Slider

[8] [Aktuell] [xslide]

Donnerstag, 25. Januar 2018

Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Käse, Sesam und Kürbiskernen

Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Käse, Sesam und Kürbiskernen

 - Rezept mit und ohne Thermomix -

Brot backen ist ja eine Wissenschaft für sich und nichts, was man mal so eben zwischendurch macht, wenn man sich nicht ausführlicher mit der Materie beschäftigt hat. Schnell geht es auch nicht unbedingt und sogenannten "Ruck-Zuck Brötchen" ist selten zu trauen, wenn überhaupt. 
Bei Knäcke ist das anders. Es backt sich schnell, gelingsicher und total einfach. Und eben auch mal schnell zwischendurch, weil es wenige Arbeitsschritte und noch weniger Zutaten benötigt um toll zu schmecken. 

Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Käse, Sesam und Kürbiskernen

Gebacken habe ich ohne Dampf und gerührt im Thermomix. Letzteres kann man machen wie man will - es ist ja ein Rezept mit und ohne Thermomix.

Rezepte mit und ohne posten wir alle paar Wochen und immer am Donnerstag. Mit dabei in dieser Runde sind: Maja von Moey's Kitchen, Bine von Was Eigenes, Bianca von Kleine & Feine Köstlichkeiten, Zorra vom Kochtopf und  Marsha von Eine Prise Lecker.
Die Brote und Bötchen der Mädels findet ihr wieder am Ende dieses Beitrags.

Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Käse, Sesam und Kürbiskernen

In unserer heutigen TM Donnerstagsrunde gibt es gleich 6 Brot & Brötchenrezepte. Sie stammen alle aus dem Buch Brot & Brötchen mit dem Thermomix®* von Bianca Lanio aus unserem Team. Einige Rezepte haben wir adaptiert und leicht verändert - so habe ich statt Dinkel- Weizenvollkorn verwendet, weil ich es einfach im Haus hatte und die Knäckebrote mit Körnern, Saaten und Käse bestreut.
Geformt habe ich sowohl klassisch rechteckiges Knäcke, als auch rustikales Ovales.
Und weil ich Knäcke so gern als gesunden Snack zwischendurch knabbere, habe ich den Sesam, den ich über alle Maßen mag, einfach zerkleinert und im Brot verbacken. So habe ich keine Krümelei am Arbeitsplatz und die Tastatur freut sich mächtig.


Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Käse, Sesam und Kürbiskernen

Am besten schmeckt es mir mein Knäcke mit Sesam und Käse bestreut als gesunder Snack zwischendurch. Man kann dafür jeden gschmackigen Käse verwenden, ich nehme dafür meinen geliebten Bergkäse von Tirol Milch, den ich ohnehin in großer Menge vorrätig habe. 

Käse im Vorrat? Geht das denn? Das geht sogar hervorragend. Bergkäse ist ja mitnichten eine wohlklingende hippe Wortschöpfung zur Absatzstärkung sondern vielmehr ein käse, den man schon seit über 1000 Jahren herstellt.

In Österreich und den anderen Alpenländern hat dieser Hartkäse lange Tradition, eben weil er so haltbar ist. 
Im Sommer verarbeitete Milch machte nämlich noch im Winter satt. Je trockener der Käse, desto länger die Haltbarkeit.

Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Käse, Sesam und Kürbiskernen

Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Käse, Sesam und Kürbiskernen

Und so geht's:

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde

Zutaten

30 g Sesam
1 /4 Würfel frische Hefe (10 g)
175 g Milch
25 g Honig
200 g Weizenvollkornmehl
100 g Roggenmehl, Type 1370
1 El Salz

Zum Bestreuen
optional
Kürbiskerne, oder Sonnenblumenkerne
Sesam oder Mohn
2 El Bergkäse, oder Emmentaler
Mehl zum Ausrollen

Zubereitung


  1. Sesam 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern und entfernen. Ohne TM: im Blender oder Mörser zerkleinern.
  2. Hefe mit Milch und Honig im Mixtopf 2 Min. | 37 °C | Stufe 1 auflösen. Ohne TM: Milch lauwarm erwärmen und die Hefe 2 Minuten auflösen.
  3. Mehle und Salz dazugeben und 2 Min. | Teigstufe verkneten. Ohne TM: Mit dem Mixer einige Minuten kneten.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. 
  5. Den Backofen auf 220 °C vorheizen, 1-2 Backbleche mit Backpapier auslegen. 
  6. Die Brote kann man nun auf zweierlei Art formen. 
  7. Teig auf Backblechgröße ausrollen, mit einer Gabel in regelmäßigen Abständen Löcher hinein stechen und mit Topping nach Wahl bestreuen. 8 Minuten backen, herausnehmen, mit einem Pizzaschneider Knäckebrote ausrollen und 12 Minuten weiterbacken.
  8. oder
  9. Teig in 12-14 Portionen teilen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu sehr dünnen, länglichen Fladen ausrollen und aufs Backpapier legen. 
  10. Mit einer Gabel gleichmäßig Löcher in den Teig stechen, Teig mit Topping nach Wahl bestreuen und mit der Hand oder einer Palette in den Teig drücken
  11. Das Knäckebrot im Backofen ca. 20 Minuten backen. 

Pur wegknabbern oder mit Belag nach Wahl genießen. Ich bewahre mein Knäcke in gut verschließbaren Dosen auf und ich finde, dass sie auch nach 2 Wochen noch wunderbar schmecken.

Rustikales Roggen-Knäckebrot mit Käse, Sesam und Kürbiskernen

Schaut euch an, was die Mädels sonst noch Tolles gebacken haben

Bianka's

Marsha's

Zorra's

Bine's 

Macht es euch knusprig, 

Simone


Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine klitzekleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen



Hallo, ich bin Simone! Schön, dass ihr da seid.
Hier schreibe ich über Kochen, Reisen und Genießen, teile mit euch frische Ideen, kreative Rezepte und meine Leidenschaft für gutes Essen.

Foodblogger-Osterbrunch e-Book

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015