Sonntag, 20. März 2016

Chinesische Tee Eier mit Sojasauce und 5 Gewürzen

Diese feinen Tee-Eier wollte ich schon ewig machen. Aber wie es bei einigen Sachen so ist - sie werden immer hintenangestellt, weil etwas Spektakuläreres, und Wichtigeres vorgezogen wird. Nun begab es sich aber, dass ich zum einen eine Erkältung habe, die mich davon abhält eben diese spektakulären und bombastischen Sachen zu kochen oder zu backen, zum anderen hänge ich in den letzten Zügen eines Jobs, der mir wochenlang beinahe jede Minute meiner Zeit raubte und der trotzdem erledigt werden muss.

Chinesische Tee Eier mit Soyasauce und Gewürzen
Und dann ist auch noch bald Ostern und die Hasen quitschen nur so auf den Blogs und es wird gebacken und gezwirbelt was das Zeug hält. Nur ich kann nicht mitspielen.


Was ich aber kann, ist Eier kaputt machen! Das kriege ich gerade noch so hin und hier ist nun endlich die Gelegenheit, für die verhuschten, etwas unscheinbaren Schönheiten mit dem überraschenden Geschmack. Sie schmecken nämlich nicht nach Tee, oder besser, sie schmecken hauptsächlich nach etwas ganz anderem.



Chinesische Tee Eier mit Soyasauce und GewürzenDie kleinen Eierchen baden stundenlang in einem köstlichen Sud aus Tee, Sojasauce und einer chinesischen 5 - Gewürzmischung. Ich muss ja zugeben, richtig lecker sieht der Sud nicht gerade aus, aber das ist schließlich ja auch egal, der wird eh weggeschüttet.
Die Stärke der Färbung hängt von der Konzentration des Suds und der Dauer des Bades ab. Über Nacht sollten die Eier schon darin schwimmen dürfen.


Chinesische Tee Eier mit Soyasauce und Gewürzen
Das chinesische Fünf Gewürze Pulver kann man fertig kaufen oder man mischt es einzeln an. Die Zutaten hat man meist im Haus und wenn eine fehlt, ist das auch kein Beinbruch. Die Gewürzmischng besteht aus Szechuanpfeffer, Sternanis, Fenchen, Nelke und Zimt.



Chinesische Tee Eier mit Soyasauce und Gewürzen

Quelle des Rezepts: Frei nach  the kitchn




So gehts



Zutaten



6 Bio-Eier

4 Tl schwarzer Tee nach Wahl, alternativ 5 Teebeutel
100 ml Sojasauce
1/2 Zimtstange
1 Sternanis
3 Nelken
1 Tl Pfeffer, am besten Szechuan
1/2 Tl Fenchel
1 Tl Zucker

2 Töpfe mit Deckel

Zubereitung


  1. Die Eier in einem Topf  mit Deckel zum Kochen bringen, sobald das Wasser kocht, den Topf vom Herd ziehen. Die Eier 10 Minuten so ruhen lassen, anschließend aus dem Wasser nehmen.
  2. Währenddessen ca 1l Wasser zum Kochen bringen, Tee, Sojasauce und Gewürze hinzufügen und mit geschlossenem Deckel 10 Minuten ziehen lassen. Gewürze und Tee durchsieben, die Flüssigkeit mit den Eiern in einen Topf geben und mit fast geschlossenem Deckel zum Simmern bringen. Etwa 1 Stunde simmern lassen, anschließend die Eier in der Flüssigkeit erkalten lassen. Für meine Färbung habe ich die Eier über Nacht in dem Sud gelassen.
  3. Erstmal gepellt halten die Eier im Kühlschrank etwa eine Woche. 
Chinesische Tee Eier mit Soyasauce und Gewürzen
Und was stellt man mit den Eierchen nun an?

Sie sind ne feine Deko auf festlicher Ostertafel, sie werden entweder so weggenascht, auf Brot gegessen oder schmecken ganz fantastisch in asiatischen Nudelsuppen.

Macht es euch fein und freut euch auf Ostern, 

Simone




1 Kommentar:

  1. Wird die schale der Eier vor dem einlegen etwas angeknackst?

    AntwortenLöschen