Events Herzhaft Unterwegs

Leichte Bergkäse Suppe und viel Gespür für guten Käse beim Käsekaiser Gipfel in Österreich

WERBUNG/KOOPERATION

Leichte Bergkäse Suppe

 

 

Für mich gibt es ja in dieser kalten Jahreszeit kaum etwas Gemütlicheres als eine schön samtig weiche, warme Käsesuppe. Habt ihr schon mal eine gegessen? Ich meine nicht diese Partysuppe, sondern eine richtig Gute, aus herrlichem geriebenem Käse, schön geschmolzen und anschließend leicht aufgeschäumt?

Eine gute Käsesuppe ist eine enge Verwandte des bekannten Käsefondues, jedoch viel leichter. Meist ist eine kräftige Brühe die Basis, anschließend kommt etwas Rahm für die Cremigkeit dazu und der typische Käse, der sie so herrlich aromatisch, aber keinesfalls zu kräftig macht. Meine milde, leichte  Bergkäsesuppe kommt sogar ganz ohne Rahm aus und ist so auch als leichte, aber urgemütliche Vorspeise perfekt. Kennen und lieben gelernt habe ich sie im November in Vorarlberg, als wie mittags in großer Runde an einem zünftigen langen Tisch in der Sennerei Schlins zu Mittag aßen. Meine Befürchtung, eine Käsesuppe läge schwer im Magen – Gedanken an die Schmelzkäse-Partysuppe blinkten auf – wenn man sie bereits um 11 Uhr 30 isst, war völlig unbegründet. Auf die Zutaten kommt es an und auf die Qualität des Käses natürlich auch. Außerdem hatten 20 Käsefreunde und ich bereits einen Abend hinter uns, der erst weit nach Mitternacht rauschend endete und so tat uns der zünftige Lunch unglaublich gut.

 

Käsekaiser Gipfel

Käsekaiser Gipfel

Wir waren nämlich auf der Sonnenkönigin zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Käsekaiser Gipfel.
Sonnenkönigin und Käsekaiser? Ja sind wir jetzt im Alpensagenland?
Aber nein, wir haben gefeiert und das grandios, mit gutem Essen, herrlichem Wein und allerbestem Käse, während wir sanft über den Bodensee schipperten. Und das kam so:

Während wir hier in Deutschland Käse einfach kaufen, zubereiten und genießen, wird er in Österreich nämlich richtig gefeiert. Seit mehr als 20 Jahren verleiht die AMA- Marketing den Käsekaiser für die besten heimischen Käsesorten und zeichnet mit ihm die Produzenten aus. Deren großen Einsatz, ihr Können, die Liebe und viel Leidenschaft fürs Produkt, denn ohne ginge das alles nicht. In gutem Käse steckt noch immer sehr viel Handarbeit, selbst wenn er von großen Produzenten stammt. Im Rahmen der Aktion #sennermeetsblogger von AMA- Marketing durfte ich bereits zum 2. Mal mitfeiern.

 

Käsekaiser Gipfel

Käsekaiser Gipfel

Die Feier

Der Käsekaiser ist eine begehrte Auszeichnung, die die Wertschätzung für regionale, hochwertige Produkte fördert und wie groß die Freude der Gewinner war – auch von denen, die ihn bereits zum wiederholten Male mit nach Hause nahmen – war an den freudigen Jubelrufen bestens zu hören.

Wie jedes Jahr wird an ganz besonders schönen oder eindrucksvollen Orten gefeiert. Dieses Jahr auf einer großartigen, schwimmenden Location, dem exklusiven Event- und Charterschiff MS Sonnenkönigin, dem größten Passagierschiff auf dem Bodensee. Auf 3 Etagen essen, schauen und feiern war schon toll. Leider war es jetzt im Winter abends früh dunkel, zu einer anderen Jahreszeit wäre die Aussicht sicherlich auch noch einmal grandios gewesen. Wir sind nämlich im Dreiländereck auf dem schönen Bodensee hin und her gefahren und wer dort schon mal die Sonnenuntergänge erlebt hat, kann es sich auf einem Schiff von der Mitte des Sees sicher bestens vorstellen.

 

Käsekaiser Gipfel

 

Der Käse

Wie groß guter Käse in Österreich gefeiert wird, zeigt, dass er viel mehr ist als ein Lebensmittel.
„Seine Bedeutung für unser Land ist kaum zu überschätzen. Er ist Kultur und Kulinarik, Wirtschaft sowie Tradition, Innovation und Landschaftspflege. Unsere Käsebranche kann auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken und ist gleichzeitig erfolgreicher Innovator in einem hochkompetitiven, internationalen Markt.“, sagt  Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing.

Mehr als tausend verschiedene Käsesorten sind in Österreich offiziell registriert. Der begehrte Käsekaiser wird alljährlich in folgenden zehn Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g’schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Bio-Käse, Käsespezialität und -traditionen sowie Innovation. Außerdem wurde der beliebteste österreichische Käse in Deutschland gekrönt.

Hier sieht man alle Gewinner auf einen Blick:  AMA-Marketing, die Gewinner, ich habe sie unten auch noch einmal aufgeführt.

Leider ist nicht jede Sorte in Deutschland erhältlich, aber die Nachfrage bestimmt auch hier das Angebot. War es vor einigen Jahren noch schwierig die tollen Österreicher zwischen den vielen Schweizern, Italienern und Franzosen in der Käsetheke zu finden, werden es jetzt von Jahr zu Jahr mehr. Mein liebster, der Tiroler Bergkäse g. U. ist sicherlich einer der Bekanntesten. Ihn gibt es in allen Abstufungen von mild-würzig bis kräftig-würzig und er ist fast überall erhältlich. In meiner Käsesuppe – das Rezept findet ihr weiter unten – ist auch eine gute Portion davon enthalten.

 

Sennerei Schlins

Die Sennerei

Am nächsten Morgen ging es auf Einladung der AMA-Marketing  zur Dorfsennerei Schlins, in der wir bei der Produktion von Vorarlberger Bergkäse g. U. dabei sein durften.

Acht Landwirte aus Schlins, Röns und Satteins mit insgesamt ca. 160 Kühen liefern jährlich dort täglich ihre Heumilch an. Die Dorfsennerei Schlins-Röns ist ein Kleinbetrieb und spezialisiert auf die Erzeugung von ursprungsgeschütztem Vorarlberger Bergkäse, abgekürzt mit dem Kürzel g. U. Wie ich aus Tirol schon mehrfach beschrieb, erfolgt die Gewinnung der Milch auch hier nach strengen Qualitätsrichtlinien unter Einhaltung der Fütterungsbeschränkungen.
Hier in Schlins wird nur silofreie Heumilch verarbeitet, bzw. die Kühe dürfen nur mit Gras, Heu und Getreide gefüttert werden und das schmeckt man. Käse ist eben nur so gut, wie die Milch, aus der er verarbeitet wird. Die Kühe auf den Almen, in den Bergen, auf den Wiesen hängen ja ganz unmittelbar mit gutem Käse zusammen und bei mir im Kopf tauchen immer dieselben Bilder auf, wenn ich an guten österreichischen Käse denke oder ihn genieße. Ich sehe beim herzhaften Biss in ein Käsebrötchen die Kuh im Gras und denke beim Anblick einer Kuh in den Bergen sofort an gute Milch und herrlichen Käse.

 

Sennerei Schlins

Vorarlberger Käsesuppe

Käsesuppe – was ist drin?  Käsesuppen gibt es in Österreich beinahe aus jedem Bundesland und alle unterscheiden sich in  Zutaten oder Zubereitung.
Wer den alten Party-Klassiker noch im Kopf hat – Schmelzkäse ist nicht enthalten sondern je nach Region guter – echter Käse. Während in einigen Gegenden Weichkäse oder verschiedene Schnittkäsesorten verwendet werden, ist in den meisten Regionen Bergkäse enthalten. Auch in Vorarlberg kommt er zum Einsatz. In manchen Rezepten wird er ausschließlich verwendet, in den Besten aber eine Mischung aus mehreren Käsesorten, wie es auch bei guten Käsespätzle gemacht wird. Die Vorarlberger Käsesuppe wird übrigens auch Bregenzerwald Käsesuppe genannt, weil es dort besonders viele Sennereien gibt und mit ihnen viele gute Suppenrezepte.

 

Vorarlberger Käsesuppe

 

In der Sennerei Schlins hatten wir eine ganz herrliche Suppe, die man auch direkt dort fertig kaufen kann. Das genaue Rezept wurde uns verständlicherweise nicht verraten, dafür aber welche Käse enthalten sind und damit hatte ich das Rezept für mich schon im Kopf. Diese Käse stecken drin: Würziger Bergkäse, milder Bergkäse, Emmentaler und Räßkäse.

Räßkäse ist ein länger gereifter, kräftig-würziger Käse aus Alpenmilch oder Heumilch. Es gibt ihn als Räßkäse nass und Räßkäse trocken und in die Suppe kommt der Nasse hinein. Ich finde ihn ganz köstlich und seinen Geschmack schwer zu beschreiben. Er ähnelt dem Appenzeller und ich erwähne ihn nur der Vollständigkeit halber – er ist außerhab des Ländles und besonders hier in Deutschland nicht leicht zu bekommen.

 

Vorarlberger Käsesuppe

 

Vorarlberger Käsesuppe

 

Drei weitere gschmackige Käse bleiben aber übrig und auch mit ihm schmeckt die Suppe hinreißend. Würzig sollte die Suppe natürlich schon sein, aber eben ganz mild-würzig. Daher wäre es auch nicht richtig, ausschließlich kräftigen, länger gereiften Bergkäse zu verwenden. Was auf Brot noch sensationell schmeckt, wird in der Suppe schnell zuviel und das wollen wir auf keinen Fall.
Milder Bergkäse und süßlicher Emmentaler gehören also auch unbedingt noch dazu. Auf die sonst übliche Sahne in der Suppe habe ich völlig verzichtet und sie durch Milch ersetzt. Durch den Käse ist sie trotzdem schön cremig aber eben auch schön leicht.
Statt des im Bregenzerwald üblicherweise verwendeten Vorarlberger Bergkäse g. U. habe ich meinen Tiroler Bergkäse g. U. hergenommen und zwar einen 4 Monate und einen 9 Monate gereiften. Das muss man nicht genau so machen – es ist nur ein Anhaltspunkt, damit ihr die Suppe nicht mit einem 12 Monate gereiftem Käse kocht – die würde den stärksten Wurzelsepp umhauen.

 

Vorarlberger Käsesuppe

 

Leichte Bergkäse Suppe

4 Portionen

Zutaten

Suppe

40 g Butter
1 kleinere Zwiebel, fein gehackt
20 g Mehl, (stattdessen kann eleganter auch mit Butter montiert werden, ich nehme alltags lieber Mehl)
100 ml Weißwein, lieblich wenn’s geht
1 l Fleischbrühe oder Gemüsefond, nach Wunsch etwas mehr
180 ml Milch
100 g  Tiroler Bergkäse g.U. würzig-kräftig, etwa 9 Monate gereift
100 g  Tiroler Bergkäse g.U. mild-würzig, etwa 4 Monate gereift
70 g Emmentaler
Pfeffer, eventuell Salz

Toppings

getrockneter  Blütenmix
karamellisierte Zwiebeln
Croutons,
Schnittlauch
Kresse
alles optional

 

Zubereitung

Toppings bereit halten.

Käse fein reiben.
Zwiebel in der Butter goldbraun anschwitzen.
Mehl einsieben und verrühren, mit Wein ablöschen und einige Minuten reduzieren.
Brühe und Milch aufgießen und 10 Minuten Köcheln lassen.
Geriebenen Käse einrühren und schmelzen.
Mit einem Stabmixer oder im Thermomix o. ä. pürieren und aufschäumen.

Die Suppe kann sanft gut aufgewärmt werden, sollte dann anschließend noch einmal püriert werden.

Macht es euch herzhaft und gemütlich,

Simone

 

Vorarlberger Käsesuppe

 

 

 

Käsekaiser 2018 – Die Gewinner

Kategorie: Frischkäse
SalzburgMilch Premium Frischkäse Kräuter
SalzburgMilch

Kategorie: Weichkäse
Schärdinger Österkron Ennstal Milch,
Betrieb Gröbming

Kategorie: Schnittkäse mild-fein
Drautaler
Kärntnermilch

Kategorie: Schnittkäse g’schmackig
Ländle Weinkäse
Vorarlberg Milch

Kategorie: Schnittkäse würzig-kräftig
Ländle Klostertaler
Vorarlberg Milch

Kategorie: Hartkäse
Tirol Milch Alpzirler
Tirol Milch Wörgl

Kategorie: Bio-Käse
Bio Pfeffer Rebell
Sulzberger Käserebellen Sennerei

Kategorie: Innovation
Tirol Milch Höhlentrio
Tirol Milch Wörgl

Kategorie: Käsespezialität und -traditionen
Mölltaler Almkäse Selektion
Kärntnermilch

Kategorie: Beliebtester österreichischer Käse in Deutschland
Rupp Vorarlberger Premium Bergkäse g.U.
10 Monate
Rupp, Betrieb Hard

 

Zu dem Käsekaiser Gipfel und in die Sennerei Schlins wurde ich von AMA-Marketing*  im Rahmen der Aktion #sennermeetsblogger eingeladen. Es war mir ein Fest und eine große Freude

 

Leichte Bergkäse Suppe

Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt.
0

You may also like

Leave a Reply