Slider

[8] [Aktuell] [xslide]

Donnerstag, 14. September 2017

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese - Minimoments

- Enthält Werbung für KitchenAid -

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  KitchenAid  Minimoments

Diese Pasta wurde soeben in die erlauchte Runde meiner Lieblingspastarezepte aufgenommen.
Die Kombination aus Rote Bete, Chorizo und Orangenthymian ist so dermaßen lecker - das soll einer der vielen hamburger Italiener erst einmal nachmachen. Ich weiß ja nicht ob es euch auch so geht - ihr wagt es mal wieder Pasta in einem ganz normalen italienischen Restaurant zu bestellen, zu einem meist nicht mal günstigen Preis, wenn der Italiener etwas auf sich hält oder er einfach nur sehr gut besucht ist, und ihr denkt: Soll das alles sein?
Je besser man selbst mit seiner Pasta und den unendlich vielen Kombination toller Saucen wird, desto schwieriger wird es woanders Gute zu finden. Meist liegt es noch nicht einmal an der Pasta selbst sondern an den Saucen. 
Diese hier hat es jedenfalls in sich, sie prickelt und knistert nur so vor Aromen und die Pasta kann sich auch sehen lassen. Die Ravioli sind mit leuchtend pinker Rote-Bete-Ricottacreme gefüllt und schmecken so gut, dass man sie praktisch auch ohne Sauce essen könnte.

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments mit KitchenAid

Die Herstellung der Ravioli ist übrigens ein Kinderspiel, wenn man einen guten, elastischen, gelingsicheren Teig hat und eine Pastamaschine, die selbst arbeitet, sodass man nicht mit einer Hand kurbeln und mit der anderen schiefe Pastabahnen aus der Maschine bekommt. Die KitchenAid hat diesen genial praktischen Pastaaufsatz, der einem die Kurbelei abnimmt. Einfach die Maschine anstellen und der Rest geht beinahe von allein und man benötigt keine extra Pastamaschine, die auch nur wieder Platz in der Küche wegnehmen würde.

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments
Also, meine Nudelmaschine sieht so aus
Heute habe ich ein wenig herum gespielt und Teig in hell und rot gemacht, Kräuter aus dem Garten eingearbeitet und Ravioli mit Rote Bete gefüllt. 
Ich mache meine Pasta natürlich auch nicht ständig selbst, es gibt ja fantastische Qualität in unendlich vielen Formen zu kaufen. 
Soll es aber einmal etwas Besonderes sein, dann gibt es Ravioli und sind die Gäste ganz besonders sympathisch bekommen sie auch noch die Kräuterversion. Das geht viel einfacher als es aussieht und dauert nur wenige Minuten länger als herkömmliche Pasta zuzubereiten.
Wie so häufig bei mir, könnt ihr dieses Gericht endlos variieren. Euch gefällt die Idee mit den Kräutern im Teig aber die Rote Bete nicht? Dann lasst sie einfach weg und schneidet Pappardelle aus den Teigbahnen, es müssen ja keine Ravioli werden. Diese schmecken hingegen natürlich auch vegetarisch und die  Chorizo Bolo auch prima mit Spaghetti. Ihr seht, alles ist möglich und es freut mich auch, wenn ihr aus diesem Beitrag nur die eine oder andere Idee mitnehmt.

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments

Der dreiteilige Nudelvorsatz von KitchenAid für breite Bahnen, Spaghetti oder Fettucine lässt sich sowohl an der großen, als auch an der KitchenAid Mini mit einem Handgriff befestigen und schon kann es losgehen mit der automatischen Nudelei.
Mein Lieblingsravioliteig besteht hälftig aus Weizenmehl 405 und Semola di grano duro rimacinata*
was nichts anderes ist, als fein gemahlener Hartweizengrieß. Hinzu kommt nur Salz, Öl und Ei und der Teig gelingt so elastisch und gleichmäßig, dass man ihn hauchdünn ausrollen kann. Bei meiner Kräuterblattversion höre ich bei Stärke 6 auf, weil die Blattadern sonst den Teig kaputt machen würden - man kann sonst aber problemlos 1-2 Stufen dünner rollen, wenn es gewünscht ist.

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments

An Kräutern eignet sich alles, was dünn ist und keine dicken Blattadern besitzt. Petersilie und Kerbel sind prima, aber auch Estragon oder was immer ihr sonst Feines findet. In meinem Garten habe ich nicht mehr viel finden können und mich bei Giersch, Sauerampfer und Storchschnabel bedient.
Färben kann man die Pasta theoretisch auch mit Rote Bete Püree, ich finde es aber viel angenehmer und sauberer hier mit Rote Beete Pulverzu arbeiten. Es färbt gleichmäßiger und ergibt eine schöne Teigkonsistenz. 

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments

Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments


Für ca. 20-30  Ravioli, je nach Größe des Ausstechers

Benötigt man weniger,  reduziert man entweder die Teigmenge oder friert einen Teil ein.
die Sauce ist für etwa 4 Portionen.

Zutaten

Teig
300 g Mehl Type 405
300 g Semola di grano duro rimacinata*
1 Tl Salz
6 Eier Gr L
2 El Olivenöl
optional 2-3 Tl Rote Beete Pulver*
feine Kräuterblätter
Ravioli-Ausstecher, Durchmesser* 6-8 cm (ich 8)
eventuell Grieß

Füllung
3 mittelgroße Rote Bete
2 El abgetropfter Ricotta
1 El Semmelbrösel
1 Ei
Pfeffer/Salz
Blättchen von 6 Stielen Orangen- oder Zitronenthymian

Sauce
20 cm Chorizo forte*
1  Zwiebel
2 Knoblauchzehen
5 Stiele Orangen- oder Zitronenthymian
Pfeffer/Salz/Zucker
125 ml Rotwein
300 ml gehackte Tomaten aus der Dose
2 El Olivenöl
geriebener Parmesan

Zubereitung


Füllung
Die Füllung muss unbedingt zuerst zubereitet werden, weil der Teig in der Zwischenzeit austrocknen würde.
Rote Bete schälen, grob in Stücke schneiden und 35 Minuten im Ofen bei 175°C ohne Dampf und Fettzugabe garen. So wird sie schön intensiv und verliert viel Wasser.
Ricotta in der Zwischenzeit abtropfen lassen.
Thymian hacken, alle Zutaten mischen, pürieren und pikant abschmecken. Es kann mehr oder weniger Ricotta zugegeben werden, dann benötigt man auch die entsprechende Menge Semmelbrösel. Die Konsistenz der Füllung ist perfekt, wenn man hohe Häufchen machen kann, ohne dass sie verlaufen.


Teig
Es werden hälftig heller und roter Teig zubereitet.

Für den hellen Teig 150 g Mehl und 1/2 Tl Salz mischen. Mit dem Knethaken 3 Eier unterrühren, anschließend 1 El Öl. Der Teig ist recht trocken, aber das ist perfekt.

Für den roten Teig wie oben verfahren und mit den Eiern das Rote Bete Pulver hinzufügen.
Teig so lange rühren, bis eine glatte Konsistenz erreicht ist, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen.
Die verschiedenen Farben können nun stückweise leicht vermischt oder separat verarbeitet werden.
Für einen marmorierten Look mache ich 2 Teigstränge und drehe sie wie einen Zopf zusammen.
Teig beginnend bei Stufe 1 bis Stufe 6 ausrollen, wenn nötig die Stränge etwas bemehlen.
Den Teig immer stückweise verarbeiten, nicht alles auf einmal ausrollen, der Teig würde austrocknen und man könnte keine Ravioli mehr formen.
Werden Kräuter eingearbeitet, wie folgt vorgehen:
2 etwa gleichgroße Bahnen vorbereiten, auf die untere die Blättchen gern dicht drapieren, die zweite Bahn glatt darüber legen und leicht andrücken (Rollholz).
Beginnend bei Stufe 4 bis Stufe 6 ausrollen.

Um die Ravioli zu formen, in regelmäßigen Abständen Häufchen mit Füllung auf Pastabahnen legen und rund um die Bahnen ganz wenig Wasser (oder Eiweiß) pinseln. So mit einer 2. Bahn belegen, dass möglichst keine Luft in die Ravioli gelangt, sanft andrücken und mit dem Ravioliausstecher ausstechen. Ravioli bis zur Verarbeitung auf gründlich mit Grieß oder Mehl bedeckte Geschirrtücher parken. Man sollte sie spätestens nach einigen Stunden  garen, weil sonst die Gefahr besteht, dass sie durchfeuchten. An dieser Stelle können sie auch bis zum Gebrauch eingefroren werden.
Gegart werden sie anschließend wenige Minuten in leicht simmerndem Wasser.

Sauce
Chorizo pellen und erst längs in Scheiben, dann in Stückchen hacken (wer mag, kann das im Blitzhacker erledigen. Zwiebel und Knoblauch sehr fein hacken.
Chorizo ohne zusätzliches Fett einige Minuten anbraten, Zwiebeln hinzufügen und beides leicht kross anbraten, Knoblauch hinzufügen und mit Wein ablöschen. Wein fast verkochen lassen, Tomaten, Kräuter und Gewürze hinzufügen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Final abschmecken.


Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments

Ich esse Pasta wie diese gern mit recht wenig Sauce. So schmeckt man die leckere Füllung gut heraus und die Kräuter in den Ravioli sind schön sichtbar.

Macht es euch bunt und pikant und genießt die spätsommerlichen Tage,

Simone


Rote Bete Ravioli mit Chorizo Bolognese -  Minimoments


Dieser Beitrag entstand in köstlicher Zusammenarbeit mit KitchenAid


Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Die wird schneller als man gucken kann wieder in neue Zutaten investiert.



Kommentare:

  1. Liebe Simone,

    das sieht grandios aus =)

    Den Pastaaufsatz der KA liebe ich auch sehr.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein großartiges Rezept liebe Simone - die Idee mit den Kräutern ist klasse - und die tollen Bilder erst! Mir läuft das Wasser im Mund zusammen!

    Liebeste Grüße,
    Liv

    AntwortenLöschen



Hallo, ich bin Simone! Schön, dass ihr da seid.
Hier schreibe ich über Kochen, Reisen und Genießen, teile mit euch frische Ideen, kreative Rezepte und meine Leidenschaft für gutes Essen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015