Allgemein Herzhaft

Skandinavische Kürbissuppe mit Orangen-Curry und Lachs-Kabeljau-Spieß

Kürbissuppe mit Orangen-Curry und Lachs-Kabeljau-Spieß

Skandinavische Kürbissuppe mit Orangen-Curry und Lachs-Kabeljau-Spieß – nordische Suppenliebe!

Man kann nun nicht behaupten, dass Curry typisch skandinavisch wäre – Kürbissuppe mit Curry ist in allen skandinavischen Ländern aber schon seit vielen Jahren sehr beliebt. Außerdem gibt es Lachs dazu und schon sind wir wieder im Norden angekommen.
Kaum zu glauben, aber dennoch so – Kürbissuppen dieser Art sind mir in Schweden sehr häufig begegnet und auch meine Familie kocht sie so oder so ähnlich. Diese spezielle Orangen-Curry-Mischung, die der Suppe ein so herrlich pikant-fruchtiges Aroma gibt, stammt von mir und auch das Topping habe ich mir dazu ausgedacht. Jetzt ist beste Preiselbeerzeit – warum also nicht ein paar von den säuerlichen Kerlchen auf die Suppe geben. Sind sie nicht zur Hand, kann man sie auch einfach weglassen, oder mit Scheibchen von Cranberries dekorieren.  Ist schon irgendwie ulkig – die heimischen Preiselbeeren sind schwerer zu ergattern, als Cranberries aus den USA, die es jetzt oder sehr bald in fast jedem Supermarkt gibt.

 

Kürbissuppe mit Orangen-Curry und Lachs-Kabeljau-Spieß

 

Die Suppe stammt aus meinem Buch Skandinavische Küche: Lieblingsrezepte aus dem hohen Norden*

In dem Buch findet ihr noch 59 weitere Rezepte aus Skandinavien, von Frühstück bis Abendessen, von pikant bis süß, sind viele Klassiker dabei. Lecker ist es natürlich immer, ist ja klar, oder?
Zimtschnecken kennt jeder, aber kennt ihr auch den Fliegenden Jakob?  Hähnchen, Erdnuss und Banane in einem Auflauf vereint? Klingt irre, aber in Schweden kennt das jeder. Natürlich gibt es auch bodenständigere Klassiker, wie Weihnachtsschinken, Gravad Lax oder Knäckebrot in dem Buch. Vielleicht habt ihr ja Lust euch einmal quer durch Skandinavien zu kochen.

 

Kürbissuppe mit Orangen-Curry und Lachs-Kabeljau-Spieß

 

 

Skandinavische Kürbissuppe mit Orangen-Curry und Lachs-Kabeljau-Spieß

Schwierigkeitsgrad: mittel
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Garzeit: 30 Minuten

 4 Portionen

Zutaten

 

Suppe

500 g  Hokkaido Kürbis
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 haselnussgroßes Stück Ingwer
2 El Sonnenblumenöl
2  mittelgroße Möhren
1 große Kartoffel
1 El Curry
100 ml Orangensaft
700 g Gemüsebrühe
100 g Sahne
Pfeffer/Salz
Deko
½ Bund Dill
etwas Petersilie
etwas Sahne
optional 1 Handvoll Preiselbeeren

 

Lachs-Kabeljau Spieße

je 200 g Lachsfilet und Kabeljaufilet aus dem Rücken geschnitten
25 g Butter
Pfeffer
Chilisalz
1 Tl Zitronensaft

 

Zubereitung

Kürbis schälen, halbieren und entkernen, die Stielansätze entfernen und das Fleisch grob würfeln.
Möhren und Kartoffeln schälen und grob würfeln.
Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. In Butter 5 Minuten andünsten. Currypulver hinzufügen, 3 Minuten mitrösten und mit Orangensaft ablöschen.
Kürbis, Möhren und Kartoffel hinzufügen, mit Gemüsebrühe aufgießen, pfeffern und salzen und alles 25 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit den Fisch in 3×3 cm große Würfel schneiden, Pfeffern, salzen und mit Zitronensaft beträufeln.  Kräuter hacken
Wenn das Gemüse schön weich ist, die Sahne hinzufügen.
Suppe mit einem Stabmixer pürieren und  mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Fischwürfel in der Butter von allen Seiten  insgesamt 4 Minuten anbräunen. Er sollte nicht durchgebraten werden. Wer den Fisch lieber durchgart, hängt noch einige Minuten dran.
Fischwürfel auf Spieße stecken und warm halten.
Die Kürbissuppe in Schalen servieren, mit Kräutern und Beeren bestreuen und etwas Sahne auftröpfeln. Die Spieße quer über die Schüssel legen.

 

Macht es euch pikant und fruchtig und genießt mir den Herbst,

Simone

 

 

Kürbissuppe mit Orangen-Curry und Lachs-Kabeljau-Spieß

Alle mit einem * gekennzeichneten Links zu Amazon sind Affiliate-Links.
Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU und bekomme eine kleine Provision, wenn ihr über Amazon meine persönlichen Empfehlungen bestellt.
0

You may also like

Leave a Reply