein fertiges Zeug. Dein Motto ist genau meins. So koche ich für meine Familie. Und habe drei verwöhnte Feinschmecker.... Frosta? Nicht bei meinen Söhnen ��.
    Danke für Deinen tollen Blog. Ich freue mich täglich auf Deinen Post ����������
    Liebe Grüße aus Groß Flottbek, Birgit
    Auf Instagram : bc_hamburg

    AntwortenLöschen