Slider

[4] [Aktuell] [xslide]

Mittwoch, 24. Mai 2017

Ricotta-Mandel-Kuchen

Ricotta-Mandel-Kuchen

Heute habe ich einen sehr saftigen und cremigen Kuchen für euch, der zufällig auch low-carb und glutenfrei
ist.
Wie so oft bei  Mandelkuchen kann man völlig auf Mehl verzichten und bekommt einen Kuchen mit einer tollen Konsistenz - Mallorquinischer Mandelkuchen lässt schön grüßen. 

Ricotta-Mandel-Kuchen



Ob ihr den Kuchen mit oder ohne Beeren backt, bleibt ganz euch überlassen. Mir schmecken beide Versionen  dieses schnellen, einfachen und rustikalen Kuchens.




Ricotta-Mandel-Kuchen

Ricotta-Mandel-Kuchen

Ricotta-Mandel-Kuchen

Zutaten

240 g blanchierte Mandeln (Thermomixversion)
oder
240 g gemahlene Mandeln , falls man nicht die Möglichkeit hat die Mandeln zu zerkleinern oder zumahlen)
120 g weiche Butter
180 g Zucker (Thermomixversion)
oder
160 g Zucker und 20 g Puderzucker)
4 Eier in Zimmertemperatur
Mark einer Vanilleschote oder 1 Tl Vanille-Extrakt
Abrieb von drei unbehandelten Zitronen
300 g Ricotta
optional
150-200 g  Himbeeren
50 g Mandelplättchen

Tarte- oder Springform 26 Ø 
Butter zum Einfetten



Zubereitung

  1. Backofen auf 175°C vorheizen, den Backformrand einfetten, Backpapier zwischen Rand und Boden einklemmen. .
  2. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und kühl stellen.
  3. Butter einige Minuten weiß-cremig aufschlagen, währenddessen den Zucker hineinrieseln lassen. 
  4. Nacheinander die Eigelb langsam zur Butter-Zuckermasse rühren
  5. Vanille und Zitronenabrieb hinzurühren, die gemahlenen Mandeln und den Ricotta einrühren. 
  6. Erst 21/3 des Eischaumes mit einem Spatel unterheben, anschließend den Rest. 
  7.  Die Hälfte des Teiges in die Form gießen, Himbeeren gleichmäßig verteilen und die zweite Hälfte Teig darüber gießen und glatt streichen. Werden keine Beeren verwendet, den Teig auf einmal hineingießen und glatt streichen. 
  8. Mit Mandelplättchen bestreuen und 45 – 50 Minuten backen, bis der Teig gestockt ist, in der Mitte noch ganz schwach beweglich und die Mandeln goldbraun. Den Kuchen 1/2 Stunde im Backofen abkühlen lassen, anschließend herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
  9. Vor dem Servieren mit dem restlichen Puderzucker bestreuen und mit schönen Himbeeren belegen.


Thermomix

  1. Backofen auf 175°C vorheizen, die Backform einfetten.
  2. Zucker 20 Sek/Stufe 10 zu Puderzucker zerkleinern. Anschließend entfernen. 
  3. Eier trennen, Rühraufsatz aufstecken und das Eiweiß  4 Min./Stufe 3 steif schlagen. Rühraufsatz herausnehmen, Eischnee entfernen und kühl stellen. 
  4. Mandeln 20 Sek./Stufe 8 zerkleinern, Mandeln entfernen..
  5. Butter mit 160 g Zucker, dem Mark der Vanille (oder Extrakt) und dem Zitronenabrieb 6 Min./Stufe 4 schaumig rühren, dabei nach 2 Minuten nacheinander die 4 Eigelb durch die Deckelöffnung hinein gleiten lassen.
  6. Ricotta und gemahlene Mandeln hinzufügen und 1 Min./Stufe 3 verrühren. In eine Schüssel umfüllen und erst 1/3 des Eischnees und dann den Rest  mit einem Spatel unterheben.
  7.  Die Hälfte des Teiges hineingießen, Himeeren gleichmäßig verteilen und die zweite Hälfte Teig darüber gießen und glatt streichen. Werden keine Beeren verwendet, den Teig auf einmal hineingießen und glatt streichen. it Mandelplättchen bestreuen und 45 – 50 Minuten backen, bis der Teig gestockt ist, in der Mitte noch ganz schwach beweglich und die Mandeln goldbraun. Den Kuchen 1/2 Stunde im Backofen abkühlen lassen, anschließend herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
  8. Vor dem Servieren mit dem restlichen Puderzucker bestreuen und mit schönen Himbeeren belegen.
Dazu passt ganz hervorragend noch ein dicker Klacks Sahne. 

Macht es euch cremig und genießt den Frühling, 

Simone




Kommentare:

  1. Klingt lecker, aber wieso soll der Kuchen "low carb" sein? Er enthält Zucker, und Zucker ist ein Kohlenhydrat-:) LG Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem LC und Zucker ist mir auch aufgefallen. Aber trotzdem klingt es lecker und den Zucker kann man ja auch ersetzen, Birkenzucker nehmen. (Erythrit) - einfach austauschen. Der ist bestimmt sehr gut und ich werde den mal Nachbacken bei der nächsten Gelegenheit

    AntwortenLöschen
  3. ich gehe dann mal Ricotta kaufen..... :)

    AntwortenLöschen



Hallo, ich bin Simone, wie schön, dass Ihr hergefunden habt. S-Küche ist mein Foodblog über frische Ideen, kreative Rezepte und gutes Essen.
Was euch hier erwartet: Selbstentwickelte Rezepte, ganz selten Nachgekochte, die aus dem einen oder anderen Grund auf diesem Blog landen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015