Allgemein Herzhaft

Gefüllte Conchiglioni mit Rotkohl und Pilzen – Fleischlose Wintergemütlichkeit – Rotkohlgelüste und Blaukrautsehnsucht

Was mich geritten hat, Rotkohl in Muschelnudeln zu füllen? Schmeckt der Rotkohl überhaupt ohne braune Sauce?  Und wo ist denn bitteschön der Braten?
Eben gar nicht ist der. Ich, Ragout-, Rouladen-, und Braten-Freundin allererster Güte habe heute nämlich kein Fleisch zum Rotkohl und das aus voller Absicht. Fleischlos glücklich und das jenseits unserer sonst klassischen Festtagskombi.

Eins der beliebtesten Familiengerichte hier im Haus sind Rindsrouladen mit tiefdunkler, glänzend reduzierter, brauner Sauce, Nudeln und Rotkohl. Es darf gern ein anderes Stück Rind oder allerbest gern Wild sein – solange die Dreifaltigkeit aus dunklem Fleisch mit noch dunkleren Sauce, Nudeln und Rotkohl auf dem Teller liegen. Fast nie Kartoffeln oder Spätzle gibt es bei uns zu besonderen Anlässen – schon seit ewigen Zeiten lieben wir Pasta zu guter Hausmannskost mit Rind oder Wild.

Gefüllte Conchiglioni mit Rotkohl und Pilzen

 

Rotkohlgelüste – Blaukrautsehnsucht

Ab und zu überkommt mich aber ein regelrechter Heißhunger auf guten, hausgemachten Rotkohl. Manchmal habe ich dann Glück und es gibt ohnehin die Gelegenheit auf unsere Dreamkombi, oder ich denke “schade, ist ja keine Rotkohlgelegenheit”. Schmeckt er denn nun ohne braune Sauce? Ich finde nicht.

Natürlich schmeckt ein selbstgeraspelter Roter mit guten Gewürzen, Äpfeln und Rotwein schon granatengut. Es fehlt für mich aber das i-Tüpfelchen und das ist eben doch die braune Sauce und davon möglichst nicht zu knapp. Auf das Fleisch könnten wir da am ehesten verzichten, die Sauce und die Pasta aber müssen sein.

 

Gefüllte Conchiglioni mit Rotkohl und Pilzen

 

Ab jetzt ist Schluss mit dem Verzicht, ich habe mir endlich etwas ausgedacht, bei dem wir den ganzen Winter über auf den herrlichen Rotkohl nicht verzichten müssen und der Braten trotzdem nur an besondern Tagen auf den Tisch kommt. Und genau aus diesem Grund, kuschelt der Kohl sich nun gemütlich in die Muschelnudeln und leckere braune Sauce gibt es überreichlich.

Was ein gutes Bratenstück kann, können die richtigen Pilze beinahe ebenso gut – eine herrlich aromatische, oberköstliche braune Sauce nämlich. Ich freue mich selbst gerade mächtig über meine so einfache und doch neue Idee für Freunde und Family.

Ab in die Pilze oder schnell auf den Wochenmarkt

Auf die richtigen Pilze kommt es an, nicht mal so sehr auf die richtige Saison. Wer vorsorgt, hat immer ein paar getrocknete Pilze im Haus und ist so allzeit bereit, sie schmecken ja viel aromatischer als die Frischen. Ich verwende gern getrocknete Steinpilze, Morcheln und Bio Herbsttrompeten*. Die kaufe ich beim Händler meines Vertrauens in guter Qualität, oder sammle und dörre dann anschließend selbst.
Zu diesen hervorragenden Geschmacks- und Farbgebern gesellen sich dann die Pilze der Saison. Pfifferlinge gab es keine mehr, aber ich konnte noch Steinpilze ergattern und habe einen bunten Korb an Zuchtpilzen auf dem Wochenmarkt dazugekauft.
Glückliche Pilzfans im Süden können fleißig sammeln, Hamburger gehen oft leer aus, besonders in diesem Jahr.
Meine besonderen Lieblinge sind seit einiger Zeit die fast schwarzen Herbsttrompeten, die man in Bayern überreichlich findet, hier im Norden aber nur getrocknet ergattern kann. Die kleinen dunklen Schätzchen geben nicht nur viel Aroma ab, sie färben auch die Sauce so schön dunkel.

 

Gefüllte Conchiglioni mit Rotkohl und Pilzen

Saisonal schmeckt’s besser

In unserer neuen Runde Saisonal schmeckt’s besser – der Foodblogger Saisonkalender dreht es sich um die Novembergemüse:

Chicoree | Chinakohl | Endivie | Feldsalat | Fenchel | Grünkohl | Kürbis | Lauch | Portulak | Pastinaken | Radicchio | Rosenkohl | Rote Bete | Rotkohl | Schwarzkohl | Schwarzwurzeln | Spinat | Süßkartoffeln | Steckrüben | Topinambur | Weißkohl | Wirsing – zu den Rezepten aller Teilnehmer geht es wie immer am Ende des Beitrags.

 

Gefüllte Conchiglioni mit Rotkohl und Pilzen

Der allerbeste klassische Rotkohl

Gefüllte Conchiglioni mit Rotkohl und Pilzen

 

Zutaten

 

unser klassischer Rotkohl (4-8 Portionen)

1 kleiner Kopf Rotkohl
1/2 Tl Salz
1 El Zucker
1 Zwiebel
1 Boskop
1 El Butterschmalz
120 ml Brühe
120 g Schwarze Johannisbeermarmelade, ersatzweise Preiselbeerkompott
200 ml Rotwein, alternativ Holundersaft
6 Pimentkörner
1 1/2 Tl Kümmel
5 Nelken
1 Lorbeerblatt
Pfeffer/Salz
Weinessig/Balsamico

Gefüllte Conchiglioni mit Rotkohl und Pilzen (2 Portionen)

1 gute Handvoll getrocknete Pilze, Steinpilze, Maronen, Morcheln, Herbsttrompeten*
12 Conchiglioni
soviel Rotkohl, wie hinein passt
je 2 Handvoll Steinpilze, Maronen, Kräuterseitlinge, Shitake, oder andere Pilze nach Wahl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 El Butterschmalz,
200 ml Sahne (oder viel mehr, je nach Figur, Lust und gutem Gewissen)
1 El Kerbel und/oder Petersilie, gehackt
Pfeffer/Salz
geriebener Käse nach Wahl, Bergkäse, Cheddar, Emmentaler, gerieben

Zubereitung

 

unser klassischer Rotkohl

Die äußeren Blätter entfernen, den restlichen Kopf halbiert fein raspeln, den Strunk übrig lassen.
Fein geraspelten Kohl salzen, zuckern, kurz mit der Hand durchkneten und beiseite stellen (Osmose macht ihn schön weich).
Zwiebel grob hacken, Apfel putzen und würfeln.
Zwiebel in Butterschmalz leicht bräunen.
Apfel, Brühe, Rotkohl, Kompott hinzugeben und 1 1/2 Stunde sanft köcheln lassen.
Währenddessen den Rotwein mit den Gewürzen aufsetzen und 15 Minuten leicht köchelnd um die Hälfte reduzieren.
Gewürzten Wein zum Kohl geben und 15 Minuten mit dem Kohl garen. Dabei gut verrühren.
Final mit Pfeffer, Salz und Essig oder Balsamico abschmecken.

Beliebig oft aufwärmen oder einfrieren – der Kohl wird immer besser.

gefüllte Conchiglioni

getrocknete Pilze mindestens 1 Stunde in 200 ml heißem Wasser einweichen. Anschließend die Pilze durch ein feines Sieb abgießen, den kostbaren Sud auffangen.
Je nach Größe, die eingeweichten Pilze fein hacken, Herbstrompeten lasse ich ganz.
Pasta in ausreichend Salzwasser gar kochen, anschließend abgießen.
Muschelnudeln mit warmem Rotkohl füllen und warmhalten.
Frische Pilze putzen, je nach Größe in scheiben schneiden, vierteln oder ganz lassen, Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
Zwiebel in etwas Butterschmalz glasig dünsten, Pilze (auch die Eingeweichten) und restliches Butterschmalz hinzugeben und kräftig schmoren.
Sind die Pilze leicht gebräunt, Knoblauch hinzugeben, die Hitze reduzieren,  Sahne und Pilzsud angießen.
Pilze wenige Minuten garen, Flüssigkeit dabei blubbernd reduzieren, anschließend würzen.

Pilze mit Sauce in einer Form anrichten, den Platz in der Mitte frei machen und die Muschelnudeln hineinsetzen.
Entweder sofort servieren, oder die Pilze (nach Wunsch auch den Kohl) mit geriebenem Käse bestreuen und im Ofen einige Minuten übergrillen.

 

Weitere tolle saisonale Gerichte findet ihr hier

Kleiner Kuriositätenladen – Schwarzwurzeltarte mit Walnussstreuseln

Jankes*Soulfood – Kumpir mit Kisir, Rotkohl & Joghurtsauce 

Lebkuchennest – Gebackene Kürbisspalten mit Senfglasur und Kürbiskernpolenta mit Maispoularde in Kürbiskernpanade 

Küchenlatein – Wurzelgemüse-Quiche mit Mandeln https://kuechenlatein.com/wurzelgemuese-quiche-mit-mandeln/

Haut Gout – Süßkartoffel, Wildschwein und Walnuss

Kochen mit Diana – Geschmortes Kraut

Möhreneck – Spinatsalat 

Schlemmerkatze – Pfannenbrot mit Fenchel 

pastasciutta.de – Frühlingsrollen mit Herbstfüllung 

Madam Rote Rübe – Rohkostsalat: Rote Bete-Salat mit Dörrpflaume und Walnuss

Ye Olde Kitchen – Polenta mit gebratenem Hokkaido und Kürbiskernpesto 

thecookingknitter – Karottenaufstrich mit kandierter Rote Bete

moey’s kitchen – Pasta mit Grünkohl, Bratwurst und Senfsauce

Delicious Stories – Kalbsnuss mit Maronenfüllung und Süßkartoffelstampf

Ina Is(s)t – Purple Curry Rotkohlsalat mit Granatapfel und Linsen

Emilies Treats – Kimchi selber machen

feines gemüse – Grünkohl-Tarte mit Eiern und Kümmel

 

Gefüllte Conchiglioni mit Rotkohl und Pilzen - Fleischlose Wintergemütlichkeit

 

2

2 Comments

  • witek

    Sehr lecker gemacht!

    29. November 2018 at 11:45 Reply
  • Ulrike

    Das sieht ja einfach sensationell aus!

    1. Dezember 2018 at 19:47 Reply
  • Leave a Reply