Donnerstag, 16. Juni 2016

Italienische Frittata mit buntem Gemüse

Mediterrane Ofen-Frittata in Geschmack und Farbe des italienischen Sommers

Frittata mit buntem Gemüse

Diese kleinen, bunten Frittata-Schnittchen sind nicht nur kinderleicht und fix gemacht, sondern wie ich finde, auch ungemein dekorativ und überaus lecker. Ganz nebenbei sind sie auch noch Low Carb und kalorienarm, was ja nicht immer dasselbe ist.


Frittata mit buntem Gemüse
 Mit ´ner Extraportion Bacon, Parmesan und Olivenöl kann man noch mal ordentlich Schmackes hinzugeben, aber das muss nicht mal unbedingt sein. Ohne ist die Frittata federleicht und bekommt durch die mediterranen Kräuter und Knoblauch genügend Wumms mit an den Start und schmeckt nicht zu eierig. Feiner Ausdruck, aber ihr wisst, was ich meine. Es ist ja ein Eiergericht, welches aber viel weniger nach Ei schmeckt, als beispielsweise ein Rührei. 
Ach, was rede ich denn - probiert es einfach aus!


Frittata mit buntem Gemüse

Klassisch wird die Frittata in einer Pfanne zubereitet. Sie ist ja eigentlich eine Art Omelette mit Gemüse. Im Ofen macht sie sich aber quasi von selbst und das ist ja auch mal ganz schön.
Sie eignen sich nicht nur als Lunch oder Abendessen sondern sind ne feine Sache auf jedem Buffet.

Frittata mit buntem Gemüse




Tipps:
Selbstverständlich können einzelne Gemüse ersetzt werden. Neben Spargel im Frühsommer und Pilzen im Herbst könnt ihr auch anderes, wie Romanesco und Lauchzwiebeln verwenden. Statt Paprika ist auch Rote Bete denkbar. Ich finde, viel Rot und viel Grün gehört einfach in eine Frittata, weil sie dann so schön italienisch aussieht. 
Bacon noch Parmesan schmeckt genauso köstlich darin wie Chorizo oder etwas Schafskäse.

Frittata mit buntem Gemüse
Macht es genauso wie ich oder spielt etwas herum - anything goes.

Frittata mit buntem Gemüse
Für eine Auflaufform von ca 20 x 27 cm für 4 riesige oder 8 kleine Portionen


Zutaten

1 gelbe Spitzpaprika
1 rote Spitzpaprika
 je nach Saison
200 g Champignons
oder zur Spargelzeit 200 g grüner Spargel
alternativ100g  grüne Spargel und 100 g Champignons
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
12-15 schwarze Oliven
10 Cherrytomaten
8 Eier Gr M
125 ml Milch
5 Zweige Thymian
2 Zweige Oregano
Pfeffer, Salz
80 g Parmesan
optional 80 g Bacon, leicht kross gebraten

und dazu
Frischer Salat, ich hatte Wasabisalat
Cherrytomaten in verschiedenen Farben
Dressing nach Wahl
Brot


Zubereitung


  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad Ober/Unterhitze
  2. Spargel um 1/3 kürzen, den Rest in 4 cm lange Stücke schneiden, das restliche Gemüse in Scheiben oder Streifen schneiden, die Tomaten halbieren, Knoblauch hacken.
  3. Optional Bacon  in einer Pfanne kross braten. Bacon entfernen und Paprika und Spargel sanft so lange braten, bis das Wasser ausgetreten ist und sie etwas gebräunt sind, etwa 10 Minuten. Champignons so braten, aber separat.
  4. Eier mit der Milch, Pfeffer, Salz, Kräutern Parmesankäse verquirlen
  5. Auflaufform mit Olivenöl einreiben, das Gemüse außer Tomaten in der Form drapieren, dabei einige schöne Stücke beiseite legen und die Eiermilch über das Gemüse in der Form gießen. Die beiseite gelegten Stücke und die Tomaten dekorativ obenauf legen und sanft etwas in die Eiermilch tunken, damit sie im Ofen nicht austrocknen.
  6. Frittata etwa 40 Minuten backen. Sie sollte innen vollständig gestockt und obenauf leicht goldgelb werden.

Man kann die Frittata als Beilage, Snack oder Hauptgericht servieren und braucht eigentlich nur noch etwas Salat dazu, wenn überhaupt.

Ich wünsche euch zwei Handvoll warmer, italienischer Sommerabende.

Simone


Frittata mit buntem Gemüse



Kommentare:

  1. Das schaut grandios und absolut nachahmenswert aus.
    Begeisterte Tessiner Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow! Welch schönes Kompliment. Ich danke dir Sabine!

      Löschen