Geflügel Herzhaftes Soulfood Saucen

Original Königsberger Klopse – Großartiges Heimat Soulfood

Klassisches Heimat Soulfood: Original Königsberger Klopse - eins der weltbesten Gerichte, ganz einfach zubereitet

Klassisches Heimat Soulfood: Original Königsberger Klopse – eins der weltbesten Gerichte,  ganz einfach zubereitet

 

Original Königsberger Klopse sind gut zubereitet ein Top 5 Gericht in unserer Family. Die Kombi aus zartesten Bällchen, einem See aus herrlicher Sauce mit möglichst vielen Kapern und einem Hauch Zitrone schmecken einfach göttlich. Dabei ist es ganz einfache Hausmannskost ohne Chi Chi.
Bei den Königsbergern muss auch nichts neu interpretiert werden, weil sie dann eben wieder anders schmecken. Dieses Rezept ist also total klassisch, von Grund auf handgemacht und selbst wenn man die Hühnerbrühe für die Sauce selbst ansetzt, in unter 2 Stunden fertig.

.

Original Königsberger Klopse

 

Original Königsberger Klopse – der oft unterschätzte Klassiker

Fad bis unattraktiv sehen sie aus, die bleichen Klopse. Ein Gericht, das echt nur mit inneren Werten überzeugt – ein optischer Knaller sind sie nun mal einfach nicht. Dafür aber so so gut, dass man die unten genannte Menge auch zu zweit aufbekommt, weil man sich eh immer nach nimmt und die Klopse auch gut an zwei Tagen hintereinander essen kann. Man sieht: Ich bin Klops verliebt!

 

Klassisches Heimat Soulfood: Original Königsberger Klopse

Original Königsberger Klopse – Rind oder Kalb?

Beides schmeckt fantastisch – Kalbfleisch ist aber noch feiner, wissen wir ja. Kalbfleisch esse ich extrem selten. Weil die Tiere spätestens mit 9 Monaten geschlachtet werden, ist es ein Fleisch, welches für uns eigentlich Luxusgut ist. Dennoch gibt es das alle Jubeljahre einmal, zum Beispiel, wenn es Klopse an Festtagen gibt oder Wiener Schnitzel. Was verwendet wird, entscheidet jeder selbst – Schwein hat hier drin aber nichts zu suchen. Von veganen Königsberger Klopsen habe ich neulich gelesen. Das Gericht mag auch hervorragend schmecken, aber gebt dem Kind bitte einen anderen Namen, „Königsberger Klopse“ sind es sicher nicht.

 

Das streckt drin in den traditionellen Königsberger Klopsen

  • Rind oder Kalb – siehe oben.
  • Sardellen im Hack! Wer davor Angst hat, hat’s noch nicht ausprobiert. Man schmeckt die Sardellen definitiv nicht als Fisch heraus. Sie geben dem Hack aber Wumms. So wie Fischsauce den asiatischen Gerichten.
  • Kapern – bei mir: ganz viele Kapern. Wer sie nicht gern isst, sucht sich lieber ein anderes lecker Mittagessen – die Klopse, besonders die Sauce brauchen die Kapern um so zu schmecken, wie es gehört.
  • Mehlschwitze – ist hier eine Möglichkeit, man kann natürlich auch anders binden. Die Sauce kocht aber so lange, dass der Mehlgeschmack verschwindet und nur ein Hauch Wein, Senf, Zitrone, Kaper den Gaumen beglückt.
  • Wein ist hier schon sehr, sehr fein. Wer ihn nicht verwenden kann/darf, lässt ihn einfach weg und spritzt noch einmal mehr etwas Zitrone hinzu.

 

v

 

National Food Days

Über den Sinn oder Unsinn von Food Days kann man streiten. Sie bieten aber immer Gelegenheit, sich an bestimmte Köstlichkeiten zu erinnern, oder sie sich endlich einmal vorzunehmen.
Den heutigen National Meatball Day habe ich jedenfalls zum Anlass genommen, endlich eins meiner liebsten Gerichte zu bloggen.

 

Lecker gerollt wird auch bei diesen Blogger-Buddies:

Bake to the roots Meatball Sandwiches (Subs) mit Tomatensoße und Pesto

S-Küche Original Königsberger Klopse – großartiges Heimat Soulfood

moey’s kitchen Baked Meatballs – Gratinierte Hackbä‎llchen Toskana mit Tomatensauce und Mozzarella

Foodistas Mediterrane Hackbällchen mit Pesto und cremiger Polenta

1x umrühren bitte aka kochtopf Saftige Chicken Meatballs an Tomatennudeln

Zimtkeks und ApfeltarteKlassische Spaghetti and Meatballs

foodundco.de Asia Rotkohlsalat mit Hackbällchen

was eigenes Hackbällchen in cremiger Kokos-Curry-Soße mit Blattspinat

 

Original Königsberger Klopse

 

 

Original Königsberger Klopse – Großartiges Heimat Soulfood

4-6 Portionen, geht aber auch für 2 😉

Brühe für die Klopse

1200 ml gute Hühnerbrühe aus dem Glas
oder selbst gekocht aus:
1 große Hühnerkeule
1 Zwiebel
2 Möhren
1 Stange Lauch
100 g  Knollensellerie
2 Nelke
1 Lorbeerblatt
3 Pimentkörner
3 Petersilienstängel

Klopse

100 g Schrippen, oder Weißbrot
1 mittelgroße Zwiebel, fein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
2 Tl Butter
3 Sardellen, sehr fein gehackt
1 El Kapern, fein gehackt
1 Ei, GR L
800 g Bio-Hack vom Rind oder Kalb
1 TL Senf
Pfeffer/Salz

Sauce

70 g Butter
65 g Mehl
100 ml Weißwein
1 l Hühnerbrühe s.o.
1 TL Senf
200 ml Sahne
Pfeffer/Salz
2 El kleine Kapern
1-2 Tl  Zitronensaft
2 EL  Schnittlauchröllchen

Zubereitung

 

Brühe für die Klopse
  1. Die Keule in einen Topf legen und mit 1200 ml  kaltem Wasser zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze soweit reduzieren, dass das Wasser nur noch leicht simmert.
  2. In der Zwischenzeit das Gemüse grob hacken, mit Kräutern und Gewürzen in den Topf geben und insgesamt 50 Minuten sanft garen.
  3.  Die fertige Brühe durch ein feines Sieb gießen und die lecker Keule anderweitig verwenden – am besten gleich schnabulieren.
Königsberger Klopse
  1. Für die Klopse Brot oder Brötchen würfeln, in eine Schüssel geben und in heißem Wasser einweichen. Anschließend sehr gut ausdrücken.
  2. Zwiebel mit Butter in einer Pfanne farblos anschwitzen, den Knoblauch kurz mit in die Pfanne geben, anschließend in eine große Schüssel füllen.
  3. Ausgedrücktes Brot, Kapern, Sardellen, Ei, Hack und Senf zu den Zwiebeln geben und zu einer homogenen Masse verkneten. Gut mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Mit leicht feuchten Händen etwa 18-20 Bällchen formen.
  5. Brühe zum Simmern bringen, dann die Klopse schubweise hineingleiten lassen und 10 Minuten in der heißen Brühe gar ziehen lassen.
  6. Anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen und abgedeckt beiseite stellen.
  7. Für die Sauce Butter schmelzen und Mehl einrühren. Etwa 5–10 Minuten unter ständigem Rühren bei niedriger Temperatur langsam köcheln, ohne dass die Mehlschwitze dunkel wird. Mit Weißwein ablöschen und weiter rühren.
  8. Die Brühe bei immer noch sehr niedriger Temperatur nach und nach unter den Saucenansatz rühren. Dabei ständig weiter rühren, damit sich keine Klümpchen bilden.
  9. Die Sauce 15 Minuten leise köcheln lassen, damit der Mehl Geschmack verschwindet.
  10. Sahne hinzufügen und 5 Minuten weiter köcheln, dabei immer ab und zu umrühren.
  11. Senf und Kapern hinzufügen – die Sauce darf jetzt nicht mehr kochen – anschließend mit Pfeffer, Salz, Zitronensaft abschmecken.
  12. Die Klopse hinein legen und alles sanft erwärmen.

Wir lieben die Klopse mit reichlich Sauce und kleinen Pellkartoffeln mit Schnittlauch heiß und innig!

 

Macht es euch rund und lecker,

Simone

 

1

You may also like

1 Kommentar

  • Tanja Foodistas

    Ich habe mich so auf dieses Traditionsgericht gefreut und der Anblick deiner farbenfrohen Bilder zeigt einmal mehr, dass die Königsberger Klopse ganz bald auf meinen Wochenplan kommen.

    9. März 2021 at 10:02 Reply
  • Lass mir einen Kommentar da: