Donnerstag, 6. August 2015

Lomelinos Eis von Linda Lomelino - Rezension

Ein sehr schön gemachtes Buch über die Eiszubereitung von der Eiscreme über Sorbets bis zur Eistorte im ganz typischen Lomelino Stil. Es ist für mich immer das "Frauen-Eisbuch" wegen ihres unverwechselbaren, häufig kopierten Stils, auch wenn es längst nicht so verspielt daherkommt wie ihre Fotos über Kuchen und Torten sondern äußerst schön gestaltet ist und die Fotos nicht so überladen sind.

Erster Eindruck

Lomelinos Eis ist eine gelungend Ergänzung zu dem unvergleichlich guten Klassiker The Perfect Scoop von David Lebovitz. Es macht Spaß und Lust darauf, immer wieder neue Varianten auszuprobieren und mit den Zutaten zu spielen, nachdem man sich bereits durch die Eisklassiker gerührt und gemixt hat.
Wie auch schon Lebovitz bietet Linda Lomelino Varianten mit und ohne Ei an, Sorbets, Sherbets, Eiscreme, Eis am Stiel, Saucen und Toppings, wendet sich aber eher an den Eisanfänger oder diejenigen, die schnelles Eis ohne viel Aufwand schätzen, was aber völlig Okay ist, die Bedürfnisse sind schließlich unterschiedlich.Während ich zum Beispiel meine Vanilleeisvariante mit Ei und Vanilleschote als pures Basic-Eis verstehe, ist es in ihrem Buch schon die "Vanilleeis Deluxe Version". Lindas schlichtes Vanilleeis hingegen ist eben fix zusammengerührt, dafür geht es aber superschnell. Man muss selbst entscheiden, ob einem diese schnellgerührten Eissorten zusagen, für Starter ist es in jedem Fall eine gute Option, man kann sich schließlich immer noch hochnaschen, wenn einem der Sinn nach Raffiniertem steht.
Und was einem sofort und ohne Aufwand prima gelingt, macht schließlich häufig Lust darauf neu zu experimentieren.






Inhalt und Aufbau

Mir gefällt die schöne und übersichtliche Gliederung sehr gut.
Obwohl sich das ohnehin kleine Buch zu den vielen Fotos auch noch einige Grafiken erlaubt, ist recht viel Information untergebracht. Bei einigen Eissorten sind die möglichen Varianten prima auf den ersten Blick zu überschauen, kurz und knapp formuliert aber dennoch gut verständlich. Ich würde empfehlen die Angaben der Rezepte zu verdoppeln, weil sich der Aufwand für die Eismenge dann erst richtig lohnt. Warum einen halben Liter Eis herstellen, wenn man in fast derselben Zeit mindestens die doppelte Menge hinbekommt. Glaubt mir, ich weiß wie schnell ein halber Liter weginhaliert ist.
Kapitel: Wissenswertes rund ums Eis, Rahmeis, Sorbet und Sherbet, Eis am Stiel, Eistorten und Desserts, Getränke, Garnituren und Saucen. Also von allem etwas, mehr als 3 Sorten Eis am Stiel hätten mir aber schon gefallen.




Fotos und Gestaltung

Die Fotos sind ganz typisch Lomelino. Häufig dunkel, verspielt und mit vielen Shabby Style Accessoires gespickt. Nicht ganz so überladen wie man es oft von ihr sieht und mit sehr viel Gespür für Farben und Bildaufbau, macht es Spaß sie zu betrachten. Mir gefällt es und man entdeckt bei mehrmaligem Durchblättern immer wieder Neues. Ein oder zwei Großaufnahmen von leckerem Eis mehr, die einem beim Betrachten das Wasser im Mund zusammen laufen lassen, hätten nicht geschadet. Linda Lomelino ist eben keine Patisseurin, (schließt bei mir das Eismachen ein) sondern Fotografin, das macht aber auch den Reiz des Buches aus.




Fazit

Für Eisanfänger und alle diejenigen, die ohne viel Aufwand fix selbstgemachtes Eis herstellen möchten, eine gute Wahl. Die einfachen Rezepte führen schnell zum Ziel und wem nach mehr zumute ist, kann die Eistorten zubereiten. Langweilig wird einem bei den vielen schönen Bildern ohnehin nicht schnell und die Sortenvielfalt ist für das nur etwa 100 Seiten starke Büchlein außergewöhnlich hoch.


Lomelinos Eis

AT Verlag
  • Eisgenüsse von der schwedischen Kult-Autorin.
  • 80 Rezepte, die mit oder ohne Eismaschine gelingen.
  • Fotografiert und liebevoll gestaltet im unverwechselbaren Lomelino-Stil.
ISBN: 978-3-03800-793-7
Einband: Gebunden
Umfang: 112 Seiten
Gewicht: 564 g
Format: 19.5 cm x 22.4 cm

 Hier geht es zu meinem Eis-Blogevent:


Eiszeit - Das Eisevent vom 1.8. bis 31.8.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen