Allgemein

Vispipuuro – Aufgeschlagener Finnischer Beerenschaum

Vispipuuro - Aufgeschlagener Finnischer Beerenschaum
Vispipuuro – Vispi was?
Einige von euch haben bestimmt schon von dem kalten, frischen finnischen Beerenschaum gehört.
Vispipuuro bedeutet so viel wie “aufgeschlagener Brei” und ist eine ganz erfrischende, fruchtige, sommerliche Geschichte.
Vispipuuro - Aufgeschlagener Finnischer Beerenschaum
Vadelmavispipuuro ist Himbeer-Grießschaum und eine lieblichere Variante. Üblicherweise wird er nämlich mit Preiselbeeren gemacht und schmeckt viel herber. Weil es hier aber ohnehin keine frischen Preiselbeeren gibt, ich kiloweise Himbeeren gepflückt habe, diese auch mit viel weniger Zucker auskommen und ich Himbeeren über alles liebe, bin ich mit dieser Variante mehr als glücklich.
Vispipuuro - Aufgeschlagener Finnischer Beerenschaum

Vispipuuro ist übrigens weit entfernt von einem schweren Grießbrei. Es wird viel weniger Grieß verwendet und dann gibt’s noch den  Clou: die Creme wird luftig aufgeschlagen, so lange bis sich der leuchtend pinke Farbton hell verfärbt und man eine leichte Sommerspeise mit viel Luft und einer tollen Konsistenz bekommt. Der Arbeitsaufwand ist minimal, der Grieß darf nur eine Weile quellen und abkühlen. So erhält man maximales Volumen beim Aufschlagen und eine erfrischende Sommerspeise.

Vispipuuro - Aufgeschlagener Finnischer Beerenschaum
Vispipuuro - Aufgeschlagener Finnischer Beerenschaum
Vispipuuro - Aufgeschlagener Finnischer Beerenschaum

Für 4 Portionen

Zutaten


Beerenschaum
500 ml Wasser
250 g Himbeeren
50 g Zucker oder alternative Süßmittel
70 g Vollkorngrieß ( alternativ herkömmlicher)
2 Msp. gemahlene Vanille oder 1 Tl Vanilleextrakt
optional 1 Msp Kardamom

Topping
alles optional
frische oder gefrorene Beerenfrüchte
Kokosraspel
Blütenpollen (Bio)*
frische Vollmilch

Zubereitung
  1. Wasser, Himbeeren und Zucker in einem Topf 5 Minuten köcheln lassen. Himbeeren durch ein Sieb in eine große Schale und von da den Saft wieder in den gesäuberten Topf geben um die Kerne zu entfernen. 
  2. Grieß rührend in den Saft rieseln lassen und weitere 10 Minuten köcheln. Vanille und Kardamom hinzufügen und mindestens 30 Minuten abkühlen und quellen lassen. 
  3. Die kalte Speise mit einem Handmixer so lange aufschlagen, bis sich der pinke Fruchtgrieß weißlich verfärbt. 
  4. Beerenschaum in Schälchen oder Gläser füllen und mit Topping nach Wahl bestreuen. 

im Thermomix

  1. Wasser, Himbeeren und Zucker 10 Min./100°C/Stufe 2,5garen. Himbeeren durch ein Sieb in eine große Schale und von da den Saft wieder in den gesäuberten Mixtopf geben um die Kerne zu entfernen. 
  2. Grießdurch die mixtopföffnung in den Saft rieseln lassen und weitere 10 Minuten köcheln. Vanille und Kardamom hinzufügen, Fruchtbrei umfüllen  und mindestens 30 Minuten abkühlen und quellen lassen. 
  3. Die kalte Speise mit einem Handmixer so lange aufschlagen, bis sich der pinke Fruchtgrieß weißlich verfärbt. 
  4. Beerenschaum in Schälchen oder Gläser füllen und mit Topping nach Wahl bestreuen.
Im Moment sind gefrorene Früchte ja total cool, im wahrsten Sinne des Wortes.
Wenn diese Trend wieder abebbt, tun es auch Frische 😉
Bienenpollen sind als Deko eine gesunde, hübsche Wahl aber keinesfalls wichtig für die Speise. Nehmt einfach, was euch gefällt. 
Als Frühstück schmeckt der Beerenschaum mit etwas Milch noch frischer. Wird er als Dessert gereicht, darf es natürlich auch geschlagene Sahne sein.

Vispipuuro - Aufgeschlagener Finnischer Beerenschaum

*Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Die wird schneller als man gucken kann wieder in neue Zutaten investiert.
5

You may also like

5 Comments

  • Yvonne von Experimente aus meiner Küche

    Liebe Simone, das klingt ja lecker. Kannst Du mir auch sagen, für wieviele Schälchen die Menge ausreicht?
    Lieben Gruß
    Yvonne

    19. Juli 2017 at 6:12 Reply
    • Simone

      Liebe Yvonne, 4 Personen sollten davon schon satt werden. Ich habe es ergänzt.
      Liebe Grüße!

      19. Juli 2017 at 11:57 Reply
  • Isabelle

    Liebe Simone,

    das klingt ja super lecker. Das muss ich probieren.
    Meinst du, dass es auch möglich wäre Schritt 1 und 2 am Vorabend zu machen? Also das ganze einfach etwas länger quellen zu lassen? Dann wäre das nämlich auch eine Option für das Frühstück in der Woche vor der Arbeit 😉

    Viele Grüße
    Isabelle

    19. Juli 2017 at 14:15 Reply
    • Simone

      Unbedingt. Vor dem Verzehr kann die Speise einfach wieder für 1 Minute aufgeschäumt werden Isabelle.

      19. Juli 2017 at 14:58 Reply
  • Marina

    Liebe Simone, danke für das tolle Rezept. Das hört sich echt lecker an.
    Leider hat es bei mir heute nicht geklappt. Ich habe es gestern vorbereitet und heute aufgerührt. Aber da hat sich an der Konsistenz nicht viel geändert…
    Aber ich hab auch nur ein Viertel der Menge verwendet, voll. liegt's daran.
    Wird auf alle Fälle nochmal ausprobiert!

    Grüße, Marina

    21. Juli 2017 at 5:13 Reply
  • Leave a Reply