Slider

[4] [Aktuell] [xslide]

Donnerstag, 2. Februar 2017

Cheesecake aus dem Varoma - mit Blutorangensauce und Knusperboden

Cheesecake aus dem Varoma - mit Blutorangensauce und Knusperboden

Rezept mit und ohne Thermomix

Käsekuchen aus dem Varoma geht natürlich nur MIT Thermomix, ihr könnt ihn aber ebenso gut im Dampfgarer oder im herkömmlichen Backofen im Wasserbad garen. Im Thermi gelingt der kleine Kerl aber grandios und ohne Aufwand.
Mein Cheesecake besteht aus einer sehr cremigen Cheesecakemasse mit feinem Blutorangenaroma und knusprigem Keksboden. 
In unserer Cheesecake oder Käsekuchen-Runde aus unserer Rubrik "Rezepte mit und ohne Thermomix" sind diesmal dabei: Maja von Moey's Kitchen, Bine von Was Eigenes, Bibi von Kleine - feine Köstlichkeiten, Zorra vom Kochtopf und Veronique von Keksstaub.


Zu den Rezepten der anderen Damen geht es am Ende dieses Posts.

Ein Kuchen - 6 Rezepte - 6 unterschiedliche Varianten. Wie toll ist das denn? Wir haben unseren Spaß und ihr gleich ´nen Schwung Rezepte auf einmal. Jedes Rezept wird stets in der Thermi- Variante und mit alternativer Zubereitung gezeigt.
Ich zeige euch mal fix, was wir in unserer kleinen Reihe, die wir im März 2016 starteten schon alles tolles zubereitet haben. Alle Rezepte sind einfach, aber besonders und ab vom Mainstream des üblichen Thermomix-Rezepte-Einerleis. Wir alle können kochen und backen und die meisten Rezepte werden natürlich ohne den schnellen Helfer zubereitet, einige nicht wenige Sachen gelingen in ihm aber perfekt, schnell und extrem zuverlässig. Nicht ohne Grund steht in den meisten Sterneküchen mindestens ein Thermi.

Wir hatten schon folgende Thermomixrunden:

Pikante Dips        Bärlauch Schafskäse Dip

Cheesecake aus dem Varoma - mit Blutorangensauce und Knusperboden

Heute gibt es einen sehr cremigen Cheesecake mit Knusperboden, Blutorangensauce und Granatapfelkernen.
Herrlichen Orangengeschmack bekommt ihr mit Orangenzucker in die Käsecreme. Sollte es euch gelingen Bio-Blutorangen zu bekommen, könnt ihr deren Schale für das Rezept verwenden, alternativ eine normale Bio-Orange für den Orangenzucker hernehmen.

Cheesecake aus dem Varoma - mit Blutorangensauce und Knusperboden

In den Varoma passt eine kleine Form von 18 cm ø oder etwas größer, wenn ihr im Backofen oder Dampfgarer einen 26er Kuchen backen möchtet, könnt ihr das Rezept einfach verdoppeln.
Wichtig ist, dass die Form dicht ist, sonst läuft der sehr flüssige Teig aus. Herkömmliche Springformen können für den Thermomix mit Klarsichtfolie ausgelegt werden, die 120°C durchaus verträgt. Hohe Backofen- oder Dampfgarer-Temperaturen hält sie nicht aus, dann würde ich mit Alufolie auskleiden oder eine dichte PushPan* verwenden.

Cheesecake aus dem Varoma - mit Blutorangensauce und Knusperboden

Und so geht's:

Zutaten

Boden

140 g  Vollkornkekse  z. B. HobNobs*
70 g Butter 

Füllung

80 g Zucker
abgeriebene Schale einer Orange 
350 g Doppelrahmfrischkäse
1 Tl Vanilleextrakt 
150 g Schmand oder Crème Fraîche
2 Eier gr. L
30 g Mehl
1 Prise Salz

Blutorangensauce


Saft von 3 Blutorangen
2 Tl Zucker

Und sonst:

Thermomix großen Keksausstecher, Frischhaltefolie, Gummiband
Backofen, Dampfgarer ev. Alufolie


Zubereitung

Boden

Kekse 10 Sek. Stufe 10 zerkleinern, Butter hinzufügen, 3 Min./100°C/Stufe 1 schmelzen, entfernen und Mixtopf reinigen
Alternativ die Kekse im Plastikbeutel oder Blitzhacker zerkleinern und die Butter separat schmelzen. 
Eine geeignete Form sehr gut einfetten, sollte sie nicht absolut dicht sein, besser mit Frischhaltefolie auslegen.
Keksmasse gleichmäßig auf dem Boden verteilen und gut andrücken.

Füllung

Zucker mit Orangenabrieb 40 Sek./Stufe 8  zu feinem Orangenzucker vermischen 
Alle weiteren  Zutaten für die Füllung hinzufügen und  50 Sek./Stufe 3 vermischen
Alternativ, erst den Orangenzucken, anschließend alle anderen Zutaten mit dem Schneebesen oder im Blender vermischen.

Thermomix mit 1l heißem Wasser befüllen.  Käsecreme auf den Keksboden gießen, die Form mit straff gespannter Folie bedecken und diese mit Gummiband fixieren.
Keksausstecher zur besseren Luftzirkulation auf den Boden des Varomaeinsatzes legen und die Form darauf stellen. Varoma schließen und den Cheesecake 65 Min/Varoma/Stufe 2 garen. 

Im Backofen 160°C  Ober/Unterhitze einstellen, die Form auf ein mit Wasser gefülltes Backblech stellen und ca 40 Minuten backen. Große Cheesecakes 50-60 Minuten backen.
Im Dampfgarer 150 Grad einstellen und ca. 50 Minuten backen, große Kuchen mindestens 60 minuten backen.

Der Cheesecake sollte mindestens 1/2 Stunde in der Form abkühlen und dann für einige Stunden oder über Nacht kühl gestellt werden. 

Blutorangensauce

Die könnte man theroretisch im Thermomix machen aber warum, wenn es im Topf viel besser geht. 
Blutorangen auspressen, Saft mit Zucker leicht dicklich einkochen. Hier muss man für ein optimales Ergebnis beobachten und das geht besser in einem Topf. Der Saft sollte gut merklich angedickt aber auch nicht zu einer zähen Masse gekocht werden, dann lässt er sich wunderbar über den Käsekuchen gießen und man bekommt einen Blutorangenspiegel ganz ohne Geliermittel. 

Cheesecake aus dem Varoma - mit Blutorangensauce und Knusperboden

Kuchen ganz nach Wunsch mit ein paar Orangenfilets belegen und mit Granatapfelkernen bestreuen. 

Macht es euch weich, cremig und gemütlich,

Simone



Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Die wird schneller als man gucken kann wieder in neue Zutaten investiert. 



Kommentare:

  1. Irre lecker sieht Dein Cheesecake aus! Und mit Blutorangen und Granatapfel ist er bestimmt eine Wucht... ich ahne es! :-)
    Liebe Grüße Bine

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub ich hab noch nie etwas mit Blutorangen gemacht, das wäre doch mal ein super Anlass! :)

    LG Veronique

    AntwortenLöschen
  3. Optisch und geschmacklich wieder ein Highlight! Zur Wahl der Form, die Springform muss man nicht mit Folie auslegen, bei mir hat es auch ohne geklappt.

    AntwortenLöschen
  4. Boah, diese Farbkombi ist wieder der Hammer. Das sieht so lecker aus. Diese cremige Konsistenz mit der herben Süße der Blutorangen schmeckt sicher toll. Muss ich unbedingt ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderschöner Kuchen! Ich finde die Konsistenz und die Farben richtig toll. Wenn er auch noch so gut schmeckt, hach! Da sind wirklich tolle Rezepte zusammen gekommen.

    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Simone,
    ich habe den Cheesecake gestern mit normalen Orangen nachgemacht und zitiere jetzt mal die Freundin meiner Mutter: "Kein Gramm Zucker, zu viel, keins zu wenig. 5 von 5 Sternen, mein Urlaubserlebnis diese Woche". Vielen Dank für das geniale Rezept!!! :-)
    Liebe Grüße,
    Franzi

    AntwortenLöschen



Hallo, ich bin Simone, wie schön, dass Ihr hergefunden habt. S-Küche ist mein Foodblog über frische Ideen, kreative Rezepte und gutes Essen.
Was euch hier erwartet: Selbstentwickelte Rezepte, ganz selten Nachgekochte, die aus dem einen oder anderen Grund auf diesem Blog landen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015