Slider

[4] [Aktuell] [xslide]

Freitag, 28. April 2017

Eingelegte Rote Zwiebeln - Pickled Red Onions

Eigelegte Rote Zwiebeln - Pickled Red Onions

Diese so würzigen und leuchtend pinken, eingelegten Zwiebeln wollte ich schon ewig machen - bin aber wie das so ist, nie dazu gekommen. 
Wie gut, dass  sie neulich in einer Vorspeise im Trific serviert wurden. Keine Ausrede mehr - hier sind sie nun, die schnell eingelegten, süß-sauer-scharfen Vorspeisen- und Salat-Veredler.

Eingelegte Rote Zwiebeln - Pickled Red Onions


Mein Schnittchen habe ich übrigens mit meinem Dauerbrenner Bärlauch Dip bestrichen, dem die pinken Zwiebeln auch sehr gut stehen.


Zutaten

2 große rote Zwiebeln
4 Nelken
1 Tl zerstoßene Pfefferkörner
100 ml Wasser
200 ml Weißwein-Essig
1 Spritzer Zitronensaft
60 g Zucker
1 Tl Salz


Zubereitung

  1. Zwiebeln schälen und mit einem scharfen Messer in hauchdünne Ringe schneiden.
  2. Nelken und Pfeffer einige Minuten anrösten.
  3. Alle weiteren Zutaten außer Zwiebeln hinzufügen und rührend simmern lassen bis sich der Zucker aufgelöst hat. 
  4. Zwiebeln in ein geeignetes Glas geben und mit der heißen Flüssigkeit begießen. 
Thermomix Version

  1. Zwiebeln schälen und mit einem scharfen Messer in hauchdünne Ringe schneiden.
  2. Nelken und Pfeffer 3 Min./Varoma/Stufe 1 anrösten.
  3. Alle weiteren Zutaten außer Zwiebeln 6 Min./100°C/Stufe1 garen.
  4. Zwiebeln in ein geeignetes Glas geben und mit der heißen Flüssigkeit begießen. 
Innerhalb von 60 Minuten löst der Essig den dunklen Farbstoff aus den Zwiebeln. Der Sud und die Zwiebelringe werden leuchtend pink. Für besten Geschmack würde ich sie mindestens einige Stunden ziehen lassen. 

Eigelegte Rote Zwiebeln - Pickled Red Onions


Macht euch die Welt bunt und freut euch auf den Frühling, 

Simone






Kommentare:

  1. Hallo Simone, vielen Dank für das Rezept, das kommt wie gerufen. Ich war gerade in Finnland und da gab es diese Zwiebeln auch zu ganz vielen Gerichten und ich dachte, die muss ich zu Hause auch mal machen. Und dann finde ich deine Rezept, lieben Gruß Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hi Simone,
    die Farbe ist der Knaller. Das Rezept hab ich mir gleich gespeichert, damit ich sie auch machen kann.
    LG Melli

    AntwortenLöschen



Hallo, ich bin Simone, wie schön, dass Ihr hergefunden habt. S-Küche ist mein Foodblog über frische Ideen, kreative Rezepte und gutes Essen.
Was euch hier erwartet: Selbstentwickelte Rezepte, ganz selten Nachgekochte, die aus dem einen oder anderen Grund auf diesem Blog landen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015