Slider

[8] [Aktuell] [xslide]

Sonntag, 25. Februar 2018

Kaiserschmarrn mit Orangenröster und Rotweinbirnen | Sunday Breakfast Club

Kaiserschmarrn mit Orangenröster und Rotweinbirnen | Sunday Breakfast Club

~ The Sunday Breakfast Club ~

Ein ausgiebiges Sonntagsfrühstück ist doch der allerbeste Start in den Tag, oder?
Auch Alltagsfrühstücksmuffel genießen ein spätes Frühstück der Extraklasse durchaus.
3 passionierte Frühstücksfans wollen euch alle einmal im Monat mit großartigem, oberleckerem und durchaus auch mal ausschweifendem Frühstück beglücken. 
Der Kuriositätenladen, Moey's Kitchen und die S-Küche sind seit Januar "The Sunday Breakfast Club" und dieses ist bereits unsere 2. Runde: Pfannkuchen und Pancakes.

Spinatpfannkuchen mit Kräuterquark findet ihr bei Steph und Sunday Breakfast Club | Carrot Cake Pancakes bei Maja. Klickt unbedingt rüber, beide Rezepte sind wie stets genial!

Bei mir gibt es endlich Kaiserschmarrn. Ich hatte schon ewig vor einen richtig guten Schmarrn zu bloggen - jetzt ist er dran. 

Kaiserschmarrn mit Orangenröster und Rotweinbirnen | Sunday Breakfast Club


Weil wir noch mitten im lausig kalten Winter feststecken, gibt es weder Zwetschgenröster noch Preiselbeerkompott, sondern jahreszeitlich passenden Orangen- und Blutorangenröster und Rotweinbirnen zum Schmarrn.  Alle drei Fruchtigkeiten kann man natürlich auch zu allen möglichen anderen Gelegenheiten auftischen und dieser Schmarrn  schmeckt mit allem, was ihr gern dazu esst. 
Im Sommer auf dem Berg gab es Kirschkompott dazu - einfach herrlich! Selbstverständlich schmeckt ein guter Kaiserschmarrn noch ein bisschen besser, wenn es die sensationelle Aussicht vom Berg noch obendrauf gibt, aber damit kann ich heute leider nicht dienen. Dafür gibt es ein Bild aus Tirol. Als Ersatz quasi und zur Einstimmung.


Kaiserschmarrn mit Orangenröster und Rotweinbirnen | Sunday Breakfast Club

Ein richtig guter, dicker, weicher, fluffiger und gleichzeitig goldbraun karamellisierter Kaiserschmarrn ist an unserem Sonntagsfrühstück goldrichtig. Und zwar möglichst nur am Sonntag. Er strotzt nur so vor guter Butter und nicht wenig Zucker, aber das muss genau so sein - genau das macht ihn aus. Wer beides weglässt oder arg reduziert, bekommt möglicherweise auch etwas, was gut schmeckt, aber mit Sicherheit nicht eines Kaisers würdig ist. Die herrliche  Karamellkruste macht den Schmarrn genau so aus, wie seine Fluffigkeit, dafür ist er weltberühmt.

Kaiserschmarrn mit Orangenröster und Rotweinbirnen | Sunday Breakfast Club

Um die Zubereitung des einzigartigen, originalen, maximal fluffigen Kaiserschmarren wird oftmals großes Gewese gemacht, dabei ist er eigentlich ganz einfach zubereitet. Ob man die Eier trennt oder zusammen rührt, den Schmarrn im Ofen backt oder in der Pfanne - viele Wege führen zum Ziel. Die klassische Tiroler Bäuerin, die ihn schon seit Jahrzehnten backt, rührt nur geschwind zusammen, füllt den Teig in die Pfanne, Deckel drauf, wenden und fertig. Das wurde schon so gemacht, bevor es Backöfen überhaupt gab. 
Ich schlage für meinen Schmarrn das Eiweiß getrennt auf, weil ich ihn damit noch luftiger finde und backe nur in der Pfanne. Das gelingt gut und einfach und der Schmarrn verbrennt nicht, wenn man ab und zu nachschaut. Der Schmarrn wird dann in Viertel geteilt und mit Butter und Zucker gewendet, so darf er köstlich karamellisieren. Anschließend wird er zerrupft, mit Puderzucker bestäubt und vernascht.

Kaiserschmarrn mit Orangenröster und Rotweinbirnen | Sunday Breakfast Club

Und so geht's:

Schmarrn: 4 Portionen
Frucht: bleibt noch etwas übrig, was anderweitig verwendet werden kann.

Zutaten

Blutorangenröster
4 gestr. El Zucker
100 ml Orangensaft
4 dunkle Blutorangen
1 Tl Vanilleextrakt
1 geh. Tl Speisestärke

Orangenröster
4 gestr. El Zucker
100 ml Orangensaft
4 dunkle Blutorangen
1 Lorbeerblatt
1 geh. Tl Speisestärke

Rotweinbirnenkompott
2 Birnen, geputzt, gewürfelt, 300 g
150 ml Rotwein
100 ml Wasser
1 Zimtstange
50 g Zucker
1 Geh Tl Speisestärke

Kaiserschmarrn

6 Eier Gr. L, getrennt
60 g geschmolzene, abgekühlte Butter
30 g Zucker
2 Prisen Salz
1 Tl Vanilleextrakt oder Mark 1 Vanille
180 g Mehl
375 ml Milch
Butterschmalz zum Braten
1 El Zucker für die Pfanne
BeschichtetePfanne 26-28 cm

Zubereitung


Blutorangen- und Orangenröster
Orangen so schälen und filetieren, dass alles Weiße weggeschnitten ist.
Zucker goldbraun schmelzen und mit 50 ml Saft ablöschen. Filets, bei den Orangen auch das Lorbeerblatt, hinzugeben und 5 Minuten simmern lassen. Stärke jeweils in dem restlichen Saft anrühren anrühren und zu den Orangen und Blutorangen geben. Bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen, ganz am Ende die Vanille bei den Blutorangen hinzu geben

Rotweinbirnenkompott
Birnenwürfel, Wein,  Wasser, Zucker und Zimt 20 Minuten, oder so lange bis die Birnen weich sind köcheln.  Birnen 2 Stunden ziehen lassen. Anschließend Birnen entfernen und die Flüssigkeit um die Hälfte einkochen. Stärke in etwas Wasser anrühren, zur Rotweinmischung geben, Birnen hinzu geben und 3 Minuten köcheln lassen. Wenn es zu flüssig ist, einfach noch etwas einkochen. 

Kaiserschmarrn
Eier trennen, Eiweiß steif aufschlagen. Eigelb mit Butter, Zucker, Salz, Vanille aufschlagen. Abwechselnd Mehl und Milch hinzufügen, anschließend das Eiweiß in 2 Schritten (erst 1/3 dann den Rest) mit einem Spatel unter die Masse heben. 
1 El Butterschmalz in der Pfanne schmelzen, den Teig 1,5-2 cm hoch in die Pfanne gießen und mit einem (Glas-)Deckel bedecken.  5-7 Minuten bei mittlerer Hitze backen, dann nachschauen, ob genügend gebräunt ist. 
Den Pfannkuchen mit dem Pfannenwender in Viertel teilen. Alles mit Zucker bestreuen und die Viertel wenden. beim Wenden unter jedes Stück noch etwas Butterschmalz geben. 
Nun die 2. Seite bräunen und gleichzeitig karamellisieren.
Pfannkuchen mit 2 Gabeln zu Kaiserschmarrn zerreißen und sofort mit Puderzucker bestreut servieren. 



Noch mehr Pfannkuchen und Pancakes!

Es grünt so grün bei Steph - sieht das nicht großartig aus?


Bei Maja gibt es genial leckere Pankakes

Sunday Breakfast Club | Carrot Cake Pancakes

Macht es euch gemütlich und genießt den köstlichen Sonntagmorgen,

Simone









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen



Hallo, ich bin Simone! Schön, dass ihr da seid.
Hier schreibe ich über Kochen, Reisen und Genießen, teile mit euch frische Ideen, kreative Rezepte und meine Leidenschaft für gutes Essen.

Foodblogger-Osterbrunch e-Book

Instagram

Pinterest

Blog-Archiv

Beliebte Beiträge

Blogroll

AMA Foodblog Award 2015