Süß

Mini Pavlovas mit Nougatsahne, Blaubeeren und Brombeeren

Mini Pavlovas mit Nougatsahne, Blaubeeren und Brombeeren sind hupsdiwupsdi gemacht und beglänzen fix Kaffeetafel und Buffet.
Eine Pavlova ist eine weich-knusprige Angelegenheit. Innen weich und außen crunchig ist das Baisernest ein schöner Kontrast zur cremigen, nussigen Nougatsahne und den sauer-fruchtigen Beeren. Ein bisschen süß ist der Meringue ja schon, dafür wird dem Dessert aber kein weiterer Zucker hinzugefügt, von dem bisschen Nougat mal abgesehen.

Mini Pavlovas mit Nougatsahne, Blaubeeren und Brombeeren

 

Saisonal schmeckt’s besser

Sowohl Blaubeeren als auch Brombeeren haben von Juni bis September Saison. Selbstpflücken kann man beides auf Plantagen im Juli. Das ist eine ganz fantastische Sache die nicht nur großen Spaß macht, sondern auch die süßesten Beeren in die Körbe bringt.

Mit oder mit ohne Thermomix

Die Mini Pavlovas machen sich kinderleicht und sowohl die Creme als auch die Baisermasse sind schnell und einfach zusammengerührt. Das gelingt sowohl mit als auch ohne Thermomix, wie ich finde, gleichermaßen gut. Ein Standmixer ist aber hilfreich und dem Handmixer vorzuziehen, weil der Baiser mindestens 10 Minuten gerührt werden muss.
Das verführerische am Baiser der Mini Pavlovas ist die Konsistenz – außen knusprig und innen weich. So mag ich Baiser, wenn er als staubtrockene Masse daher kommt, eher nicht so gern.

Es ist vielleicht keine Blaubeer- oder Brombeerzeit mehr? Macht auch nichts, hier eignet sich natürlich auch anderes Obst.

 

Mini Pavlovas mit Nougatsahne, Blaubeeren und Brombeeren

 

v

 

Mini Pavlovas mit Nougatsahne, Blaubeeren und Brombeeren

 

Goldstaub und Schokopulver

Baiser und Nougatsahne und Beeren können ganz nach Wunsch dekoriert werden. Mit Blüten, Kakao oder Fruchtpulver zum Beispiel.  Ich hatte noch etwas Goldstaub vom letzten Shooting in Reichweite. Das ist nun rein optional, es sah aber schon schön aus.

 

 

Mini Pavlovas mit Nougatsahne, Blaubeeren und Brombeeren

Für 10 Mini-Pavlovas

Zutaten

Baiser
200 g Zucker (ohne Thermomix bitte Puderzucker verwenden)
3 Eiweiß von Eiern Größe L, etwa 115 g
2 Spritzer Zitrone
1 Prise Salz

 

Nougatsahne
120 g Nussnougat
150 g Sahne

 

Frische Blaubeeren, und/oder Brombeeren
Backkakao
optional essbarer Gold-Glimmer*

1 Spritzbeutel –  ich liebe, liebe meinen neuen aus Silikon*
1 Sterntülle

Zubereitung

Baiser

Mit dem Thermomix
Den Backofen auf 110°C vorheizen.
Zucker 10 Sek./Stufe 10 zu Puderzucker zerkleinern anschließend einige Minuten warten. Den Zucker herunterschieben, Eiweiß, Zitrone und Salz hinzufügen und 8 Min./37°C/Stufe 3,5 rühren.
Baisermasse in Spritzbeutel füllen und erst eine flache Schnecke von etwa 6 cm ø formen, anschließend in einem Zug einen Rand ringsherum, sodass ein kleines Nest entsteht.
Gebacken wird 60 Minuten (innen weich) oder 90 Minuten (innen hart) , je nach gewünschter Konsistenz der Baisers.
Nach dem Backen die Baisers vollständig auskühlen lassen

Ohne Thermomix
Den Backofen auf 110°C  Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eiweiß mit Zitrone und Salz weiß schaumig aufschlagen. Weiter schlagen und den Puderzucker Esslöffelweise hinzufügen und 10 Minuten bei maximaler Geschwindigkeit sehr steif schlagen.
Baisermasse in Spritzbeutel füllen und erst eine flache Schnecke von etwa 6 cm ø formen, anschließend in einem Zug einen Rand ringsherum, sodass ein kleines Nest entsteht.
Gebacken wird 60 Minuten (innen weich) oder 90 Minuten (innen hart) , je nach gewünschter Konsistenz der Baisers.
Nach dem Backen die Baisers vollständig auskühlen lassen

Nougatsahne

Mit dem Thermomix
Nougat in kleine Stücke schneiden und 5 Min./50°C/Stufe 1 schmelzen. Nougat in eine große Schüssel füllen und vollständig abkühlen  lassen.
Die Sahne sehr fest schlagen. Anschließend mit einem Spatel 3 El Schlagsahne in das noch flüssige aber kalte Nougat rühren. Weitere 3 Esslöffel nun vorsichtig aber zügig unterheben, dann die restliche Sahne. Dabei darf die Nougatsahne gern noch ungleichmäßig marmoriert aussehen.

Ohne Thermomix
Nougat in kleine Stücke schneiden und in einem Topf sanft schmelzen. Nougat in eine große Schüssel füllen und vollständig abkühlen lassen.
Die Sahne sehr fest schlagen. Anschließend mit einem Spatel 3 El Schlagsahne in das noch flüssige aber kalte Nougat rühren. Weitere 3 Esslöffel nun vorsichtig aber zügig unterheben, dann die restliche Sahne. Dabei darf die Nougatsahne gern noch ungleichmäßig marmoriert aussehen.

Je einen Klacks Nougatsahne auf die Baiserschalen setzen, Beeren hineinsetzen und anschließend mit einem Hauch Kakao bestäuben. Nach Wunsch mit Goldpuder bestäuben und mit Blüten dekorieren. Ich hatte Jelängerjelieber/Heckenkirsche/Geißblatt-Blüten.

Macht es euch fruchtig und genießt den Spätsommer,

Simone

 

Mini Pavlovas mit Nougatsahne, Blaubeeren und Brombeeren

Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt. Die wird schneller als man gucken kann wieder in neue Zutaten investiert.
0

You may also like

Leave a Reply