Samstag, 26. März 2016

Eierlikör Tiramisu Torte



Keine Lust auf langes Tortengedrechsel aber Appetit auf eine schmackofatzig leckere, cremige Torte mit einem Biskuit, durch den die Gabel nur so durchflutscht? Hier kommt eine blitzschnelle Torte für alle, die mal eben etwas backen möchten und eine fixe, gelingsichere Leckerei haben möchten. Abgesehen von der Mascarpone vielleicht, besteht sie aus gängigen Zutaten, die sogar im Haus sein könnten. Der "Naked Look" ist bei Torten eine feine Sache -  immer noch hip und im Nu gemacht.




Dass man ausgerechnet zu Ostern viel mit Eierlikör hantiert, liegt irgendwie nahe, davon abgesehen schmeckt die Eierlikör Tiramisu Torte auch zu Weihnachten (mit Weihnachtsmännern), zu Pfingsten (öhh... mit Marienkäfern?) oder an ganz normalen Donnerstagnachmittagen, euch fällt schon was ein, womit ihr die Torte dekorieren könnt.

Eierlikör Tiramisu Torte


Geht die Torte auch mit ohne Schnaps? Theoretisch schon, ich würde nur alternativ etwas Flüssiges über den Tortenboden träufeln, damit der Biskuit schön durchweicht, die Espressomenge würde ich nicht verdoppeln, sonst wird es eine Kaffeetorte. Kirschsirup wäre denkbar, aber Eierlikör ist hier schon 'ne feine Sache. 

Eierlikör Tiramisu Torte

Ich habe hier eine Minitorte von 18 cm Durchmesser gebacken, es spricht aber nichts dagegen die Menge zu verdoppeln und eine 26er Springform zu befüllen. 
Die Buttercreme ist ohnehin reichlich bemessen, die Menge braucht ihr nicht zu erhöhen. Weniger lässt sich einfach schlecht aufschlagen.




Zutaten


Teig

3 Bio-Eier Gr M
100 g Zucker
1 Tl Vanilleextrakt
1 Prise Salz
150 g Mehl
1 Tl Weinsteinbackpulver
125 ml mildes Öl
125 ml Eierlikör


Mascarponecreme

2 Blatt Gelatine
250 g Mascarpone
100 g Zucker
200 ml Sahne


und sonst noch

70 ml Espresso
1 El Zucker
50 ml Eierlikör
6 schöne Ostereier
Kakao


Deko Buttercreme

30 g Butter, weich
90 g Mascarpone
100 g Crème Fraîche
40 g Brauner Zucker


Zubereitung
Teig

  1. Backofen vorheizen auf 175 Grad Ober/Unterhitze 
  2. Eier mit dem Zucker 5 Minuten weiß-schaumig schlagen. 
  3. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und kurz aber gleichmäßig zusammen mit dem Öl und Eierlikör unter die Eier rühren. 
  4. Teig in eine ausgefettete Springform geben und gleichmäßig verstreichen. 35 - 40 Minuten goldbraun backen. Anschließend gut abkühlen lassen und dann vorsichtig mit einem Tortenbodenteiler waagerecht in 2 gleichgroße Hälften schneiden. Der unterste Teil wird der oberste der Torte, da er am gleichmäßigsten gelingt. 

Mascarponecreme

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Tropfnass in einem Topf sanft erhitzen. Zwei El Mascarpone unterrühren und anschließend diese Mischung mit dem Zucker und der restlichen Mascarpone mixen. 
  2. Sahne sehr steif schlagen und mit einem Spatel vorsichtig unter die Mascarponecreme heben. 

und sonst noch


  1. Beide Biskuitlagen mit gezuckertem Espresso besprenkeln, bei dem Teil, welches oben platziert wird, die untere Seite besprenkeln. Anschließend auf denselben Seiten des Biskuits den Eierlikör träufeln und gleichmäßig verstreichen 
  2. Unteren Tortenboden auf eine Kuchenplatte legen und einen Backring eng darumlegen. 3 El der Mascarponecreme abfüllen und kühl stellen. Biskuit mit der Hälfte der Creme bestreichen, den zweiten Boden mit der guten Seite nach ober darüberlegen und leicht andrücken. 
  3. Den Rest Mascarponecreme obenauf streichen und diese dick mit Kakao besieben. Torte kalt stellen und in der Zwischenzeit die Buttercreme bereiten. 
  4. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer gleichmäßig für etwa 5 Minuten mixen. Creme in einen Spritzbeutel mit Lieblingstülle geben und kalt stellen. 
  5. Die Torte kommt wieder aus dem Kühlschrank und wird vorsichtig vom Backring befreit. Jetzt sollte rundherum der "Naked Cake Look" mit einer Palette gestrichen werden (später geliert die Creme zu stark und es wird ungleichmäßig). Dafür die restliche beiseitegestellte Creme rundherum auftragen und kreisförmig mit der Palette glatt streichen. 
  6. Buttercreme auf die Torte spritzen und mit Schokoeiern belegen. 


Klingt alles komplizierter als es ist, der ganze Kuchen ist von der reinen Backzeit abgesehen in einer halben Stunde fertig.


Macht es euch puschelig und genießt das Osterfest,

Simone

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen