Herzhaft

Ravioli alla Burrata – Die cremigste Pasta aller Zeiten ganz einfach auf den Tisch gebracht

Ravioli alla Burrata ganz einfach selbstgemacht

 

Wenn man Burrata erwähnt, leuchten überall die Augen. Geht es euch auch so?
Hach, so cremig und nein, wie lecker! Genau, finde ich auch und deswegen fülle ich mit diesem Pracht-Mozzarella verschwenderisch meine Ravioli. Ich komme euch hier nicht mit einem besonders raffinierten, aufwändigen Gericht, sondern mit guter, einfacher italienischer Hausmannskost, die durch die verwendeten Zutaten aber so gut ist, dass man beim ersten Bissen wie in der Pizzawerbung mit den Augen rollt.
Der Ravioli-Teig ist ohne Schnickschnack und über die simple aromatische Tomatensauce braucht man kaum zu reden – hier geht es heute nur um die so cremig gefüllten Ravioli und wie herrlich eine Gabelvoll davon auf der Zunge zergeht.
Der Teig ruht natürlich zwischendurch aber die Zubereitung an sich geht so rasch, dass man die Ravioli auch einfach mal so machen kann, ohne auf besondere Gelegenheiten zu warten.

 

Ravioli alla Burrata ganz einfach selbstgemacht

Ravioli ganz einfach hausgemacht

Auch Ravioli können ohne Aufwand ganz einfach selbstgemacht werden und das muss noch nicht einmal lange dauern. Ich habe heute Eier-Ravioli gemacht, die ich mit gängigem Mehl aus dem Supermarkt rasch mit einer Maschine in wenigen Minuten zu einem Teig verknetet habe. Die Füllung besteht aus ganzen 2 Zutaten plus Würzung und ist sogar noch schneller gerührt. Mit einer Pastamaschine und Ravioli-Ausstechern (ersatzweise geht es auch mit einem Glas, ist dann im Nu der Teig ausgerollt, die Pasta gefüllt, gekocht und angerichtet.

 

Ravioli alla Burrata ganz einfach selbstgemacht

Gäste machen ihre Ravioli alla Burrata selbst

Ihr habt Gäste und möchtet zuvor nicht allein in der Küche stehen? Dann bereitet doch Teig und Füllung zu und lasst jeden Gast seine eigenen Ravioli füllen.

 

Ravioli alla Burrata ganz einfach selbstgemacht

All you need is……

Teigtaschen sind heute das Motto für die allmonatliche Bloggerrunde zu wechselnden Themen. Statt ganz weit in die Welt hinaus zu blicken, bleibe ich heute bei dem, was ich mit am liebsten esse: Pasta! Und auch gern Pasta, oder Pasta – in jeder Form und immer mit toller Sauce.

 

Ravioli alla Burrata ganz einfach selbstgemacht

Ravioli alla Burrata

etwa 12 recht große Ravioli (3-4 Portionen

Zutaten

Teig
200 g Mehl Type 00 (gibt es inzwischen in fast jedem guten Supermarkt, 405 geht aber auch)
100 Hartweizengrieß
3 Eier gr M
1/2 Tl Salz
1 Tl Olivenöl

Füllung
160 Burrata,
30 g  reifer Parmesan
Pfeffer/Salz

Sauce  Extras
1 Zwiebel
Olivenöl
1 Dose gute stückige Tomaten z. B. von MUTTI (800 g)
reichlich Thymian
Zucker/Pfeffer/Salz

Extras
pro Person 1 El geröstete Pinienkerne
pro Person 1/2 kleiner Knoblauch
Rispen Cherrytomaten
Olivenöl
jungen Rucola
frische Petersilie, Thymianblätter
Parmesan
Ravioli-Ausstecher, 80 mm*
Eiweiß

Zubereitung

Mehle gut miteinander vermischen und dann im Thermomix, Food Processor, oder der Küchenmaschine nach Wahl rasch zu einem Teig zusammenkneten. Im Thermomix klappt das mit der Knetstufe in 2 Minuten, alle anderen Geräte werden nicht viel länger brauchen. Handarbeit kann, muss aber überhaupt nicht sein. Teig  in Folie stecken und 1-2 Stunden ruhen lassen.
In der Zwischenzeit wird die Füllung grob verrührt und rasch die Tomatensauce wie üblich bereitet und schön dicklich eingekocht. Für die lecker Burratafüllung einfach Burrata grob zerzupfen und mit geriebenem Parmesan mischen und mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken.
Den Teig durch 4 teilen und in einer Pastamaschine von 1 bis 7 ausrollen. Sollte er etwas klebrig sein, etwas Mehl zugeben.
Die Hälfte der Bahnen in regelmäßigen Abständen mit dicken Klacksen Füllung belegen, den Teig kreisförmig mit Eiweiß bestreichen und alles mit weiteren Pastabahnen belegen.
Den Teig nun vorsichtig mit den Fingern sanft andrücken und darauf achten, dass möglicht keine Luft eingeschlossen wird. Optional den Rand für die Optik noch mit einer Gabel andrücken.
Ravioli mit einem Ravioli-Ausstecher* ausstechen und bis sie gekocht werden auf eine mit etwas Hartweizengrieß bestreute Fläche legen.
Ravioli  am Ende in leicht gesalzenem Wasser etwa 3 Minuten garen.

Zwischenzeitlich, während die Pasta auf ihrem Bettchen liegt, kann man den halbierten Knoblauch 20 Minuten bei nicht zu starker Hitze in der Pfanne rösten und die Rispentomaten 10 Minuten hinzulegen.
Ich wärme die Teller immer vor, dann kann man schon die Sauce auffüllen während die Ravioli kochen und das Anrichten geht anschließend noch fixer.
Also Sauce auf die Teller füllen und strahlenförmig mit Rucola belegen. Knoblauch und Cherrytomaten dazu, 2-3 Ravioli  und alles mit gerösteten Pinienkernen, Kräutern und Parmesan bestreuen. Wer möchte, tröpfelt noch etwas gutes Olivenöl dazu.

Fertig ist der cremige Buratta-Traum. Schmeckt 10 mal so gut wie Miraculi, aber hey, es dauert auch nicht so viel länger, wenn man von der Ruhezeit des Teiges einmal absieht.

Buon appetito,

Simone

 

Ravioli alla Burrata ganz einfach selbstgemacht

All you need is…… so köstlich geht es in anderen Küchen zu:

 

Kleiner Kuriositätenladen Manti | Türkische Teigtaschen mit Joghurtsauce und Paprikabutter

USA kulinarisch Sweet Potato & Chorizo Empanadas

Kartoffelwerkstatt Polnische Piroggi – Gefüllte Kartoffelteigtaschen

Jankes*Soulfood Ashak – Afghanische Teigtaschen mit Lauch, Joghurt & Hackfleischsauce

Gernekochen Gyozas

Ina Is(s)tKarjalanpiirakka – Finnische Roggen-Teigtaschen

Lebkuchennest Oyaki mit grüner Curryfüllung

Küchenmomente Tiropitakia Kourou (Griechische Schafskäse-Teigtaschen)

Teekesselchen Genussblog Poptarts (vegan)l

kohlenpottgourmet Knishes mit Salsiccia und Röstpaprikafüllung

zimtkringel Marokkanische Briouat

Ye Olde Kitchen Dampfbrötchen mit Spargelfüllung

volkermampft Lukhmi als Samosa Alternative – vegetarisch und mit Fleischfüllung

SavoryLens Hamantaschen – jüdisches Gebäck zu Purim

Jessis Schlemmerkitchen Topfentascherln – Blätterteigtaschen mit Quarkfüllung

Labsalliebe Kelaneh – Gefülltes Lavash Brot aus der Pfanne

Küchenliebelei Bao-Brötchen mit Hähnchenfüllung

 

Ravioli alla Burrata ganz einfach selbstgem

 

Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt.
4

You may also like

4 Comments

  • Tina von Küchenmomente

    Hallo Simone,
    was soll ich sagen? Nichts geht über unkomplizierte Rezepte, die genial schmecken und, wie in deinem Fall hier, auch noch fantastisch aussehen! Mamma Mia, wer da nicht zur Gabel greift, ist selber Schuld…
    Liebe Grüße
    Tina

    12. Mai 2019 at 13:17 Reply
  • Steph

    Ein Traum, Du zauberst mal wieder den Sommer auf den Teller! Davon eine doppelte Portion und ich bin sofort im 7. Pastahimmel!

    12. Mai 2019 at 21:58 Reply
  • Gabi

    Perfekt – kein Chichi. kein Schnickschnack, kein Schäumchen. Nur simpersimple Zutaten supertoll verarbeitet 🙂 Ich hätte davon jetzt gene eine Portion…

    13. Mai 2019 at 8:53 Reply
  • Marie-Louise

    Liebe Simone,

    Deine Bilder haben mich ja sofort begeistert und nun kam ich endlich in Ruhe dazu, mir den ganzen Beitrag anzusehen. Ich mag hausgemachte Ravioli sehr und kann mir das mit Burrata ganz herrlich vorstellen. Ich mag Dein Rezept sehr, weil es mal wieder zeigt, dass selbst wenige aber qualitativ hochwertige Zutaten ein tolles Gericht ergeben!

    Die herzlichsten Grüße!
    Marie-Louise

    14. Mai 2019 at 18:57 Reply
  • Leave a Reply