Samstag, 17. Oktober 2015

Frühstücks-Ideen - Herbst I

Frühstück vom 28.09. - 10.10.


Mächtig kalt ist es inzwischen geworden, dementsprechend wärmer werden die Farben meiner Bilder (ja, das hilft) und es macht sich langsam bemerkbar, dass es weniger saisonale Früchte gibt, aber noch geht der Einfallsreichtum nicht aus. Bis April müssen wir durchhalten erst dann gibt es wieder mehr. Yeah! Was ist schon ein schlappes halbes Jahr!






Saft auf Gerste. Wie bitte? Was? Saft in der Schüssel? Mein Trick, den ich auch gern bei Smoothies anwende: Flüssiges auf Flocken gießen und mindestens eine halbe Stunde oder über Nacht stehen lassen. Die Flüssigkeit wird gebunden und die Flocken weich. So entsteht eine löffelbare Speise. Wenn also etwas Saft zur Hand ist, hier Apfel mit einem Hauch Rote Bete, ist schon das halbe Frühstück fertig. Dazu gibt es Gerstoni Fitness-Flocken fein eine Neuentdeckung von der Besonders Lecker in Hamburg. Statt Hafer mal Gerstenflocken auf dem Tisch, dazu Davert Bio Weißer Chia und gepufftes Quinoa.




Himbeeren und Apfelmus schmecken ganz toll zusammen, wenn man Glück hat, überschneidet sich die Erntezeit dieser Früchte möglichst lange. Mit Overnight Oats ein tolles Frühstück. Dazu gibt es gepufften Amaranth. Für die Oats einfach den Hafer mit Milch übergießen, süßen nach Geschmack und über Nacht zugedeckt kühl stellen.



Quark mit gemahlener Vanille und Chia über Nacht quellen lassen und mit Pflaumen, knusprigen Hanfsamen und gepufftem Quinoa angerichtet: Herbstlich und doch leicht und frisch.




Eine wilde und trotzdem leckere Mischung: Maronenpüree mit Overnight Oats verrührt und dazu die letzten Himbeeren und Kakao Nibs. Das Maronenpüree findet ihr hier: Maronenpüree  Selbst die halbierte Menge reicht gleich für einige Portionen.




Schlichte Naturjoghurt wird mit schnell angebratenen Honig-Bananen, gerösteten Kakao Nibs und Nüssen zum Fest.



Upside down Porridge, die morgendlicheTarte Tatin macht ihr so:
Bananenscheiben in eine Schüssel legen, Porridge kochen, über die Bananen gießen und über Nacht kühl stellen. Mit etwas Fruchtsirup eine feine Sache
.



Dieses barock anmutende Geschichte war enorm lecker. Schon die Liste der einzelnen Komponenten liest sich nicht schlecht: Griechisches Joghurt, Haselnussbutter, Apfelkompott, Äpfel, Nüsse und gepoppter Amaranth - alles zusammen war himmlisch. Die Nussbutter habe ich wie diese Mandelbutter gemacht  nur das Salz weggelassen. Nuss- oder Mandelbutter ist ohnehin ein Traum und so vielseitig einsetzbar.




Apple Pie Granola ist mein gesunder Apfelkuchen zum Frühstück. Der Duft, der durchs Haus zieht, wenn das Granola gebacken wird, ist magisch! Der Geschmack natürlich auch.




French Toast ist ein Lieblings-Sonntagsfrühstück. Diesmal ganz herbstlich mit Maronenpüree.

Zutaten für 2 Personen

2 Scheiben Toast
1 Ei, verquirlt mit etwas Milch
2 Bananen, längs halbiert.
2 El Honig
einige Zwetschgen
etwas Knusperkram, hier Cantuccini.

Zubereitung

Den Ofen vorheizen auf 175 Grad Ober/Unterhitze
Eine kleine Form buttern, 1 Toast hineinlegen, mit Maronenmus bestreichen,  1 Banane darüber, anschließend die 2. Scheibe Toast auflegen. Alles mit der Eiermilch begießen, den Rest Banane drapieren und mit Honig begießen. Alles etwa 30-40 Minuten backen, bis das Ei gestockt ist und die Oberfläche goldbraun.


Beim nächsten Frühstücks Round-Up geht es um Chiasamen und deren Eigenschaften mit 5 Chia Frühstücks-Ideen.

Macht es euch  flauschig und gemütlich,

Simone






Kommentare:

  1. Tolle Ideen! Tausend Dank! Jetzt hab ich Hunger :-).

    AntwortenLöschen
  2. da sieht ja eine Idee besser aus als die andere - vielen Dank für die tollen Vorschläge !!

    love
    sophia

    AntwortenLöschen