Slider

[8] [Aktuell] [xslide]

Sonntag, 19. November 2017

Meine 10 Lieblings-Rezepte im Blog

Meine 10 Lieblings-Rezepte im Blog

Moin allerseits,

ich zeige euch hier heute einen völlig subjektiven Querschnitt aus 4 Bloggerjahren - meine 10 Blog-Lieblinge!
Die Idee zu diesem Best-Of kam von Steph aus dem Kleinen Kuriositätenladen - mit dabei sind 16 weitere Bloggerkollegen und ihr bekommt quasi 170 persönliche Lieblingsrezepte auf einen Schlag.

Anhand der Qualität der Fotos hier, muss man nicht lange raten, welches die älteren Rezepte und welches die neuen sind.
Hier nur schöne Fotos zu zeigen wäre auch am Thema vorbei geschrieben und käme für mich nie in Frage. Man wächst mit seinen Aufgaben (besser ist das) und ich finde nicht, dass einem die alten Ergüsse peinlich sein sollten - warum auch. Pastalaja zum Beispiel gehört wegen des umwerfenden Geschmacks  heute einfach dazu, auch wenn die Bilder noch aus grauer Vorzeit sind.
Andere Rezepte wiederum sind auch hier gelandet, weil ich die Bilder sehr liebe und ich mich immer wieder an ihnen erfreue, auch das darf an dieser Stelle gesagt werden, finde ich -  man darf sich auch mal selbst gut finden.
Manche Lieblinge sind also wegen der Fotos dabei, andere wegen ganz persönlicher Momente, die sich aus den Bildern ergeben haben oder weil man die Gerichte ganz besonders gern mag.
Und das sind meine 10 aus 20, die eigentlich auch unbedingt dabei sein wollten, aber leider beim Battle ausgeschieden sind.




Tacos liebe ich sehr, weil sie unglaublich wandelbar sind, dabei sehr frisch, und je nach Sauce auch leicht und gesund. Die Taco Idee brachte ein Sohn ins Haus, danke dafür Emil!

Man kann sie mit Fisch, Krebsgetier, Fleisch oder vegetarisch zubereiten und in diesem Post gibt es gleich alle Varianten. 
Der Titel "It's Taco Time V" zeigt, dass es noch 4 weitere Posts aus einer Taco-Serie gibt, bei der zuerst die original mexikanischen Mais-Tortillas und anschließend Saucen und Finish gezeigt werden. Ich liebe auch diese Bilder, weil sie für mich Sommerparty pur sind! Auf dem kleinen Foto sehr ihr den rohen Salsa-Dauerbrenner Pico de Gallo, der an Frische einfach nicht zu übertreffen ist. 
Ich bekomme Hunger!


Mein Walnuss-Birnen-Kuchen hat es gleich aus mehreren Gründen auf diese Liste geschafft:
Die Fotos stammen noch aus meiner Anfangszeit, aber ich würde es heute nicht so viel anders machen. Vom Kuchen sieht man was man sehen muss und der Rest ist in diesem Fall gar nicht so wichtig. Ich mag ihn immer noch sehr. Ein weiterer Grund ist, dass er mit Abstand am meisten bei Pinterest gepinnt wurde - viele 1000 Mal - und dass ist doch auch mal ein Grund. 
Der letzte und wichtigste ist aber für mich ein ganz sentimentaler - diesen Kuchen habe ich mit ganz anderer Optik schon einmal gebacken, als mein junger Blog erst 4 Monate alt war und zwar anlässlich eines Blogevents bei Zorra. Es ging darum ein Kalenderblatt in einem Kalender der kalifornischen Walnüsse zu werden. Mein Kuchen wurde Mr. November und so bekam ich losen Kontakt zu den Walnüssen aus Kalifornien und natürlich zu Zorra. Einige Monate später brachte mich das zur Walnussernte nach Kalifornien und wenn das kein Grund ist um hier auf diese Liste zu kommen, dann weiß ich auch nicht. Guter Kuchen du!


PULPO SOUS VIDE MIT PASTA UND CHORIZO – ODER WIE SICH DER PULPO BEINAHE VON ALLEIN MACHT



Pulpo und Chorizo sind ein dynamisches Traumpaar. An den beiden  aromatischen Knallern führt kein Weg vorbei und ihr Weg daher direkt hierher. Ich mag beides einzeln schon seit langer Zeit - zusammen hauen sie mich um. Dieser Pulpo ist Sous-Vide gegart und butterzart. Kein Vergleich mit einen herkömmlich Gegarten einige Monate vorher. Ich mag es ja sehr, wenn Gerichte an sich simpel sind und allein die Kombination der Zutaten ein großes Geschmackserlebnis erzeugen. Dabei waren die Fenchelblüten aus meinem Garten eine große Hilfe. Wer immer kann, sollte unbedingt Gewürzfenchel pflanzen.
Die Fotos sind beinahe im Vorbeigehen entstanden, das klappt bei weitem nicht immer so. An dem schönen Sommerabend saß Familie bereits am Tisch, als ich begann die Fotos zu machen (geht sonst gar nicht - ungeduldige Männer, während ich mich konzentriere!) Das Ganze hat dann keine 5 Minuten gedauert und ich konnte sogar noch warm essen. Glücksache!

JAMBALAYA und PASTALAYA



Mein Post fing 2014 mit diesen Sätzen an:


".....and a crawfish pie and filé gumbo. Cause tonight, I'm a-gonna see my ma cher amio."

Seitdem ich das Lied in meiner Teeny-Zeit kennengelernt habe, wollte ich immer schon ein Jambalaya kochen."

Jambalaya, einen der erfolgreichsten Cajun Songs liebe ich noch immer und ein Lied welches über 50 Mal gecovert wurde kann doch kein Gericht beschreiben das nicht herausragend gut schmeckt oder? 
Ein gutes Jambalaya haut einen um, das sage ich euch. Die irre Kombination aus Fleisch, Fisch, Krabben und Wurst wird zu recht besungen und jeder sollte es probiert haben. Ich habe im Blog übrigens auch eine vegetarische Version, die super schmeckt, aber der anderen weit unterlegen ist. Pastalaya ist einfach ein Jambalaya mit kleinen Nudeln und ist ebenfalls sehr gut. → Jambalaya von Jerry Lee Lewis

BACK TO THE 50S WITH A BAKED ALASKA - EISBOMBE DIE KRÖNUNG DER 50ER

Baked Alaska - Eisbombe


Im Sommer 14 gab es das RETRO Blog-Event We love the 50s von Moment in a Jelly Jar und Cook n Roll. Die Eisbombe war mein Beitrag dafür ganz im Stil der Fuffziger.

Maja hatte völlig recht damit, als sie meinte, meine Eisbombe dürfe nicht fehlen, denn das Event war mein Event! Ich liebe die Musik aus der Zeit eigentlich schon seit ich denken kann und den inzwischen erfreulicherweise bei Einrichtung und Wohnen wieder so angesagten Mid Century Style natürlich ebenfalls. 
Qualitativ sind diese Eisbomben-Fotos natürlich ähem... ausbaufähig, aber dafür haben sie mir damals mächtig Spaß gemacht. Ein Gericht oder Dessert zu finden, dass ein grandioser Klassiker dieser Zeit war und immer noch super ankommt im 50 Style zu knipsen war klasse und sollte mal wiederholt werden.







Wieder so ein Gericht, welches schlicht und einfach, aber unglaublich gut ist: Wildschweinragout wie man es in der Toskana zubereitet. Es schmurgelt bald 3 Stunden gemütlich vor sich hin und bedarf kaum Arbeit. Der gute Geschmack liegt nur zum Teil am guten Fleisch und den mediterranen Gewürzen - entscheidende Hilfe kommt von gutem Rotwein, der in strömen hinein geflossen ist. Weil Wildschwein eins meiner liebsten Fleischsorten ist und weil man dieses Gericht sowohl im Sommer - schmeckt so herrlich nach Sommer in Italien, als auch im Winter - gibt es denn Gemütlicheres als ein gutes Ragout - genießen kann, ist es ein all time favourite bei uns und gehört unbedingt auf diese Liste. 


HAND PIES MIT BRATAPFELFÜLLUNG

Bratapfel Mini Pies


Hand Pies - diese kleinen Mini Pies blogge ich schon seit Jahren mit immer wieder anderen Füllungen. 

Ich habe sie mit Rhabarber, Erdbeeren, Pflaumen, Birne, Cranberries, Rote Bete und mehrmals mit Äpfeln gemacht und mich so mit ihnen saisonal durchs Jahr gebloggt.  Die Füllungen sind meist fruchtig und cremig und der Teig einer der besten, die mein Blog zu bieten hat. 
Was in 9 Versionen hier zu finden ist, kommt glatt auf die Liste.  Die Bratapfel Pies könnt ihr dazu für die Weihnachtsbäckerei gleich schon mal abspeichern. 


FRANZBRÖTCHEN FRENCH TOAST CASSEROLE

Franzbrötchen French Toast


French Toast ist eine der weltbesten Frühstücks-Erfindungen! Dieses verführerische Zusammentreffen aller möglichen Kalorien ist ein Knaller. Die Kombination von saftig, manchmal fruchtig - manchmal pikant, knusprig, crunchig und cremig ist etwas für besondere Tage und braucht ein kleines bisschen Zeit, belohnt aber mit Oh-wie-lecker-Seufzern.

Hineingeben kann man so gut wie jedes Gebäck mit etwas Creme, Ei, Frischkäse, Frucht oder auch Käse und Speck, je nach Geschmack. Theoretisch eignet sich ein French Toast prima zur Resteverwertung, schmeckt aber natürlich mit frischem Gebäck noch ne Ecke besser. Wenn er dann noch als Auflauf ankommt und frische Franzbrötchen drin stecken, gibt es kein Halten mehr.



LUFTIGER BRIOCHE KRANZ MIT KARDAMOM, ROSEN UND PISTAZIEN



Bei diesem Rezept sind gleich mehrere meiner Lieblinge vereint. 

Buttriger Brioche Teig ist etwas, an dem ich schwer vorbei komme, wenn das Rezept dann noch von Thomas Keller ist dann greife ich sofort zu. Pistazien mit Rosen, diese orientalische 1001 Nacht Kombination liebe ich ebenfalls sehr. Ich habe also beides kombiniert und einen festlichen Kranz oder Kringel geformt, der üppigst mit Pistazien und Bio-Rosen bestreut wurde. Wer übrigens den Geschmack von Rosenwasser nicht gern mag, lässt dieses einfach weg. Den Kranz kann man in groß backen oder einfach viele kleine flechten. 
100 pro eins meiner liebsten Rezepte!



BÄRLAUCH SCHAFSKÄSE DIP - REZEPT MIT UND OHNE THERMOMIX



Drei Zutaten - Grandioser Geschmack! Ob nun mit oder ohne Thermomix, dieser Dip gelingt immer schnell, mit einem Hochleistungsmixer aber wesentlich cremiger, das muss ich schon zugeben. Im April 2016 haben Maja, Zorra und ich unsere Reihe "Rezepte mit und ohne Thermomix" gestartet und dieses war mein erster Beitrag. 

Es ist eins meiner meistaufgerufenen Rezepte, obwohl die Bärlauchsaison nur knapp 3 Monate lang ist. Klar, einfache Rezepte sind oft ein Renner, vielleicht klingt aber auch die Kombination schon lecker - ich weiß es nicht. Fakt ist, der Dip ist ein Knaller und es gibt ihn bei uns wieder und wieder und wieder und......

Noch mehr 10 Lieblingsrezepte?

Dann schaut mal hier:

Kleiner Kuriositätenladen - Meine 10 Lieblings-Blogrezepte
Möhreneck - 10 Lieblingsrezepte im Möhreneck
Cuisine Violette - Meine zehn liebsten Rezepte
NOM NOMS food - Meine und eure 10 Lieblingsrezepte
Herbs & Chocolate - Meine 10 liebsten und meistgekochten Rezepte
Raspberrysue - Meine 10 allerliebsten Dauerbrenner-Rezepte vom Blog
Jankes*Soulfood - Meine 10 liebsten Rezepte aus der Soulfood-Küche
Kochen mit Diana - Meine 10 liebsten Rezepte hier am Blog
Feines Gemüse – Meine 10 liebsten Rezepte – forever & ever
Ye Olde Kitchen - Unsere zehn liebsten Rezepte
moeyskitchen - Meine 10 liebsten Rezepte im Blog
Delicious Stories - Meine 10 Lieblingsrezepte
Haut Gôut – Zehn Rezepte für ein Reh




Kommentare:

  1. Bitte zweimal das Wildschweinragout und die Eisbombe zum Dessert. Eine sehr schöne Auswahl liebe Simone!
    Viele Grüße aus Ye Olde Kitchen
    Eva und Philipp

    AntwortenLöschen
  2. Würde ich Pulpo mögen, würde ich ihn dir alleine für dieses Bild sofort aus den Händen reißen ;-)
    Du weißt ja, dass da einige meiner absoluten Favoriten dabei sind: Baked Alaska erinnert mich jedes Mal an die 50s und Rock'n'Roll, der Brioche-Kranz ist einfach nur wunderschön und den Bärlauch-Dip habe ich unzählige Male nachgemacht! Ich verstehe die Entscheidung für diese Rezepte absolut!

    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  3. Eine ganz tolle Auswahl! Die Eisbombe der 50er (natürlich) und der Bärlauch-Dip hören sich meeeega an! Ganz toll! Liebste Grüße, Jana ❤

    AntwortenLöschen
  4. Ganz tolle Auswahl! Ich habe mich spontan in das Baked Alaska, den Brioche-Kranz und die Franzbrötchen-Casserole verliebt und tausche gegen Gin & Pear und Elvis-Burger. ;-)
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Also ich finde deine Anfangsbilder sehr gelungen. Schau dir meine an. Oder besser nicht :) Und die wirklich schlechten habe ich mittlerweile ausgetauscht - also die, die sehr dunkel waren und man nichts vom Essen sah.
    Den Walnuss-Birnen-Kuchen muss ich auch einmal ausprobieren. Ich habe einmal ein Rezept ausprobiert, der Kuchen war aber innen aber noch roh. Der Bärlauch Dip ist auch etwas das auf meiner Nachkochliste kommt. Klasse Auswahl.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin hier auch ganz klar Team Eisbombe – das muss ich dringend mal nachmachen!
    Und ich finde auch deine Anfangsfotos sehr schön, aber man ist mit sich selbst ja immer sehr kritisch. Die Geschichte zum Walnusskuchen: Super witzig! Ich sag ja: Das Internet ist ein guter Ort! ;-)

    LG,
    Christina

    AntwortenLöschen



Hallo, ich bin Simone! Schön, dass ihr da seid.
Hier schreibe ich über Kochen, Reisen und Genießen, teile mit euch frische Ideen, kreative Rezepte und meine Leidenschaft für gutes Essen.

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015