Drinks Easy & Peasy Fisch Frankreich Frühstück Herzhaft Gebäck Herzhaftes Backen Sommer

Pissaladière, südfranzösische Zwiebeltarte zu Weinen aus dem Pays D’Oc

 

Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte

Pissaladière – südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch zu Weinen aus dem Pays D’Oc – der einfache, so leckere Klassiker aus Südfrankreich

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für Pays d’Oc IGP Weine

 

Herrlicher Wein und gutes Essen – das Leben kann so schön sein!
Heute entführe ich euch in den Sonnigen Süden, an die südlichsten Ecken Frankreichs. Von dort stammen die Weine, die ich euch gleich vorstelle und die leckerste Zwiebeltarte überhaupt: Pissaladière!
Und weil wir gleich drei Weine bei uns im Garten an der schönen Alster genossen und uns dabei in den Süden träumten, gab es auch drei tolle Snacks passend zu Pays d’Oc IGP Weinen in weiß, rot und rosé.
Es gab die klassische Pissaladière, mit irre leckeren, karamellisierten Zwiebeln und Sardellen und eine vegetarische Version mit Paprikastreifen zu Rotwein und Rosé. Zum Weißwein haben wir dann noch ein paar kleine Jambon Beurre Sandwiches genüsslich verdrückt.

Drei herrliche Pays d’Oc IGP Weine, drei fantastische Snacks und ein paar gute Freunde – welch ein herrlicher, langer Sommertag!

Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch

Weine aus dem Pays D’Oc – von der südfranzösischen Sonne verwöhnt

Die Pays d’Oc IGP Weine stammen aus dem südlichsten Teil Frankreichs und ich erkläre die Herkunft ein wenig, weil nicht jeder weiß, wo sie denn nun genau herkommen.

Man unterscheidet das Gebiet der Pays d’Oc IGP Weine in drei Hauptzonen: die Ebenen am Meer, die sich 200 Kilometer am wunderschönen Mittelmeer entlang von den Pyrénéen bis an die Camargue erstrecken, die ersten Berghänge und schließlich die Hochlagen.
Reichlich Sonnenschein bekommen die Weinreben überall, einmalige Diversität geben die Lagen und dazu die Vielfalt an Böden. Sie reichen von Sand nahe der Mittelmeerstrände über Kalk, Lehm, Kies bis Schiefer, Granit und Gneiss in den Ebenen und auf
den Hängen. Verbunden mit den 58 Rebsorten erzeugen die Winzer des Pays d’Oc IGP auf diese Weise einen unvergleichlichen Reichtum an unterschiedlichen Weinen.

 

Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch


Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch

Pays d’Oc IGP in Zahlen

Pays d’Oc ist die größte IGP-Anbaufläche in Frankreich. Sage und schreibe 58 Rebsorten werden von mehr als 1000 Weingütern und Genossenschaften zu Rot-, Weiß- und Roséweinen gekeltert. Gleichzeitig werden im Pays d’Oc die meisten Roséweine Frankreichs produziert. Wie wunderbar!
Ich liebe, liebe, liebe südfranzösischen Rosé mit seinem wunderschönen, hellen Farbton und dem frischen, fruchtigen Geschmack so sehr.

Die Franzosen lieben ihre Pays d’Oc IGP Weine übrigens auch über alles: nur 48% werden weltweit in 170 Ländern verkauft, während satte 52% Frankreich nie verlassen. Das kann man doch gut verstehen, oder?
Deutschland ist im Übrigen Abnehmer Nummer Eins – 2020 ging fast jeder vierte exportierte Pays d’Oc IGP Wein nach Deutschland!

 

Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch

Pays d‘Oc IGP Wein Rosé

Weine aus dem Pays D’Oc – Liberty of Style

Vielfalt durch Rebsortenreichtum – „Liberty of Style“ ist im Pays d’Oc wörtlich zu nehmen: Nirgendwo sonst steht Winzer*innen, Kellermeister*innen und Önolog*innen eine solche Sortenvielfalt zur Verfügung. Nirgendwo sonst können sie so frei entscheiden, welchen Charakter sie ihren Weinen geben wollen.
 „Liberty of Style“ bedeutet für alle Weinfreunde: durch die einzigartige Vielfalt ist für jeden und jede Gelegenheit der passende Wein in dem vielfältigen meist sortenreinen Angebot an Rot-, Weiß- und Roséweinen zu finden.

Und was ist dein Liberty of Style” Moment? Vielleicht auch ein feiner, frisch fruchtiger Rosé mit Freunden an einen langen, warmen Sommerabend? Dazu ein paar gute Freunde und eine vegetarische Pissaladiere? Oh, wie wunderbar!

Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch

Cuvés und Sortenreine Weine aus Südfrankreichs Pays D’Oc

Traditionell steht der südfranzösische Weinbau für Cuvées und das wohlüberlegte Mischen verschiedener Rebsorten.

Seit den 80er Jahren wollten die Winzer*innen des Languedoc-Roussillon auf ihren Böden neue, andere Sorten erproben. Sie wollten zeigen, dass im mediterranen Klima ihrer Region eine Vielzahl an Rebsorten beste Bedingungen finden und auch überzeugende sortenreine Weine ergeben würden.

Das innovative Konzept von Weinen aus nur einer einzigen Rebsorte gab den Winzer*innen eine ungekannte Freiheit zu agieren und zu kreieren. Den Anfang machte eine kleine Gruppe von Pionieren –  heute sind es an die 1000 unabhängige Winzer*innen und 160 Genossenschaften, die in den vier Departements des Languedoc-Roussillon sortenreine Pays d’Oc IGP Weine erzeugen.

Zu den traditionellen mediterranen Rebsorten wie Grenache, Cinsault, Syrah, Carignan und Mourvèdre gesellen sich die berühmtesten französischen roten Sorten Merlot, Cabernet-Sauvignon, Pinot Noir und Malbec, ebenso wie die Neuzüchtungen Marselan und Caladoc.
Bei den weißen Sorten sind Chardonnay, Sauvignon Blanc und Viognier häufig vertreten, aber auch Gewürztraminer und sogar Riesling werden inzwischen als Pays d’Oc IGP ausgebaut.

Das Tolle ist: bei Pays d’Oc IGP Weinen steht die Rebsorte fast immer groß vorn auf dem Etikett!

Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch

Und was bedeutet nochmal IGP?

EU-Gütesiegel sind für uns Verbraucher wichtige Orientierungshilfen hinsichtlich Herkunft, Qualität und Sicherheit der Produkte. Die geschützten Bezeichnungen garantieren, dass die Lebensmittel festgelegten Qualitätsstandards entsprechen und aus der Region kommen, aus der sie per Bezeichnung stammen. Das französische IGP ist gleichzusetzten mit dem deutschen g.g.A. “Geschützte geografische Angabe”. Als Herkunftsbezeichnung bildet es mit der AOP, der Appellation d’Origine Protégée, die höchste Stufe unter den Zertifizierungen Frankreichs.

Pays d‘Oc IGP Weine Weiß, Rot und Rosé

Und das waren unser Pays d‘Oc IGP Rot-Weiß- und Roséwein:

Als Pays d’Oc IGP Rosé gab es einen frischen, fruchtigen “Domaine de l’Herbe Sainte” GRENACHE 2020 von Famille Greuzard.

Der trockene Rote Pays d’Oc IGP Chemin de la Pinede Cabernet Sauvignon 2020  wird von den Vignerons du Sommières, einem Zusammenschluss von Kleinbauern des Pays d’Oc hergestellt. Ein Sehr zugänglicher, eher leichter und saftiger Rotwein.

Der sehr fruchtige Weiße Pays d’Oc  IGP L’Intelligence Viognier 2020, mit leichten Pfirsichnuancen stammt von Serre de Guéry.

Pays d‘Oc IGP Weine und köstliche Snacks  Pissaladière – südfranzösische Zwiebeltarte und Jambon Beurre

Man lebt ja nicht vom Wein allein – zum Pays d’Oc IGP gibt es heute bei uns gleich zwei fantastisch leckere Pissaladières und Jambon Beurre Sandwiches mit Cornichons.

Zum Weißen Pays d’Oc  IGP L’Intelligence Viognier 2020, Serre de Guéry gab es den französischen Sandwich Klassiker Jambon Beurre. Ein fix gemachtes Sandwich, dass sich ganz wunderbar transportieren lässt. Wir haben uns Sandwiches und Wein einfach unter den Arm geklemmt und uns an die schöne Alster gesetzt.
Die Pissaladières, die südfranzösische Zwiebeltartes gab es dann zum Rot– und Roséwein. Zum Rosé Domaine de l’Herbe Sainte” GRENACHE 2020 von Famille Greuzard schmeckte die vegetarische Version mit Paprika ganz fantastisch. Den Klassiker mit Sardellen genossen wir zum Roten Pays d’Oc IGP Chemin de la Pinede Cabernet Sauvignon 2020.

Pays d‘Oc IGP Wein Rosé

Pays d‘Oc IGP Wein Rosé

Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch

Pissaladière, südfranzösische Zwiebeltarte zu Weinen aus dem Pays D’Oc

Pissaladière – südfranzösische Zwiebeltarte habe ich in Südfrankreich bislang in fast jeder Stadt einmal probiert. Für mich ist es das beste, was man aus Zwiebeln zubereiten kann. Über den Klassiker mit milden Anchois geht gar nichts, finde ich, aber die vegetarische Version mit Paprika kommt ganz nahe dran.
Anchois, auf deutsch Sardellen, oder Anchovis, gehören fast immer auf die Tarte, die so kinderleicht zubereitet wird. Ob ihr dafür die salzig in Öl eingelegten Sardellen nehmt, oder die in süß-saurer Marinade, bleibt euch überlassen. Wir hatten die Marinierten, die man verschwenderisch verwenden kann, ohne dass die Tarte zu salzig wird.

Und so einfach geht’s:

Zutaten für 1 Tarte

1,2 kg Zwiebeln, in feine Ringe geschnitten
4 El Olivenöl
1 Lorbeerblatt
4 Zweige Thymian
5 getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft, gewürfelt
1 Packung Blätterteig aus der Kühltruhe
Pfeffer, Salz
50 g kleinen dunkle Oliven
optional 1 Eigelb

und
200 g Sardellen (Abtropfgewicht)
oder Veggieversion
2 rote Paprikaschoten, Im Ofen gebräunt, anschließend gehäutet

Zubereitung

  1. Zwiebeln in Olivenöl mit Kräutern und etwas Salz 20 Minuten ganz sanft, ab und an rührend langsam karamellisieren. Das kann schon 30 Minuten, oder etwas länger dauern. Die Zwiebeln sollten nicht dunkler als hell-goldbraun sein
  2. Ofen auf 190°C  Ober/Unterhitze vorheizen
  3. Blätterteig auf dem mitgelieferten Backpapier auf einem Backblech ausrollen
  4. Die Zwiebeln gut pfeffern und gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei einen 1-1,5 cm Rand frei lassen
  5. Jetzt entweder Paprikastreifen, oder Sardellen so auf den Zwiebeln verteilen, dass ein Rautenmuster entsteht. Die Sardellen ziehen sich im Ofen etwas zusammen, daher müssen sich die Fischchen etwas überlappen
  6. In jede Raute kommen ein paar Tomatenwürfel, eventuell auch Reste der Paprika und je eine Olive
  7. Optional kann der Rand für eine schönere Farbe mit Eigelb eingestrichen werden
  8. Die Pissaladière wird etwa 30 Minuten gebacken, oder so lange, bis der Blätterteig goldgelb und leicht aufgegangen ist.

Jambon Beurre Sandwich

Zutaten und Zubereitung für 1 Sandwich

2 Scheiben guter, gekochter Schinken
3 Cornichons
großzügig gesalzene Butter
1 Stück Baguette
1 Salatblatt
Deko: Rukola, essbare Blüten, Butterbrotpapier, Schnur

Der französische Sandwich-klassiker bekommt von allem reichlich, nur dann wird er richtig gut – dick Schinken, reichlich Butter und großzügig Cornichons!

Ich wünsche euch jetzt noch viele Sonnenstunden, an denen ihr eure  „Liberty of Style Moments“ mit schönen Pays d’Oc IGP Weinen und leckeren Snacks feiern könnt.

Genießt den französischen Sommer auch zu Hause,

Simone

Pissaladière – südfranzösische Zwiebeltarte

Pissaladière - südfranzösische Zwiebeltarte mit Sardellen, oder vegetarisch

0

You may also like

Lass mir einen Kommentar da: