Donnerstag, 23. Juni 2016

Rote Bete Aufstrich und Dip - Mit Frischkäse und Meerrettich

Kennt ihr das? Ihr klöppelt aus dem Bauch heraus ein einfaches Rezept zusammen, probiert es und es entfährt euch ein verblüfftes "Wow"?
Wow, ist das gut! Und warum um Himmels Willen habe ich das nicht schon 15 Jahre früher entdeckt?
Und seither so gemacht und überhaupt?
Rote Bete Dips und Aufstriche gibt es mal wieder wie Sand am Meer, Beeren Smoothies im Sommer und Nice Creams auf Pinterest - ich werde meinen aber ab jetzt nur noch so und nicht anders machen.
So würzig und rund im Geschmack, einfach perfekt. Für mich jedenfalls. 
Frischkäse macht ihn extra cremig und Meerrettich gibt den Wumms.

 Rote Bete Aufstrich und Dip







Eine Variante werde ich aber unbedingt noch ausprobieren. Bete Dip aus Ringelbeete, einfach um zu sehen wie es schmeckt, wenn der Aufstrich weiß ist. Das Pink in den Chioggia Beten verblasst ja wenn man sie erwärmt. Ich stelle es mir ähnlich interessant vor, wie weiße Tomatensuppe, bei der die Farbe überrascht. Das ist aber erstmal Spielerei, zurück zum Aufstrich.

 Rote Bete Aufstrich und Dip
Die Zutaten für meinen Rote Bete Aufstrich bleiben ab jetzt immer dieselben, man kann die Toppings aber toll variieren.
Ich habe bereits Zwiebeln, Hanf, Sesam, Amaranth, Sonnenblumenkerne, Mohn und Kürbiskerne verwendet - euch fällt dazu bestimmt noch viel mehr ein.


 Rote Bete Aufstrich und Dip



Die Bete, ohnehin schon leicht süß, passt nicht nur auf kerniges Brot, sondern genauso gut auf süße Croissants oder Brioches. Am liebsten mag ich sie allerdings auf Life Changing Bread, meine Version davon kommt demnächst in den Blog.


 Rote Bete Aufstrich und Dip

Die Zutaten des Dips kann man an einer Hand abzählen. 
Was ich in letzter Zeit sehr häufig verwende, sind gemahlene Flohsamenschalen. Nicht als heilbringendes Superfood (kann aber auch nie schaden) sondern um Speisen schnell und ohne Aufwand anzudicken. Einrühren - 15 Minuten warten - fertig! Klingt gut, oder? Die Flohsamenschalen, sind nicht zu verwechseln mit den ganzen Samen, welche diese unkomplizierten Quelleigenschaften nicht haben und außerdem sehr dunkel sind, gibt es in guten Bio-Läden oder ich bestelle sie zum Beispiel hier: Flohsamen Pulver.


 Rote Bete Aufstrich und DipFlohsamenschalen gibt es dann zur völligen Verwirrung auch noch ungemahlen und als Pulver. Die Ungemahlenen ergeben aber eine sehr flockige Konsistenz, daher kaufe ich immer die fein Gemahlenen. Der Preis liest sich happig, sie sind aber sehr ergiebig, man benötigt für die meisten Speisen nur einen oder wenige Teelöffel voll und kommt sehr weit mit einer Packung. Sie wandern hier recht häufig in Smoothies, ich esse diese ja viel lieber als Smoothie Bowls, statt sie zu trinken.


 Rote Bete Aufstrich und Dip

Und so einfach geht's:

Zutaten

1 große Rote Bete Knolle
1 Schalotte oder kleine rote Zwiebel
100 g Frischkäse
1 guter Tl Meerrettich, frisch oder aus dem Glas
1 Tl gemahlene Flohsamenschalen
Pfeffer/Salz

optionale Toppings

Zwiebeln, Hanf, Sesam, Amaranth, Sonnenblumenkerne, Mohn und Kürbiskerne

Zubereitung

  1. Die Rote Bete entweder in wenig Wasser 45 Minuten köcheln, oder geschält und in Spalten geschnitten, in  etwas mildem Öl gewälzt  45 Minuten bei 180 °C im Backofen garen.
  2. Alle Zutaten außer Toppings einige Minuten im Blender, Blitzhacker, Food Processor oder mit dem Stabmixer pürieren. 
im Thermomix

  1. Wie oben
  2. 40 Sek./Stufe 6, herunterschieben und 30 Sek/Stufe 8.
Anschließend noch einmal kräftig mit Pfeffer, Salz und eventuell Rettich abschmecken.


 Rote Bete Aufstrich und Dip




Der Dip passt zu Gemüse, Chips, geröstetem Brot und schmeckt auch einfach ohne alles ganz wunderbar!

Macht es euch bunt und genießt den Sommer, 

Simone



Alle Links zu Amazon sind Affiliatelinks

 Rote Bete Aufstrich und Dip

1 Kommentar: