Slider

[8] [Aktuell] [xslide]

Donnerstag, 16. Februar 2017

Asia-Salat aus Wurzelgemüse- und Süßkartoffelspiralen mit Sesam-Ingwer-Dessing


Frühlingsfrisch, gesund, kalorienarm und trotzdem sättigend ist dieser superleckere Salat aus Wurzelgemüse- und Süßkartoffelspiralen mit Ingwer-Sesam-Soja Dressing.

Wer neulich schon meinen Post über ofengeröstete Gemüsespiralen gelesen hat, weiß dass ich im Kringelfieber bin. Ich habe einen neuen KitchenAid Spiralschneider* und dem entgeht so schnell nichts. Das Gekringel macht einen Riesenspaß und gesund ist es auch noch. 
Dabei sind mir die Kartoffel- oder Gemüsespiralen aber niemals Pastaersatz sondern es bleibt ein Gemüse-, Kartoffel- oder Salatgericht. 
Pasta ist Pasta und Gemüse bleibt Gemüse. Finde ich.




Meine Begeisterung für Zucchinispaghetti hält sich nach wie vor in Grenzen und sie ersetzen meine so glücklich machende Pastagerichte nie und nimmer. 
Pasta mit Gemüsespiralen zu kombinieren, ist hingegen eine feine Idee und ergibt wieder ein völlig neues Gericht. 
Ich habe heute in der Pfanne geschwenkte Bete, Rüben und Süßkartoffeln, die mit einem tollen Asia-Dressing sowohl lauwarm als auch kalt ganz wunderbar schmecken. Keine Pasta aber ein schönes, leichtes Gericht, dass man auch gut vorbereiten und am nächsten Tag mit ins Büro nehmen kann. 
Zur Party, als Snack zwischendurch oder was auch immer. 

Fix geht es auch noch, man braucht für das Gericht keine 25 Minuten




Asia-Salat aus Wurzelgemüse- und Süßkartoffelspiralen mit Sesam-Ingwer-Dessing.

2 Portionen (4 Personen)


Dressing
reicht für weit mehr als 2 Portionen und lässt sich gekühlt ne Weile lagern
1 haselnussgroßes Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
30 ml Sonnenblumenöl
3 El Sojasauce
2 El Essig
2 El Wasser
1 El Tahin (Sesampaste)
1 El Honig
Chili-Salz
Pfeffer

Gemüsespiralen1 große Süßkartoffel
2 mittelgroße Rote Bete
2 Möhren
1 Navet Rübchen oder Pastinake
optional 200 g Soba-Spaghetti, dann reicht es für 4 Portionen
etwas Öl
Cashew-Nüsse
frische Korianderblätter

Zubereitung

  1. Knoblauch und Ingwer schälen, grob hacken und mit allen anderen Dressing-Zutaten per Thermomix, Pürierstab oder sonstwie gut zerkleinern und vermischen. 
  2. Theoretisch schält der Spiralschneider von Kitchenaid auch, ich schäle lieber fix per Hand und kringele dann meine Spiralen. 
  3. Optional die Spaghetti bissfest kochen. 
  4. Cashew-Nüsse ohne Öl goldbraun anrösten und entfernen. 
  5. Gemüse mit etwas Öl in der Pfanne weich dünsten. Das dauert 10-12 Minuten, je nach Geschmack. 
  6. Spiralen mit dem Dressing durchmischen und mit Cashews und Koriander bestreuen. 



Ihr könnt die Spiralen nun frisch und warm verspeisen, sie schmecken aber kalt mindestens genauso gut.

Macht es euch bunt und knackig, 

Simone




Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Die wird schneller als man gucken kann wieder in neue Zutaten investiert. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen



Hallo, ich bin Simone! Schön, dass ihr da seid.
Hier schreibe ich über Kochen, Reisen und Genießen, teile mit euch frische Ideen, kreative Rezepte und meine Leidenschaft für gutes Essen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015