Allgemein Slider

Pistazien-Cheesecake – Kühlschrankkuchen ohne Backen

Pistazien-Cheesecake - Kühlschrankkuchen ohne Backen
 
Foodblogger-Osterbrunch – 7 Tage – 7 Blogger
 
Es grünt so grün, wenn Osterrezepte auf den Tisch kommen!
Dabei ist dieser blitzschnelle Kuchen ja rund ums Jahr gut zu gebrauchen und ich sage euch, wenn ihr ihn einmal gemacht habt, wird es ihn immer wieder geben – die Creme schmeckt so verrückt lecker, dass man nicht genug von ihr bekommen kann. Und das beste kommt zum Schluss: Die Zubereitung dieses schnellen Cheesecakes dauert keine 15 Minuten.
Er muss natürlich noch etwas durchkühlen, aber die Arbeit ist getan und die Zeit kann für andere Osterschnabeleien verwendet werden.
Pistazien-Cheesecake - Kühlschrankkuchen ohne Backen

 

Der Cheesecake geliert mit Sofort Gelatine, die man ohne sie zu erwärmen einfach in die kalte Masse streuen kann. Ich finde das ungeheuer praktisch, wenn es schnell gehen soll. Natürlich geliert der Kuchen auch prima mit Agar Agar, wenn man kein Freund von Gelatine ist
Damit dieser Cheesecake kein Luxuskuchen wird, habe ich mich erneut auf die Suche nach schön grünen Pistazien in guter Qualität zu einem bezahlbaren Preis gemacht. Fündig geworden bin ich wieder einmal beim Bremer Gewürzhandel: Pistazien  grün, ohne Schale*
Als Deko habe ich ein paar Rosenknospen verstreut, die rein optional sind und mit dem Geschmack überhaupt nichts zu tun haben. Man isst sie nicht mit, sie haben aber Lebensmittelqualität und ich finde sie wahnsinnig schön. Denkbar wäre es einen Hauch Rosenwasser mit an den Keksteig zu geben. Die Creme schmeckt so schön nach Pistazien, dass ich Rosengeschmack hier als störend empfände. Ich liebe aber die Kombination aus Rosen und Pistazien sehr und habe beides schon mehrmals gebloggt.
Beide Rezepte sind natürlich unbedingt ostertauglich:

 

Natürlich kann man auch frische Rosen als Deko verwenden, sofern sie nicht aus dem Blumenladen und ungedüngt sind. Wem es zu floral ist, lässt sie einfach weg und dekoriert ein paar Pistazien zusätzlich.
Pistazien-Cheesecake - Kühlschrankkuchen ohne Backen
In dieser Foodblogger-Osterwoche gibt es von mir folgende Rezepte. Das ist doch schon mal ein guter Anfang für einen Ostertisch, oder?

Montag: Drink ~ Triple Orange Gin & Tonic

Dienstag: Brot & Brötchen ~ Rundes Lemon Curd Zupfbrot
Mittwoch: Brotaufstrich ~ Edamame Dip und Aufstrich
Samstag: Kuchen/Torte ~ Pistazien Cheesecake
Sonntag: Geschenk aus der Küche ~ Rosa Eierlikör

 

Pistazien-Cheesecake - Kühlschrankkuchen ohne Backen

42 weitere Rezepte bekommt ihr, wenn ihr euch durch alle genialen, kreativen und superköstlichen Beiträge aller Teilnehmer klickt.

Heute gibt es Kuchen und Torten:

Kleiner Kuriositätenladen ~ Puddingschnecken mit Plunderteig
Möhreneck ~ Möhrentorte
Jankes*Soulfood ~ Waffeln mit Eierlikör
Moey’s Kitchen ~ Pastel de Nata Tarte
Eine Prise Lecker ~ Tarte Tatin mit Apfel
Cuisine Violette ~ Osterei-Piñiata-Kuchen
Pistazien-Cheesecake - Kühlschrankkuchen ohne Backen

 

Pistazien-Cheesecake - Kühlschrankkuchen ohne Backen

 

Pistazien-Cheesecake - Kühlschrankkuchen ohne Backen

 

Ich habe dieses Mal nur einen kleinen  18cm Kuchen gebacken, für eine 26er Springform wird das Rezept einfach verdoppelt.
Zutaten
100 g Cantuccini
260 g Doppelrahmfrischkäse
150 g Joghurt
Saft 1/4 Zitrone
50 g Zucker
18 g Sofort Gelatine* (wird kalt angerührt)Deko
Gehackte Pistazien
BIO Rosenknospen*
Springform 18 cm ø, oder die doppelte Rezeptmenge für 26 cm ø

Zubereitung ohne Thermomix
Backofen auf 165°C vorheizen, Pistazien auf ein Backblech legen und rösten bis sie leicht schwitzen und beginnen zu duften. Sie dürfen keinesfalls bräunen, also nicht weglaufen, sondern beobachten.
Butter schmelzen und die Kekse fein zerkrümeln. Butter mit den Keksen mischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Backform streichen und gut andrücken.
Die vollständig abgekühlten Pistazien maximal zerkleinern, oder zu Nussmus verarbeiten. Wie schnell das gelingt, hängt vom verwendeten Gerät ab. Nussmus ist nicht zwingend nötig, Hauptsache, die Pistazien werden sehr fein zerkleinert.
Pistazien mit Frischkäse, Joghurt, Zitrone,Vanille, Zucker und Gelatine gleichmäßig verrühren und auf den Keksboden streichen.
Cheesecake für mindestens 3 Stunden oder abgedeckt über Nacht kalt stellen.
Ganz nach Wunsch mit Pistazien und Rosen verzieren.
Zubereitung imThermomix
Backofen auf 165°C vorheizen, Pistazien auf ein Backblech legen und rösten bis sie leicht schwitzen und beginnen zu duften. Sie dürfen keinesfalls bräunen, also nicht weglaufen, sondern beobachten.
Butter 2 Min./100°C/Stufe 1 schmelzen, Cantuccini hinzufügen und 10 Sek./Stufe 10 zerkleinern. Keksmix in eine mit Backpapier ausgelegte Springform streichen, gut andrücken, Mixtopf reinigen und trocknen.
Vollständig abgekühlte Pistazien 3 Min./Stufe 4 zu Nussmus verrühren.
Pistazien mit Frischkäse, Joghurt, Zitronensaft,Vanille, Zucker und Gelatine 30 Sek./Stufe 3 verrühren und auf den Keksboden streichen.
Cheesecake für mindestens 3 Stunden oder abgedeckt über Nacht kalt stellen.
Ganz nach Wunsch mit Pistazien und Rosen verzieren.

Macht es euch ostergrün und genießt die ersten Frühlingsboten,

Simone

Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Die wird schneller als man gucken kann wieder in neue Zutaten investiert.
0

You may also like

Leave a Reply