Slider

[4] [Aktuell] [xslide]

Sonntag, 12. März 2017

Sour Cream Grundrezept mit drei Abwandlungen: Bärlauch, Rote Bete und Paprika

Sour cream - ein Rezept - 4 Dips


Schön präsentiertes Gemüse und knackfrischer Salat hauen mich auf dem Wochenmarkt regelmäßig um und ich greife mit vollen Händen zu. Obendrein bin ich ja auch so ein Farbopfer - alles was purpur ist, muss mit, dagegen komme ich nicht an.
Ich finde den Salat und das Gemüse auf diesen Fotos ausgesprochen schön und sehr lecker, dabei spielt es heute nur eine unbedeutende, nicht oscarreife Nebenrolle.



Sour cream - ein Rezept - 4 Dips


Die Hauptrolle spielen Frischkäse, Saure Sahne, mein Lieblings-Zwiebelgewächs der Bärlauch, Paprika und mein Dauerbrenner die Rote Bete.
Im letzten Frühling habe ich aus der Not heraus - es sollte blitzschnell gehen - aus einem Dip gleich vier gemacht und fand alle bunten so lecker, dass es sie seitdem immer wieder gegeben hat. Posten konnte ich sie leider nicht - die Bärlauchzeit war gerade am abklingen.
Jetzt ist er aber wieder da und ruft aus dem Garten laut: Hallo!


Sour cream - ein Rezept - 4 Dips


Hier sind also meine blitzschnellen Sauer Cream Dip Variationen aus ganz wenig Zutaten.

Tipps: 
Obwohl ich sonst immer frische Rote Bete verwende und die sehr häufig roh, finde ich die Bete aus dem Glas in diesem Dip ausgesprochen lecker und er wird so auch viel cremiger.
Ebenso verhält es sich mit Ajvar* der Paprikazubereitung aus dem Balkan. Pur genossen ist die fertige Gläschenkost meist nicht die Offenbarung, im Dip passt es wieder prima.
Ganz anders verhält es sich beim Bärlauch. Den gibt es nur frisch oder in Öl und Butter verpackt - bei mir nur in der Saison und dann lange nicht. Also ab in den Wald, in den Garten oder auf den Markt! Im Moment ist er nur vereinzelt erhältlich, in meinem Garten kann ich besonders in Hausnähe schon reichlich ernten.
Die so gute USA Version der Sour Cream enthält Frischkäse, die Bikini freundliche kann mit Magerquark gemixt werden.

Sour cream - ein Rezept - 4 Dips

Sour cream - ein Rezept - 4 Dips



Zutaten

Basic Sour Cream

2 Schalotten
2 junge Knoblauchzehen
600 g Frischkäse
200 g Saure Sahne (oder Crème Fraîche)
Pfeffer/Salz
2-3 Spritzer Zitrone
1 Tl Zucker
Schnittlauchröllchen nach Wunsch


Extras

1-2 El Ajvar*

oder
1 mittelgroße Rote Bete aus dem Glas (ausnahmsweise s. Tipp)

oder
10 Bärlauchblätter, in Streifen geschnitten.
optional 1 El angeröstete Pinienkerne



Zubereitung


Thermomix



Basic Sour Cream

Schalotte und Knoblauch Schälen, halbieren 6 Sek./Stufe 5 zerkleinern und herunterschieben.
Frischkäse (Quark), Saure Sahne, Pfeffer, Salz, Zitrone und Zucker hinzufügen, 20 sek./Stufe 4 verrühren und entfernen.
Die Basic Sour Cream teile ich in vier Teile und erhalte alle Sorten á 200 g 


Varianten

Jeweils 50 ml Basic Sourcream mit Bete oder Bärlauchstückchen 20 Sek./Stufe 7 mixen, jeweils die restlichen 150 ml hinzugeben und erneut 20-50 Sek./Stufe 7 bis zur gewünschten Konsistenz mixen. 
Der Ajvar wird einfach mit einem Löffel eingerührt. 

Alle Dips noch einmal final mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken, die pure Variante braucht unbedingt noch Schnittlauchröllchen.

Zu Fuß

Basic Sour Cream
Schalotte und Knoblauch sehr fein hacken, per Hand, Blitzhacker oder Stabmixer die anderen Zutaten außer Schnittlauchröllchen bis zur gewünschten Konsistenz verrühren

Die Extras lassen sich mit einem Stabmixer am besten einrühren. Dafür Bete oder zerkleinerten Bärlauch erst in wenig Sour Cream einmixen und anschließend die restliche hinzufügen.
Ajvar wird wieder mit einem Löffel eingerührt.

Alle Dips noch einmal final mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken, die pure Variante braucht unbedingt noch Schnittlauchröllchen.


Sour cream - ein Rezept - 4 Dips

Der eine oder andere möchte bestimmt auch noch wissen, welche Gemüse und Salate hier angerichtet sind.
Es ist roter Romana-Salat, gelbe Möhre und die fantastische schwarze Ur-Möhre. Alle Sorten habe ich auf unserem kleinen Wochenmarkt um die Ecke gekauft. Natürlich schmecken die Dips nicht nur zum Salat.

Noch mehr Dips? Hier ist der cremigste Bärlauchdip aller Zeiten: Bärlauch Dip mit Schafskäse

Macht es euch frühlingsfrisch, knackig und gesund,

Simone




Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Die wird schneller als man gucken kann wieder in neue Zutaten investiert. 



Kommentare:

  1. Liebe Simone,
    ich liebe Bärlauch und habe hier leider noch keins gesehen. Da werde ich morgen auf jeden Fall genauer danach Ausschau halten!
    Dir vielen Dank für das Rezept. Gerade bei Feiern finde ich verschiedene Dips immer gut, dann ist immer für jeden etwas dabei. Werden auf jeden Fall nachgemacht!

    Gruß Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Elena, das freut mich. Hier gibt es Bärlauch schon auf jedem Wochenmarkt und das im kalten Hamburg ;-)

      Löschen



Hallo, ich bin Simone, wie schön, dass Ihr hergefunden habt. S-Küche ist mein Foodblog über frische Ideen, kreative Rezepte und gutes Essen.
Was euch hier erwartet: Selbstentwickelte Rezepte, ganz selten Nachgekochte, die aus dem einen oder anderen Grund auf diesem Blog landen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015