Frühling Herzhaftes Soulfood Italien Pasta

Spargel Carbonara – Spaghetti mit in der Pfanne gegartem Spargel

Spargel Spaghetti Carbonara - Rezept mit in der Pfanne gegartem Spargel

Spargel Carbonara – erst wird der weiße Spargel sanft in der Pfanne gegart, anschließend die Spaghetti Carbonara dazu geschwenkt

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Olav Pfanne

 

Eins unserer liebsten Pfannengerichte ist definitiv Spaghetti Carbonara. Der unkomplizierte italienische Klassiker schmeckt im Frühling ganz besonders gut mit auf dem Punkt gegartem weißem Spargel. Das ist so unglaublich lecker!
Damit der weiße Spargel hier zwar durchgart, dabei aber schön knackig bleibt, wird er für dieses Gericht sanft im eigenen Saft in einer der schönsten Pfannen gegart, die je in die S-Küche eingezogen sind.

 

Spargel Spaghetti Carbonara - Rezept mit in der Pfanne gegartem Spargel

Hallo, ich bin Olav!

Mein hübscher, neuer Freund heißt Olav. Besser gesagt: meine drei neuen Freunde heißen alle Olav!

Olav steht für Pfannen, die nicht nur den German Design Award 2021 erhalten haben, sondern mit ganz einzigartigen Kompetenzen aufwarten.
Dank eines ganzflächigen Kupferkerns gart ihr mit ihnen ganz besonders gleichmäßig. Die Beschichtung ermöglicht das Braten fast ohne Fett und sollte die Beschichtung irgendwann einmal zerkratzen, könnt ihr die Pfanne einfach wiederbeschichten lassen.

Bei uns ist das 3-teilige Set: Große Helden mit je einer 20, 26 und 30 cm großen Olav Pfanne eingezogen. Mit diesen drei Größen wird alles abgedeckt und die 30er Pfanne macht es sogar möglich, Spaghetti Carbonara für 4 Personen in der Pfanne zuzubereiten.
Für die Spargel Carbonara habe ich die 30 cm Olav  Pfanne: Das Mutterschiff für den Spargel, den Speck und anschließend die ganze Carbonara verwendet.

Alle Infos über die fantastischen Pfannen findet ihr ausführlich auf myolav

 

Olav Pfanne


Spargel Spaghetti Carbonara - Rezept mit in der Pfanne gegartem Spargel

Kupfer für höchste Performance

Alle Olav Pfannen haben ein Herz aus Kupfer. Dadurch können die Pfannen mit einer ausgezeichneten Wärmeverteilung punkten.

Kupfer leitet Wärme 20 Mal schneller als Edelstahl, rund 8 Mal besser als Gusseisen. Daher besteht die Olav Pfanne zu 40% aus reinem Kupfer.
Bereits kleinste Temperaturveränderungen werden dank Olavs Kupferkern sofort an das Bratgut weitergegeben. Das bedeutet: bereits bei niedriger Hitze werden die Pfannen schneller heiß. Es geht wirklich blitzschnell und alles gart absolut gleichmäßig von der Mitte bis hin zum Rand. Der hochwertige Kupferkern spart natürlich nicht nur Zeit, sondern auch Energie. Wie wunderbar!

 

Spargel Spaghetti Carbonara - Rezept mit in der Pfanne gegartem Spargel

 

Der Clou: Wiederbeschichtbar!

Bei uns sind drei beschichtete Kupferkernpfannen eingezogen. Für schärferes Anbraten bei hoher Flamme eignet sich eine unbeschichtete Pfanne. Ich habe mich für die Beschichteten entschieden, die ihre ganz eigenen Vorteile haben.
Die meisten Gerichte bereite ich gern mit sehr wenig Fett zu. Das klappt mit der cleveren Antihaftbeschichtung bei den Olavs ganz hervorragend.

Die Beschichtung ist nämlich keramisch verstärkt, 100% PFOA-frei, extrem langlebig und hitzebeständig. Daher darf die Olav Pfanne auch in den Backofen und die Spülmaschine. Alle Olavs sind also perfekt geeignet für Gerichte, die erst auf dem Ofen und anschließend im Backofen weitergegart werden, wie zum Beispiel: Kaiserschmarrn, Frittatas oder die leckeren Shakshukas.

Falls die Beschichtung irgendwann einmal ihre Antihaftbeschichtung verliert, oder zerkratzt, kann das Olav Kochgeschirr für wenig Geld einfach wiederbeschichtet werden. das ist sowas von mitgedacht und Kundenfreundlich. Wie oft habe ich liebgewonnene Pfannen schweren Herzens entsorgen müssen. Damit ist jetzt Schluss. Olav bleibt!

Olav in Details

  • Dicke Kupferkernschicht im gesamten Pfannenkörper
  • Perfekte Wärmeverteilung dank Kupfer
  • Sparen von Energie dank kurzer Aufheizzeit
  • Keramisch verstärkte Beschichtung
  • 100% PFOA-freie Antihaftbeschichtung
  • Edelstahlummantelung für besondere Langlebigkeit
  • Geeignet für alle Herdarten (inkl. Induktion)
  • Wiederbeschichtung möglich
  • Ofenfest bis 220°C
  • Spülmaschinengeeignet
  • Ergonomisch geformter, kalt bleibender Griff

 

Spargel Spaghetti Carbonara - Rezept mit in der Pfanne gegartem Spargel

Spargel Carbonara für die ganze Bande in der Pfanne gegart

Alle Olav Pfannen liegen sehr gut in der Hand. Wenn die 30er Pfanne vollgeladen ist, kann sie aber ganz schön schwer werden, es passt ja so viel hinein. Auch daran ist gedacht. Gegenüber des Griffs befindet sich ein Henkel, sodass man die Pfanne ganz easy mit beiden Händen tragen kann.

 

Spargel Spaghetti Carbonara - Rezept mit in der Pfanne gegartem Spargel

Spargel Carbonara – mit in der Pfanne gegartem weißen Spargel

4 Portionen in der 30 cm großen Olav Pfanne gegart

Zutaten

800 g Spargel, am besten nur Spargelköpfe
1 Tl Zucker
1/4 Tl Salz
25 g Butter, oder Olivenöl
400 g Spaghetti
200 g dick geschnittener Pancetta, alternativ (zur Not) geräucherter Speck
150 g geriebener mittelalter Pecorino, alternativ Parmesan
3 Eier , gr L
1 Eigelb
Pfeffer/Salz
Petersilie
optional extra Pecorino, oder Parmesan

Zubereitung

  1. Den Spargel schälen, den unteren Zentimeter abschneiden und entsorgen, restlichen Spargel in 4 cm lange Stücke schneiden. Extra dicken Spargel bitte längs halbieren.
  2. Spargel mit Butter, 25 ml Wasser, Zucker und Salz in eine 30 cm Olav Pfanne geben, anschließend den Deckel auflegen und den Spargel nach Geschmack 20-40 Minuten garen. Dafür reicht eine niedrige Temperatureinstellung –
    der Spargel soll im eigenen Saft dünsten – nicht braten.
  3. Währenddessen die Spaghetti al dente kochen, abgießen, dabei 100 ml Pastawasser aufheben.
  4. Eier und Eigelb in eine Schüssel geben, mit Pfeffer, Salz und dem geriebenen Käse verquirlen.
  5. Spargel aus der Pfanne nehmen und war halten, die Pfanne trocken wischen.
  6. Nun den Speck auslassen, leicht bräunen, aber nicht knusprig braten.
  7. Ofen ausschalten, Spaghetti, Eimischung und etwas Nudelwasser in die Pfanne geben und alles mit Hilfe einer Zange gut durchschwenken.
  8. Spargel hineingeben, erneut durchschwenken und wenn nötig, damit die Konsistenz schön cremig bleibt, mehr Kochwasser angießen.
  9. Die Carbonara pfeffern und sofort servieren – auf Wunsch mit extra geriebenem Käse

Genießt die, wie jedes Jahr zu kurze Spargelzeit und singt dabei ganz laut: Spaghetti Carrrbonaaaraaaaaaa…..

Simone

 

 

 

Spargel Carbonara - der unkomplizierte italienische Klassiker mit sanft in der Pfanne gegartem Spargel ist ein fantastisches Frühlingsgericht

 

0

Lass mir einen Kommentar da: