Mittwoch, 1. Juli 2015

Frühstücks-Ideen - Frühling VI

Frühstück vom 08.06. - 21.06.

Und plötzlich ist Sommer! Hamburg - Sonne - 27 Grad! Wie wunderbar. Die Marktstände quellen über mit Früchten und Gemüsen. Es ist beinahe alles da und einige Freunde wie Spargel und Rhabarber haben sich schon verabschiedet.
Bei mir gibt es diesmal viele Erdbeeren, Orangen - ja, tatsächlich Orangen aber keine frischen, sondern Orangengeschmack aus Orangenöl, das passt nämlich ganz hervorragend zu den Erdbeeren.
Bei letzteren solltet ihr odentlich zugreifen, auch die Erdbeeren gibt es nicht mehr so lange.



Raw Energy Bars sind im Moment mein Lieblingssnacks. Diese hier haben eben dieses feines Orangenaroma, sind zucker- und glutenfrei und schmecken einfach zum Wegnaschen gut. In meiner neusten Energy Bar Version sind verschiedene Nüsse, Aprikosen, Cranberries, Gojibeeren, Getreide und Bio Orangenöl enthalten.


Meine verschiedenen Energy Bars findet ihr hier:





Wattle Seed habe ich euch ja schon mehrfach vorgestellt. Die Samen einer australischen Akazienart schmecken nach Kaffee, Nüssen und Kakao. Eine ganz tolle Kombi, man muss sie einfach probiert haben, das Aroma lässt sich sonst schwer vorstellen. Wattle Seed passt hervorragend in Eis, Kuchen, Desserts und eben Breakfast Bowls. Es ist nicht ganz günstig, aber wirklich sehr ergiebig. Heute gibt es Wattle Seed in Joghurt mit Erdbeeren, gepufftem Amaranth und ChiaSamen.




Wer sagt, dass man Smoothie immer trinken muss? Orangen Granola mit Milch und ganz viel Erdbeersmoothie.




Raw Bites bestehen in der Basic Version nur aus drei guten Zutaten: Datteln, Mandeln und Kakao. Man kann sie aber prima abwandeln und in allen möglichen Zutaten wälzen.
Diese sind paleo, roh, vegan, schmecken total lecker und sind in wenigen Minuten gemacht. Rohkost, abgesehen von Obst und Gemüse bleibt bei mir weiterhin eine Ausnahme, genau wie die Paleo Geschichte, die eher ein Zufallsangelegenheit sein wird, Ein Steak oder ein Apfel sind eben paleo und gehören genauso zu meiner Ernährung wie das böse Getreide und der noch viel bösere Zucker, wenn mir danach ist.
Ich habe meinen Zuckerkonsum sehr drastisch reduziert und esse sehr viele Dinge, anders als früher, heute ohne Zucker. Ab und zu ein Eis oder ein Baiserkuchen sind aber ganz bestimmt immer drin, nech?



Nochmal so gesund und ganz doll lecker: Orangen Granola! Goldenes Granola mit Orangenaroma aus Orangenöl. Sonnig- knusprig- herrlich!
An dem Rezept habe ich ein wenig geknabbert, jetzt bin ich aber sehr zufrieden damit.
Orangen schmecken nach Sommer, auch wenn sie gerade keine Saison haben. Frische müssen nicht ins Haus, mit diesem Bio Orangenöl braucht man keine Orangen aus Südafrika einzufliegen lassen.




Chia Pudding aus über Nacht in Joghurt eingeweichten Chia Samen mit Erdbeer Smoothie
Dieses Frühstück ist ohne Zucker und schmeckt durch die guten, vollreifen, regionalen Bio-Erdbeeren trotzdem wunderbar süß.




Sunny Sunday Morning! Es wird wieder etwas geschlemmt. Ich habe etwas neues ausprobiert und diesmal vor lauter freude, dass es geklappt jat, die Crepes nicht schön gefaltet, beim nächsten mal drapiere ich etwas eleganter ;-)
Simple Crepes mit eingebackenen Blüten aus dem Garten. Das geht ganz einfach:

Ungespritzte Blüten mit süßlichem Aroma werden auf die noch fast flüssige Seite der Crepes gelegt, kurz bevor sie gewendet werden. Dann werden sie mit der Blütenseite noch ein bis 2zwei Minuten weiter gebacken. das geht am besten in einer Öl-Buttermischung, so bräunen sie schnell aber ohne dass die butter verbrennt. Dazu gibt es Apfel-Holunder Gelee
Toll funktionieren die Crepes mit Geranien, Fleißigem Lieschen, Siefmütterchen und Hornveilchen.

Macht es euch fein und genießt das schöne Wetter,

Simone


Alle Links zu Amazon sind Affiliatelinks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen