Easy & Peasy Fleisch Herbst Herzhaftes Soulfood Rest der Welt Winter

Saftiges ungarisches Gulasch – Rinder-Schmortopf mit Paprika Salami


Saftiges ungarisches Gulasch - Rinder Schmortopf mit Paprikasalam

Saftiges ungarisches Gulasch – Rinder Schmortopf mit Paprikasalami. Rezept für ein einfaches Schmorgericht, das ohne Anbraten super gelingt

 

Dieser Beitrag wird unterstützt durch Werbung für PICK Salami

 

Gulasch ist wie alle Schmorgerichte ab Herbst ganz besonders tröstlich und gemütlich. Wohlige Freude kommt auf, wenn der warme Bräter auf dem Tisch landet und behagliche „AHHHHs“ ertönt aus den Mündern, wenn der Deckel geöffnet wird und der warme, aromatisch-würzige Dampf den Topf verlässt und in die Nasen steigt. An der Vielzahl von Schmorgerichten, die es hier im Blog bereits gibt, kann man ablesen, wie sehr wir gut Geschmortes aus aller Welt lieben.
Heute reisen wie in Gedanken nach Ungarn – es gibt ein saftiges ungarisches Gulasch mit Paprikasalami.

 

Saftiges ungarisches Gulasch - Rinder Schmortopf

 

Gulasch, Pörkölt, oder was?

Der  augenfälligste Unterschied von Gulasch und Pörkölt liegt in der Konsistenz.
Gulasch, oder Gulyás ist in Ungarn immer eine Suppe – Pörkölt ist das Schmorgericht, das wir in Deutschland als Gulasch kennen.
Ich habe das Gericht dennoch Gulasch genannt, weil es eben so viele unter diesem Namen kennen und es auch unter diesem Namen suchen. Finden sie es dann schließlich bei mir, dann wird auch der Unterschied zwischen beiden klar.
Beim Pörkölt wird in mehreren Schüben das Fleisch mit den Zwiebeln angeschmort, was gut und gern eine 3/4 Stunde dauern kann. Schmort man die vielen Zwiebeln aber ganz langsam durchgehend goldbraun an, kann man das Fleisch auch ohne es anzubraten in den Topf geben und mit Brühe, oder Fond aufgießen.
Ich habe es heute so gemacht und das Ergebnis kann sich sehr gut schmecken lassen, denn es kommt später noch eine ganz besonders kraftvolle Würzung mit ins Spiel.

 

Saftiges ungarisches Gulasch - Rinder Schmortopf mit Paprikasalam

Saftiges ungarisches Gulasch – das ist drin

Gulasch wird in Ungarn stets aus Rindfleisch geschmort – ein Pörkölt kann jedes gängige Fleisch enthalten. Das kann Schwein, Kaninchen oder eben Rind sein. Ich habe Rindfleisch aus der Schulter verwendet. Dazu gibt es bei mir für die Extrawürze und ein besonders tolles Schmor-Erlebnis PICK Echt Ungarische Salami Kolbàsz, die am Ende des Schmorvorgangs mit gegart wird und so ihr Aroma köstlich an die Sauce abgibt.

 


Saftiges ungarisches Gulasch - Rinder Schmortopf mit Paprikasalam

Kolbasz, die knackige Paprikasalami

Die ungarische Kolbász ist eine Wurst mit langer Tradition und Geschichte. Im 18. Jahrhundert hielt die Paprika Einzug in die ungarische Küche und wurde rasch extrem beliebt. Klar, dass man schnell auf die Idee kam ungarische Wurst mit Paprika zu würzen. Das Spektrum von edelsüß bis leicht scharf passt einfach hervorragend zum Schweinefleisch der Salamis.

Aus feinstem Schweinefleisch und Schweinespeck und perfekt gewürzt, wird die Kolbász zu einem kräftig-pikanten Geschmackserlebnis.  Die leckere PICK Echt Ungarische Salami Kolbàsz ist relativ fest, aber biegsam und lässt sich prima schneiden. Sie steckt in Naturdarm , muss nicht gepellt werden und ist  auch ein toller Snack unterwegs.

 Kolbász bedeutet auf Deutsch übrigens schlicht: Wurst.

 

Saftiges ungarisches Gulasch - Rinder Schmortopf mit Paprikasalam

Saftiges ungarisches Gulasch und Gurkensalat mal anders

Gulasch und Ragouts gehören für mich gar nicht ausschließlich in die kalte Jahreszeit – auch im Sommer schmecken sie großartig. Das zeigt ja auch die indische Küche, die Schmortöpfe in großer Vielzahl bereit hält und schließlich ist es in Indien doch meist sehr feucht und warm.
Einen Frische-Kick zum Paprika Gulasch gibt außerdem auch der köstliche ungarische Gurkensalat.

Schon mehrfach habe ich von sogenannten ungarischen Gurken-Anbau-Saison gelesen und sehr gelacht. In Ungarns Städten ist es im Sommer manchmal so heiß, dass viele aufs Land flüchten und sich dem einzigen widmen mögen, was man auch bei großer Wärme gut kann: Den Gurken beim Wachsen zusehen. Das kann ich bestens nachempfinden. Ich selbst bin im letzten Jahr oft von Tomate zu Tomate gegangen, habe ihnen erzählt wie toll sie aussehen und mich dann erschöpft wieder in den Schatten gesetzt.

Saftiges ungarisches Gulasch - Rinder Schmortopf mit Paprikasalam

Saure Gurkenzeit

Vom Betrachten der Gurken alleine sprießen aber auch in Ungarn keine Gurken – es müssen dort so einige grüne Daumen Hand angelegt haben, weil es so viele tolle Gurken für noch mehr tolle ungarische Gurkensalatrezepte gibt. Eins habe ich mir geschnappt und serviere einen frisch-süß-säuerlich-salzigen Gurkensalat aus Ungarn zum Paprika-Gulasch.
Stammt der Ausdruck Saure Gurkenzeit für den Hochsommer vielleicht aus Ungarn? Passen würde es ja – im positiven Sinne, versteht sich. Fakt ist, dass im Sommer die erntefrischen Gurken eingelegt werden, oder wie hier bei mir zu diesem köstlichen Gurkensalat verschnippelt, der so ganz anders schmeckt, als wie ihn kennen.

Mehr tolle Rezepte mit PICK Salami

HUHN VOM BLECH MIT SMASHED POTATOES, KÜRBIS, SALAMI & PAPRIKADIP

KNUSPRIGE LÁNGOS MIT DREIERLEI SALAMI – STREETFOOD AUS UNGARN

MINI FLAMMKUCHEN MIT PICK SALAMI, WEINTRAUBEN UND FLOWER SPROUTS

Saftiges ungarisches Gulasch - Rinder Schmortopf mit Paprikasalam

Saftiges ungarisches Gulasch – Rinder Pörkolt mit Paprika Salami

4-5  Portionen

Zutaten

Gulasch – Pörkölt

1 kg  3-4 cm große Rindfleischwürfel, zum Beispiel aus der Schulter
450 g Zwiebeln, grob zerkleinert
1 El Butterschmalz
2 El Tomatenmark
2 Tl Paprikapulver edelsüß
1/2 Tl Paprikapulver rosenscharf
300 ml Rinderfond, oder Fleischbrühe
2 Lorbeerblätter
2 Tl Majoran
Pfeffer/Salz
zum finalen Binden eventuell 2 Tl Stärke
1 PICK Echt Ungarische Salami Kolbàsz
1 El Petersilienblätter

dazu schmecken Nudeln oder Kartoffeln

Ungarischer Gurkensalat

2 Salatgurken
1 El Salz
1 kleine rote Zwiebel in hauchdünnen Scheiben
60 ml Essig
100 ml Wasser
1 El Zucker
Pfeffer
optional etwas Dill oder Estragon

Zubereitung

Gulasch – Pörkölt

Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und die Zwiebeln langsam goldbraun schmoren. Die Zwiebeln sollen dabei ganz langsam karamellisieren. Das gelingt am besten, wenn man sich bei wenig Hitze mehr Zeit nimmt. Etwa 15-20 Minuten kann es dauern bis die Zwiebeln goldbraun und süß sind.
Anschließend werden Tomatenmark und Paprika auf den Torfboden gegeben und maximal 30 Sekunden rührend angeröstet.
Der Fond wird angegossen, das Fleisch, Majoran und Lorbeer hineingelegt.
Das Ragout darf nun langsam und sanft vor sich hin schmoren, bis das Fleisch weich und zart ist. Das dauert etwa 2-3 Stunden. Schaut ab und an nach, ob das Fleisch schon zart ist und wartet gegebenenfalls noch etwas.
Das fertige Gulasch kann auf Wunsch noch etwas abgebunden werden, anschließend kommen die  Scheiben der PICK Echt Ungarischen Salami Kolbàsz  hinzu und dürfen noch 10 Minuten ganz sanft mit garen.
Final wird  mit Pfeffer und nur vorsichtig mit Salz abgeschmeckt und das Gulasch mit Nudeln oder Kartoffeln serviert.

Dazu passt ganz toll dieser Gurkensalat.

Ungarischer Gurkensalat

Essig, Wasser und Zucker mischen und stehen lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dafür ab und an etwas umrühren.
In der Zwischenzeit Salatgurken dünn schälen und in dünne Scheiben hobeln. Anschließend die Gurken mit 1 El Salz mischen und entwässern.
Nach einer halben Stunde das ausgetretene Wasser abgießen und die Gurken etwas ausdrücken.
Die Gurken mit den Zwiebeln und dem Dressing mischen und 2 Stunden ziehen lassen. Anschließend die Beize abgießen und den Gurkensalat mit Pfeffer und optional mit den Kräutern würzen.

Macht es euch gemütlich mit diesem herrlichen Schmorgericht und träumt vielleicht von warmen Sommertagen, in denen man allenfalls den Gurken beim wachsen zuschaut und PICK Echt Ungarische Salami Kolbàsz  für ein Gulasch schneidet.

Simone

 

 

Saftiges ungarisches Gulasch - Rinder Schmortopf

0

You may also like

Lass mir einen Kommentar da: