Freitag, 1. Januar 2016

2015 - Mein Jahresrückblick

In viel Bild und wenig Text


2015 ist geradezu vorbei gerast. Wer arbeitet und bloggt, machchmal umgekehrt und manchmal ist beides Arbeit, weiß wovon ich singe. Eigentlich hätte man noch viel mehr schaffen wollen, vieles sogar doppelt und dreifach, wenn doch die Zeit nicht so kurz und knapp gewesen wäre. Und so kurz, wie mir das Jahr vorkam, wird auch mein Rückblick, weil ich mit dem einen Auge ja gleichzeitig  schon wieder nach vorne schaue.
Dennoch schreibe ich meinen Jahresrückblick für den ein oder anderen, der sich dafür interessieren mag und selbstverständlich auch für mich! Damit ich selbst dereinst als weise, alte Frau lesen kann, was alles so passiert ist. Alte Leute leben ja gern in der Vergangenheit und bei mir geht das auch schon los. Ich sitze beispielsweise vor meinem Rückblick 14 und denke: Ach ja, kiek mol an, was nicht alles passiert ist. Und ja, das war ja auch noch..." als wär es ewig lang her.







Meine ganz persönlichen Blogger-Highlights...

..seid ihr - meine Leser, die Betrachter meiner Bilder, die Kommentatoren, die Likeverschenker, die Nachbäcker und Nachkocher, die Follower, die Bloggerfreunde und Impulsgeber. Ihr haltet das Rad nicht nur am laufen, sondern lasst es beschwingt rollen, macht die Bloggerwelt aus, gebt Auftrieb, und bereitet Freude, ohne euch geht nichts! Vielen Dank, schön dass es euch gibt!


video


1000 Dank auch für die vielen Likes auf Instagram und die lieben Kommentare. Es war mir ein Fest!

Und dann noch:



AMA Foodblogaward



Ich blogge nicht für Preise, freue mich aber mächtig, wenn ich einen gewinne. Der AMA Foodblog Award  lag mir besonders am Herzen, sympathisiere ich schließlich sehr mit dem, wofür der Sponsor steht.
Was diesen Foodblog Award so besonders macht, ist dass die Initiatoren und die Jury ganz besonderen Wert auf den Umgang mit guten Produkten und Lebensmitteln legen, sowie auf die handwerkliche Umsetzung der aus sorgfältig ausgewählten Zutaten entstandenen Gerichte und Backwerke.
Hingabe, Wissen und Liebe zum Produkt liegt den Veranstaltern besonders am Herzen und das macht den Preis für mich doppelt wertvoll! Dass ich ihn in der Kategorie "Vegan" gewonnen habe, ebenso. Habe ich nicht nur einige Hipster-Veganer aus dem Weg geräumt, sondern konnte als "Allesesser" so auch zeigen, dass es möglich ist gleichzeitig, bzw. abwechseln gut vegan, vegetarisch und mächtig gut Burger zu essen und auch zu bloggen.

Eure beliebtesten Posts 2015
















Das wäre meine Wahl gewesen: meine liebsten Posts 2015

Mit lecker Fleisch






Lecker vegan, mein AMA Gewinnerbraten


 Lecker Eis, absolut kalorienreich aber unfassbar gut





Höhepunkte unterwegs und prominente Begegnungen

Auf der IFA in Berlin durfte ich mit den Herren Lafer und Marquard kochen, in Stuttgart mit Heiko Antoniewicz und in Hamburg mit Christian Hümbs backen. Wunderbar!




Foodbloggertreffen in Hamburg
Und last but not least unsere Foodbloggertreffen. Sie fanden dieses Jahr vielmal im wunderschönen Loft in Hamburg Winterhude statt.
Es gibt immer viel zu reden, viel zu gucken und noch mehr zu essen und trinken. Das waren mit Sicherheit Highlights und 2016 wird es wieder einige Treffen geben.


Sommer








Herbst





Winter












Es war ein wunderbares 2015! 
Danke, dass Ihr ein Teil davon wart. Ich bin gespannt, was das neue Jahr bereit hält, freuen wir uns auf ein tolles 2016!

Simone

Kommentare:

  1. Liebe Simone,
    da heute der vermutlich letzte Tag in diesem Jahr ist, an dem ich Zeit und Muse zum kommentieren habe ;-) möchte ich das hiermit einmal tun. Beinahe das komplette letzte Jahr über haben mich Deine Rezepte via Feedreader begleitet und ich habe fast jeden Deiner Posts gelesen. Ich sage fast denn einige sind mir wohl durchgerutscht, wie ich eben bei Deinem Rückblick gesehen habe. In Sachen Hauptmahlzeiten haben wir wohl nicht ganz den gleichen Geschmack ABER ich liebe Deine Frühstückse in all ihrer bunten Vielfalt (ich habe Frühstück erst im letzten Jahr so richtig für mich entdeckt) und die ganzen anderen kleinen Rezepte, die Du so in petto hast. So habe ich Dein Chai inklusive der Brownies und dem Granola nachgemacht, vor dem urlaub habe ich noch schnell Cranberry-Kompott gekocht und Deine Rawbites stehen noch auf meiner Liste, ebenso wie Granola-Bars in unterschiedlichen Variationen. Jeder der mich kennt weiß, dass ich eigentlich kein Eis mag, Dein Eggnogg-Eis habe ich aber gleich einmal bei meiner Nachbarin bestellt - die hat nämlich einen Thermomix (und in einer Stunde bin ich zum Essen eingeladen, mal sehen ob ich es wirklich bekomme ;-)). Ich wollte einfach mal Danke sagen für die tollen Anregungen und die Mühe, die Du Dir machst (als Bloggerin weiß ich sowas ja sehr zu schätzen) und werde Dir auch im neuen Jahr treu bleiben und jeden Samstag Morgen zu meinem Kaffee im Bett Deine Rezepte inhalieren ;-)

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      ein so herrliches Dankeschön bekommt man ja selten. Ich habe mich wirklich sehr gefreut. Ich hoffe weiterhin mit möglichst vielen Dingen deinen Geschmack zu treffen und wünsche die ein ganz wunderbares 2016.
      Ganz herzliche Grüße aus Hamburg,
      Simone

      Löschen
  2. Eine schöne Zusammenfassung und dazu diese wundervollen Bilder!
    Ich bewundere ja immer wieder Deine Kreativität. Sowohl bei den Gerichten als auch bei der Art alles in Szene zu setzen. Das bewundere ich sehr!
    Ich wünsche Dir für 2016 alles Gute, weiterhin so viel Kreativität und Gelassenheit! ...ach ja...und mehr Zeit 😉

    AntwortenLöschen
  3. Allerliebste Melli,
    ich danke dir ganz dolle für die lieben Komplimente. So etwas beflügelt ja ungemein. Ich wünsche uns nun beiden ein sehr langes und trotzdem schön ausgefülltes 2016.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden, S
    imone

    AntwortenLöschen