• Allgemein Herzhaft

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce

     

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce – super lecker, kalorienarm und fix auf dem Tisch!

    Ich habe gerade einen solchen Jieper auf Miesmuscheln, dass ich sie fast täglich essen könnte.
    Abgesehen davon, dass sie so irre gut schmecken, sprechen noch 3 weitere Gründe dafür, sich ganz schnell welche zu besorgen!

    3 gute Gründe um mehr Miesmuscheln zu essen

    • Miesmuscheln sind kalorienarm und eiweißreich
    • Sind so blitzschnell und einfach zubereitet
    • Ergeben ein saugemütliches Essen, bei dem man lange zu tun hat und machen mit reichlich Sauce und vielleicht etwas Brot glücklich satt.

     

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce

     

    Es gibt so viele Gerichte, für die man lange in der Küche steht und die dann mit einem Happs weggefuttert sind. Bei Miesmuschelgerichten ist das eben genau anders herum. Die Muscheln garen wenige Minuten und anschließend gibt es ein langes „Muschelschnappen“ und „das Beste aus dem Sud fischen“.

    Hier findet ihr gute Muscheln

    Frisch müssen sie sein, das ist ja mal klar. Ich kaufe meine Muscheln ausschließlich bei den Händlern meines Vertrauens. Gern im Frischeparadies, aber auch bei „meinem“ Fischstand auf dem Wochenmarkt. Finger weg von Muscheln, die wer weiß wie lange im Supermarkt herumliegen, in einer ominösen Lake dümpeln und unklarer Herkunft sind. Ein Fischhändler des Vertrauens kann Muscheln selbstverständlich frisch besorgen, wenn ihr sie bei ihm bestellt. Ich weiß ja, dass nicht jeder so viel Glück mit den Seafood Händlern hat, wie wir nahe am Wasser lebenden Hamburger.

    Queller, Salicornes, oder Meeresspargel

    Queller wird gern für eine Alge gehalten, sobald man aber hineinbeißt, merkt man, dass er an Salat erinnert, wenn auch an sehr salzigen Salat. Tatsächlich gehört Salicornia zu den Chenopodiaceae, den Gänsefuss-Gewächsen. Er ist rein pflanzlich und kommt irgendwie doch aus dem Meer. Diese typische Salzvegetation gedeiht überall da, wo es Salzwasser gibt, auch in Flüssen, sofern sie genügend Salz mitführen. Total lecker, ob warm oder kalt als Salat

    Noch ein tolles Rezept mit Queller: PASTA MIT SKREI UND QUELLER 

     

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce

    Welche Muscheln kann man essen und welche werden aussortiert?

    Die alte Regel, dass Muscheln, die vor dem Kochen offen sind, weg müssen, gilt Gott sei Dank nicht. Sonst müsste man ja manchmal die Hälfte entsorgen. Vielmehr entscheidet der Klopftest, oder bei mir immer zusätzlich derWassertrick, ob die Muschel noch gut ist. Manche Muscheln schlafen unter Schutzatmosphäre einfach ein. Beherzt an die Muschel klopfen, oder sie einige Minuten unter Wasser tauchen, weckt sie auf und schwupps schließen sie sich. Bleibt die Muschel weit auf, ist sie tot und wird entsorgt. Ebenso verhält es sich mit Muschel, die sich nach dem Garen nicht öffnen.
    Manche Muscheln müssen mehrmals beklopft werden, bis sie sich rühren. Irgendwann klappt das Schließen dann bei allen noch lebenden Muscheln.

     

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce

     

     

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce

    4 Portionen

    Zutaten

    3 Kilo Miesmuscheln
    100 g Queller
    2 rote Zwiebeln, in Streifen
    3 Knoblauchzehen, fein gehackt
    2 El Olivenöl
    150 ml Weißwein
    1 große Dose Pizzatomaten
    1 kleine Dose Kirschtomaten
    Pfeffer/Salz
    1 Tl Thymianblätter
    1 Tl Estragon
    1-2 Messerspitzen Piment d’Espelette, oder anders scharfes Zeug

    Reichlich gutes Baguette für die Sauce

    Zubereitung

    Muscheln unter fließend Wasser abbrausen, alternativ für 15 Minuten in kaltes Wasser geben und ab und zu schütteln oder umrühren. Das weckt verschlafene Muscheln auf, anschließend klappen die allermeisten zu. Wer es noch nicht tut, wird noch mal energisch wachgerüttelt.
    Queller wird kurz abgespült.
    In einem großen Topf  Zwiebeln in Öl anschwitzen, Knoblauch kurz hinzugeben, anschließend mit Weißwein ablöschen.
    Tomaten, Kräuter und Gewürze hinzugeben und 15 Minuten köcheln lassen
    Muscheln hinzugeben und 5 Minuten mit Deckel kochen. Dabei alle einmal gut umrühren.
    Den Queller 1 Minuten vor Ende hinzugeben.
    Tomatensud noch einmal pikant abschmecken und sofort servieren.

    Während ich hier schreibe, läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich könnte sofort wieder einen großen Sack Muscheln kochen

    Macht es euch lecker,

    Simone

     

     

     

     

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce

     

    Muscheln & Queller in pikanter Tomatensauce

    0