Slider

[8] [Aktuell] [xslide]

Montag, 1. Mai 2017

Frühlings-Nudelsalat, Spargel, Bärlauch, Blüten und pinke Zwiebeln

Frühlings-Nudelsalat, Spargel, Bärlauch und Blüten

Mein Nudelsalat ist wie ein sonniger Frühlingstag - fröhliche Pasta, eine gute Menge frischer Spargel, leuchtende Essigzwiebeln und geröstete Radieschen kommen mit leichtem Joghurtdressing und gerösteten Pinienkernen.
Schnell und einfach gemacht, wie beinahe jeder Nudelsalat, aber mit ein paar Extras, die ihn aus der Masse herausheben. 

Frühlings-Nudelsalat, Spargel, Bärlauch und Blüten


Zum einen wäre da der Spargel - leicht gebraten, so mag ich ihn am liebsten und mindestens soviel Spargel wie Nudeln verwendet. Der Hingucker und ein Knaller auf der Zunge sind die pinken, eingelegten Zwiebeln. Die bereitet ihr am besten am Vortag zu, dann geht der Rest schnell wie der Wind.
Das einzige, was ein wenig länger braucht, nämlich 25 Minuten sind die ofengerösteten Radieschen, die beim Rösten viel von ihrer Schärfe verlieren und einen ganz neuen Geschmack bekommen. Während diese rösten, kann man alle anderen Zutaten zubereiten und rühren und den Salat in 30 Minuten auf den Tisch bekommen, sofern die Zwiebeln bereits zur Hand sind. Für optimalen Geschmack rate ich aber, ihn einige Stunden vor dem Verzehr zuzubereiten, damit er schön durchziehen kann.


Frühlings-Nudelsalat, Spargel, Bärlauch und Blüten

Frühlings-Nudelsalat, Spargel, Bärlauch und Blüten

Die unten angegebenen Zutaten ergeben eine volle Salatschüssel für 4-6 Personen, je nach Appetit und Laune.


Zutaten



Dressing

10 Bärlauchblätter
1 El Pinienkerne
5 El Olivenöl
3 El Apfelessig oder weißen Balsamico
5 El griechischer Joghurt
Pfeffer/Salz

Salat
1 Bund Radieschen
300 g Pasta nach Wahl
500 g grüner, weißer oder gemischter Spargel
2 El Butter
2 Handvoll Babyspinat oder Feldsalat
1 handvoll Pinienkerne oder Kürbiskerne


optional 5 El eingelegte rote Zwiebeln
und 3-4  aufgeblühte Bärlauchblütendolden für alle, die welche finden können.

Zubereitung


Dressing


  1. Alle Pinienkerne rösten, einen El voll für das Pesto verwenden, alle anderen beiseite stellen.
  2. Ein Pesto zubereiten aus Bärlauch, Pinienkernen und Öl.
  3. Pesto mit allen anderen Zutaten für das Dressing verrühren und pikant abschmecken.

Salat

  1. Radieschen halbieren oder vierteln und bei 200°C Ober/Unter 25 Minuten golden rösten.
  2. Pasta al dente kochen.
  3. Spargel putzen, in 4 cm lange Stücke schneiden und bei geringer Hitze 10 Minuten hell-goldbraun rösten. 
  4. In der Zwischenzeit Spinat oder Salat verlesen.
  5. Alle Salatzutaten miteinander mischen, mit Dressing begießen und noch einmal mischen, mit roten Zwiebeln belegen und Blüten bestreut servieren. 
Ihr könnt die Blüten verschwenderisch verwenden. Auf den Fotos habe ich nur deswegen so wenig verwendet, damit man den Salat noch gut erkennen kann.

Macht es euch frisch und genießt den Frühling, 

Simone







Kommentare:

  1. Das sieht wunderbar farbenfroh aus! Und die Blüten drauf, die sind so hübsch! :-)

    AntwortenLöschen
  2. MHHH schaut guat aus
    des mit de pinken ZWIEBELN
    merk i ma....

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen



Hallo, ich bin Simone! Schön, dass ihr da seid.
Hier schreibe ich über Kochen, Reisen und Genießen, teile mit euch frische Ideen, kreative Rezepte und meine Leidenschaft für gutes Essen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015