Slider

[8] [Aktuell] [xslide]

Sonntag, 23. April 2017

Sehr fluffiger Schokokuchen mit Banane - Chocolate Banana Bread

Dieser Kuchen ist mir so im Vorbeigehen begegnet. Er wurde nicht für mich gebacken aber ich durfte probieren.  Was soll ich sagen - es hat mich voll erwischt: Dieser Kuchen ist granatengut!
Dabei total simpel, und megafix gebacken, aus Zutaten, die meist ohnehin im Haus sind. Ihr habt reife Bananen zur Hand? Dann könnt ihr gleich loslegen.

Sehr fluffiger Schokokuchen mit Banane - Chocolate Banana Bread

Meine Deko mit den Minibananen ist ja nur Spielerei und etwas für Anlässe, an denen man nicht mit "noch einem Schokoladenkuchen" sondern mit 'nem Knaller vorbei kommen möchte. Der Kuchen ist auch pur, sogar ohne Guss 'ne sehr saftige und leckere Angelegenheit.


Diesen Schoko-Bananenkuchen hatte ursprünglich die die liebe Kollegin Birka gebacken und das Rezept von sonst wo - somit gibt es keine eindeutige Quelle für diesen Kuchen aber ich bin mir sicher, dass er so, oder so ähnlich schon tausendfach gebacken wurde.
Ich möchte ihn auf alle Fälle genau so und nicht anders haben, weil er eben so einfach wie gut ist - was will man mehr - kompliziert sind dann wieder andere Rezepte.
Die Idee den Kuchen mit Banane zu toppen, stammt eindeutig von Trickytine. Ihre Banana Buddies sind ein Knaller!



Die Schokoglasur habe ich mir dazugedacht. Es ist meine liebste Glasur, die ich bereits für meine Nougat-Eclairs verwendet habe. Dazu noch drei-vier kleine Bananen wenn man mag und fertig ist er.
Ein schlichter, saftiger, sehr fluffiger Kuchen für mal eben so zwischendurch, kinderleicht und ohne großes Nachdenken zu backen. Fein!


Ich habe den Kuchen in einer 14x24 cm Form gebacken. Die Form ist sehr breit und der Kuchen dauert in ihr etwa 70 Minuten. In einer 10x30 cm Form benötigt er etwa 55-60 Minuten.

Sehr fluffiger Schokokuchen mit Banane - Chocolate Banana Bread

Sehr fluffiger Schokokuchen mit Banane - Chocolate Banana Bread


Und so geht's:

Zutaten

Kuchen
250 g weiche Butter
180 g Zucker
4 Eier gr L
2 Tl Vanilleextrakt
300 g Mehl
1 Tl Natron
2 geh. Tl Backpulver (Weinsteinbackpulver bevorzugt)
3 El Kakao
2-3 Bananen (270-300 g)

Guss
125 g dunkle Schokolade
100 ml Sahne
50 g Butterwürfel
30 g Honig

Deko
4-5 Minibananen
Amaranth gepufft* und Zuckerperlen
Schaschlikspieße


Zubereitung
Kuchen

  1. Backofen auf 165°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Butter mit Zucker 5 Minuten weiß-schaumig schlagen.
  3. Ein Ei nach dem anderen hinzufügen und mit der Vanille bei mittlerer Stufe 1 Min. unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver, Natron und Salz verrühren, die Bananen pürieren. 
  5. Mehl abwechselnd mit dem Bananenpüree bei niedriger Stufe unterheben. 
  6. Eine Backform mit Papier auslegen (ich verwende gern diese Liner*) oder gut einfetten, Teig hinein gießen. Bitte nicht übervoll füllen, gegebenenfalls einfach noch 1-2 Muffins backen. 
  7. Kuchen 55-70 Minuten backen, bis die Stäbchenprobe klappt. Der Kuchen soll durchgebacken aber schön weich sein, also bitte nicht zu lange backen. 
  8. Kuchen auskühlen lassen.
Guss
  1. Schokolade fein zerkleinern, in eine ausreichend große Schale geben, Butter hinzuwürfeln und die Sahne beinahe zum kochen bringen.
  2. Sahne zur Butter und Schoki rühren, bis sie schmilzt. 

Deko

  1. Bananen schälen, auf Spieße stecken und erst in die Schoki, dann in die Perlen tauchen.
  2. Oberfläche des Kuchens mit Glasur bestreichen und die Bananen darauf drapieren, anschließend die Spieße entfernen.


Macht es euch schoko-bananig und träumt von besserem Wetter,

Simone





Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Die wird schneller als man gucken kann wieder in neue Zutaten investiert.



1 Kommentar:

  1. Hallo,
    der Kuchen sieht wirklich lecker aus, aber ich vermisse in den Rezeptangaben die Schokolade.

    AntwortenLöschen



Hallo, ich bin Simone! Schön, dass ihr da seid.
Hier schreibe ich über Kochen, Reisen und Genießen, teile mit euch frische Ideen, kreative Rezepte und meine Leidenschaft für gutes Essen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015